“Lass mich bloß mit deinem dummen Kult in Ruhe!“

Artist: Every Time I Die

Herkunft: Buffalo, USA

Album: Low Teens

Spiellänge: 43:08 Minuten

Genre: Metalcore

Release: 23.09.2016

Label: Epitaph

Link: https://www.facebook.com/everytimeidie/?fref=ts

Bandmitglieder:

Gesang – Keith Buckley
Gitarre– Andrew William
Gitarre – Jordan Buckley
Bassgitarre – Steve Micciche

Tracklist:

  1. Fear And Trembling
  2. Glitches
  3. C++
  4. Two Summers
  5. Awful Lot
  6. I Didn´t Want To Join Your Stupid Cult Anyway
  7. It Remembers
  8. Petal
  9. The Coin Has A Say
  10. Religion Of Speed
  11. Just As Real But Not As Brightly Lit
  12. 1977
  13. Map Change

Every Time I Die - Low Teens

Low Teens heißt also das neue Album der meiner Meinung nach seit Jahren völlig überbewerteten Every Time I Die. Man sagt den Fans der Band ja nach, dass gerade die scheinbare gewollte Strukturlosigkeit und die wilde Dynamik der Songs genau das ist, was die Fans wollen. Ich finde den gewagten Mix aus dissonant flitzenden Gitarren, sinnfreiem Geprügel, Kreischgesang und ständigen Nirvana und Kyuss-Weltschmerzreminiszenzen anstrengend und pubertär. Dies ist wahrscheinlich ein Generationenproblem. Wir hatten damals Nirvanas Bleach und damit war alles gesagt, die heutige Generation braucht Bands wie Every Time I Die, die im Grunde nichts anderes macht, als bereits Vorhandenes zu recyceln und neu aufzugießen. Da der Kram dann auch noch im absoluten Chaos vorgetragen wird kann es passieren, dass man dies dann als kongeniales Künstlertum preist. Innovation ist dabei leider Fehlanzeige, der Nervfaktor aber unwahrscheinlich hoch. It Remembers ist für mich der einzige verdauliche Song, den Rest des Albums kann man sich schenken.

Every Time I Die - Low Teens
Fazit Dominik B.: Dass eine Band wie Every Time I Die mit ihrem Soundbrei Erfolg haben kann, und das noch nicht mal wenig, zeigt, dass auch für solche Musik ein Markt vorhanden ist. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, wer sich diese Musik 24/7 geben kann, ich gehöre demnach wohl immer noch nicht (oder zum Glück?) zu den Eingeweihten dazu.

Anspieltipps Dominik B.: It Remembers

Fazit Petra D.: Klar, Low Teens von Every Time I Die ist schon eine Scheibe, die man erst einmal "verdauen" muss. Hier gibt es unheimlich viele Elemente, die scheinbar in einem chaotischen Brei verschwimmen. Jedoch muss man über das augenscheinliche Durcheinander hinwegsehen und die Platte auf sich wirken lassen, denn erst dann fällt auf, dass hier durchaus mit System gearbeitet wurde und man gekonnt mit den verschiedensten Elementen spielt und es darauf anlegt, einen Bruch zu riskieren, der erst einmal gar nicht zum Gesamtkonzept zu passen scheint. Aber grade das macht Every Time I Die aus - sie gehören nicht zu den 08/15-Musikern, die das machen, was alle hören möchten. Für mich ist es definitiv eine Art der Kunst, die polarisiert, aber mir gefällt's!

Anspieltipps Petra D.: It Remembers, Petal, Map Changes
Dominik B.3
Petra D.8.5
5.8Gesamtwertung
Leserwertung: (1 Judge)
6.8

Kommentare

Kommentare

65Followers
382Subscribers
Subscribe
14,364Posts