This Is Halloween Vol. 05 / Geisterschloss RKW am 31.10.2016 in der Rock-Kultur-Werkstatt, Viersen

“Eine Halloween-Party der besonderen Art“

Festivalname: This Is Halloween Vol. 05 / Geisterschloss RKW

Bands: Returner, In Arcane, Invoke, nancybreathing

Ort:
Rock-Kultur-Werkstatt, Viersen

Datum: 31.10.2016

Kosten: 7,00€ VK, 9,00€ AK

Genre: Metalcore, Hardcore, Alternative Metal, Death Metal

Veranstalter: Rock-Kultur-Werkstatt (https://www.facebook.com/rkw.viersen/)

Link: https://www.facebook.com/events/1088450291236686/

Setlisten:

  1. Suicidal
  2. Choices
  3. Life Death
  4. To Escape
  5. Doubts
  6. The End And You
  7. Coma
  8. Identities

  1. Winds Have Changed
  2. Built On Lies
  3. No Room For Grace
  4. OK Roll With It
  5. The Pendulum Swings
  6. The New World
  7. But The Flesh Is Weak
  8. Violent Silence
  9. Last Of My Days

  1. Intro
  2. My Utopia
  3. Polaroids
  4. Terra
  5. Fading
  6. Happy
  7. Masquerade
  8. Setting Sails
  9. Empire
  10. Interlude
  11. Open Mind

  1. Rainbow
  2. Hardline
  3. White Room
  4. Call It DC’s
  5. Minutes And Adrenaline
  6. Safe This Life
  7. Voiceless
  8. Falling Away
    Zugabe:
  9. Good Day

 

this-is-halloween-vol-05-poster-2016
Was macht man an Halloween, wenn man keine Lust auf eine dieser „Standard-Partys“ hat, bei denen es hauptsächlich darum geht, wer das schrillste Kostüm hat und wer am meisten trinken kann? Ganz einfach, man kombiniert das Ganze mit vier hochmotivierten Bands und lässt diese im zweiten Stock der Rock-Kultur-Werkstatt in Viersen antreten, während in den unteren Etagen und auch draußen der Bär steppt. So steige also auch ich an diesem Abend die Treppen nach oben und harre der Dinge, die da kommen mögen. Vorher bewundere ich aber noch die Deko, die sich schon auf dem Gelände findet und dann durch das komplette Gebäude, bis auf den Raum, in dem die Shows stattfinden, zieht. Da haben sich die Leute vom RKW richtig viel Mühe gegeben, um auch bei der fünften Auflage dieser Veranstaltung eine passende Atmosphäre zu schaffen. Dafür ein riesen Kompliment!

Leider ist heute anscheinend der Finger des Lichttechnikers nicht sonderlich gefühlvoll. Zum einen nebelt er den Raum erst einmal dermaßen zu, dass man fast die Hand nicht vor Augen sieht. Zum anderen muss die erste Band des Abends, Returner aus Köln, beim so genannten „Putzlicht“ antreten, d. h. die Neonröhren unter der Decke bleiben genauso eingeschaltet, wie das Standard-Bühnenlicht. Davon lassen sich die fünf Jungs aber augenscheinlich nicht beeindrucken. Wie Frontmann Maik erzählt, gibt es die Band tatsächlich erst seit 3 (in Worten: drei!!) Monaten, darum kann man heute auch nur eine halbe Stunde spielen, weil man noch nicht mehr Songs hat. Auf den Vorschlag aus dem Publikum, dann doch einfach wieder von vorn anzufangen, geht man allerdings leider nicht ein. Da aber sowieso nur eine Viertelstunde bis zur normalerweise angesetzten Spielzeit von 45 Minuten fehlt, ist das vernachlässigbar. Ein wenig rumpelt es bei Returner noch, da kann man aber gepflegt drüber hinweggehen, denn vom Songwriting her wissen die Jungs schon ganz genau, wie es geht. Shouter Maik macht seine Sache genauso gut, wie die Instrumentalfraktion, und wenn man noch ein wenig am Stageacting arbeitet, ist das nächste Level schnell erreicht. Die erste EP ist jedenfalls schon veröffentlicht, da darf gern mehr kommen. Daumen hoch für diesen Auftritt!

2016 10 31 - Returner @ Rock-Kultur-Werkstatt, Viersen

2016 10 31 – Returner @ Rock-Kultur-Werkstatt, Viersen

Als nächstes sind In Arcane aus Aachen an der Reihe. Die sehe ich heute zum zweiten Mal live, und nach ihrer Show im Magnapop in Krefeld, wo ich ausnahmsweise mal nicht für Time For Metal unterwegs war (schade eigentlich), freue ich mich drauf, wieder eine dieser absolut energiegeladenen Shows erleben zu können. Während der Umbaupause sorgt allerdings zunächst einmal der Tontechniker für laute Lacher unter den Anwesenden, als er Frontmann Thomas fragt, ob In Arcane auch Metal machen würden. Als es dann um den Mikro-Check geht, und sowohl Thomas als auch Fabian – der neben der Gitarre auch für den Backgroundgesang zuständig ist – nur in die Mikrofone growlen, fragt der mittlerweile kurz vor der Verzweiflung stehende Tontechniker dann: „Jetzt mal ernsthaft, macht Ihr auch was anderes?“ Episch!! 😀 Aber zurück zur Show von In Arcane, die leider ab etwa der Hälfte der Spielzeit dann leider wieder in dichtestem Nebel stattfindet. Und wie schon im Magnapop, wo der Platz auf der Bühne allerdings etwas begrenzter war, sind zwei Männer während der Show nur in Bewegung. Sowohl Frontmann Thomas als auch Bassist Michael sind ständig unterwegs, kommen sich dabei manchmal unfreiwillig in die Quere, schaffen es aber, das ganze unfallfrei zu überstehen. Der Metal(core), streckenweise mit deftiger Schlagseite zum Death Metal und kleineren Ausflügen in den Thrash Metal, den In Arcane bieten, groovt ordentlich vor sich hin, wartet mit abrupten Tempo- und Rhythmuswechseln auf und kann sicherlich nicht als Standardware bezeichnet werden. Das Album Shadows, Somewhere – Act I , mit dem die Setliste bestückt ist, ist gerade im August erschienen und kann auf Soundcloud angehört und auch gleich erworben werden. Frontmann Thomas growlt und shoutet sich durch die Songs, hebt dabei manchmal mahnend den Finger und guckt so böse, dass er keine Verkleidung braucht, um mächtig furchteinflößend daherzukommen. Aber keine Angst, er ist ein ganz lieber Kerl 😉

2016 10 31 - In Arcane @ Rock-Kultur-Werkstatt, Viersen

2016 10 31 – In Arcane @ Rock-Kultur-Werkstatt, Viersen

Die Band Invoke aus Mönchengladbach darf ich heute zum dritten Mal live erleben. Schon beim Moshroom Metal Benefiz Festival in Krefeld haben sie mich mit ihrem sehr hardcorelastigen Metalcore auf Anhieb überzeugt, und auch an der nächsten Show im Magnapop, an dem Abend gemeinsam mit In Arcane und der letzten Band des heutigen Abends, gab wieder mal nix zu kritteln. Bei Invoke fällt dann auch dem Lichttechniker auf, dass es im Raum auch farbige Scheinwerfer gibt, und die probiert er dann mit Leidenschaft alle im fliegenden Wechsel aus. Und wieder mal ist Frontmann Arno ständig unterwegs, nutzt nicht nur die gesamte Breite und Tiefe der Bühne, sondern auch den Platz davor weidlich aus und hat trotz dieses extrem sportlichen Programms noch die Luft zum growlen und shouten. Das ist dann natürlich extrem schweißtreibend, so dass sich seine rote Halloween-Schminke langsam auflöst, was ihm dann fast ein noch gruseligeres Aussehen verleiht, weil sein weißes Shirt aussieht wie blutverschmiert. Davon lassen sich aber weder er noch die Jungs beeindrucken, die wieder einmal alle Register ziehen. Manchmal sieht die Show der Saitenfraktion fast aus, wie durchchoreografiert, das macht richtig was her. Aber abgesehen davon haben die drei ihre Instrumente natürlich fest im Griff und bearbeiten die Saiten, dass man fast meint, sie glühen zu sehen. Das geht an den Ohrstöpseln vorbei direkt ins Hirn, und die Doublebass-Attacken von Fabian an den Drums wummern dann noch in den Magen. Mittlerweile hat es immer mehr Besucher in den Raum im zweiten Stock gezogen, gut gefüllt, der Laden.

2016 10 31 - Invoke @ Rock-Kultur-Werkstatt, Viersen

2016 10 31 – Invoke @ Rock-Kultur-Werkstatt, Viersen

Und dann ist doch tatsächlich schon die letzte Band des Abends, nancybreathing, dran. Beim Soundcheck zeigt sich der Tontechniker dann als lernfähig, denn er fragt gleich „Macht Ihr auch Metalcore?“. Richtigerweise antwortet Lukas darauf allerdings mit „nein“, was den Soundtechniker dann wieder in tiefste Verzweiflung stürzt. Der arme Kerl! 😀 Das Album Between These Faces, das im Juli 2016 erschien, konnte ja bei uns 8/10 Punkten einfahren, und auch nancybreathing sehe ich, nach dem Moshroom Metal Benefiz Festival und der Show im Magnapop, heute zum dritten Mal. Die vier Jungs haben sich stilecht alle richtig krass geschminkt und haben netterweise vor der Show auch für ein Foto posiert, das Ihr in der Galerie finden könnt. Der Core-Faktor wird jetzt deutlich zurückgeschraubt, Alternative Metal mit gelegentlichen Ausflügen in den NU Metal ist jetzt angesagt. Aber auch dazu kann man natürlich ordentlich moshen, und sowohl Frontmann Christian als auch ein Großteil der Anwesenden haben wohl doch zumindest ein ganz klein wenig Lust drauf, denn so einen kleinen Pit stellt Christian dann doch tatsächlich auf die Beine, wobei er mittendrin zu finden ist. Leider drückt der Lichttechniker mal wieder ausgiebig auf den Knopf für die Nebelmaschine, mittlerweile sind die Wände des Raums schon feucht, und die Sicht wird wieder schlechter. Dadurch fällt mir zunächst auch gar nicht auf, dass Lukas seinen Bass nur mit seltsamen Verrenkungen spielt. Als dann aber plötzlich Fabian von In Arcane auf die Bühne springt und sich um Lukas kümmert, ist klar, dass gleich beim ersten Track der Gurt gerissen ist und Lukas im Moment mehr oder weniger „freihändig“ spielen muss. Das kann aber dank Fabians Hilfe und des geliehenen Gurtes schnell behoben werden, danach geht Lukas dann ein wenig sanfter mit seinem Instrument um 😀 Bei der Gelegenheit kann sich Christian dann auch für Fabians Beitrag zum Album Between These Faces bedanken, denn Fabian hat das Teil produziert. Wieder mal ein super solider Auftritt der vier Jungs, die auch eine Zugabe geben müssen, und ich bin gespannt, was da noch kommt. Die Vorarbeiten zum nächsten Album laufen ja wohl schon, dieses Mal ist dann auch Lukas komplett eingebunden, der ja erst nach der Veröffentlichung von Between These Faces zur Band stieß.

2016 10 31 - nancybreathing @ Rock-Kultur-Werkstatt, Viersen

2016 10 31 – nancybreathing @ Rock-Kultur-Werkstatt, Viersen

Mittlerweile ist es dann tatsächlich schon Mitternacht, und jetzt können sich auch die Jungs aller vier Bands unter die Partymeute mischen. Verdient haben sie es sich, das war ein toller Abend mit vier super Auftritten von ambitionierten, motivierten, talentierten und aufstrebenden Bands aus der Umgebung. Und es gibt noch so viel mehr im „Underground“ zu entdecken, es lohnt sich wirklich, da mal auf die Suche zu gehen. Fündig wird man definitiv!

Kommentare

Kommentare

65Followers
382Subscribers
Subscribe
14,079Posts