Einherjer – Av Oss, For Oss

“Die Krieger sind zurück!“

Artist: Einherjer

Herkunft: Haugesund, Norwegen

Album: Av Oss, For Oss

Spiellänge: 44:48 Minuten

Genre: Viking Metal / Norron Hardrock

Release: 27.10.2014

Label: Indie Recordings

Link: http://www.einherjer.com

Bandmitglieder:

Gesang und Gitarre – Grimar
Schlagzeug und Keyboard – Ulvar
Gitarre – Aksel Heroe

Tracklist:

  1. Fremad
  2. Hammer i kors
  3. Nidstong
  4. Hedensk oppstandelse
  5. Nord og ner
  6. Nornene
  7. Trelldom
  8. Av oss, for oss

Einherjer - Av Oss, For Oss

Einherjer (altnord. „der allein Kämpfende“, „ehrenvoll Gefallener“) bezeichnet in der nordischen Mythologie die gefallenen Krieger, die nach germanischem Glauben von den Walküren vom Schlachtfeld zum Heervater Odin nach Walhall geführt werden und dort in einem Kriegerparadies sorgenfrei leben. Soviel zur Theorie, die die Norweger der gleichnamigen Band in ihrer Musik mit auf die bereits fünf Album gepresst haben.

Mit Viking Metal-Allüren und jeder Menge Einflüsse aus dem nordischen Black und Death Metal bekommen die Fans dieses Genres dieses Jahr also wieder ein neues Album der bereits totgeglaubten Band geboten. Warum totgeglaubt? Das ist ganz einfach, denn nach ihrer Bandauslösung vor zehn Jahren wurde es bis 2009 etwas ruhig um die Grimar und Ulvar. Denn dass man im Jahr 2009 auf dem Wacken Open Air, dem Pagan Fest und dem Ragnarök-Festival Reunion-Shows feiern würde, haben selbst eingefleischte Fans nicht gedacht. Es folgte nun 2011 das Album Norrøn, um am 27.10.2014 das neueste Werk aus Norwegen allen Viking Fans der Welt zu präsentieren.

Optisch blieb man bei einem Cover, das die nordische Mythologie in Ornamenten und einem Wikinger-Helm widerspiegelt, genau bei dem, was man auch erwartet.

Musikalisch geht alles etwas Black Metal-lastiger von sich als es noch 2011 der Fall war. So geht zwar ein wenig Atmosphäre verloren, dafür laden die eingebauten Männerchöre zum Mitschreien ein und man merkt, dass Einherjer mehr Wert auf komplexere und aufwendigere Songstrukturen legen. Sicher klingt alles sehr ähnlich, aber ehrlich: Es gibt Bands, bei denen ist genug Rafinesse vorhanden, dass man auch mal zwei Songs produzieren darf, die sich sehr ähneln – und Einherjer gehören klar dazu.

Wer bei der Stimme von Frode „Grimar“ Glesnes an Satyricon denken muss, der scheint einen ähnlichen Erfahrungswert im Metal zu haben wie ich.

Highlight des Albums ist für mich der Song Trelldom, der durch sein Schlagzeugpart sehr stark hervorsticht, um dann mit einer 70th Rock-Gitarre hervorzustechen.

Fazit: Ehrlich, wer Viking Metal mag, der kommt an den früheren Alben von Einherjer nur sehr schwer vorbei. Mit dem neuen Werk bringt das Trio die Tugenden der alten Tage zurück und sorgt dafür, dass man die Produktionsmesslatte etwas höher stellt. Denn wo so einige Bands mit pseudo absichtlichen Blechdosen-Aufnahmen klingen wie alle anderen, schaffen es Einherjer ein Album zu veröffentlichen, welches zeigt, dass sowas nicht sein muss um das Genre gut zu vertreten.

Anspieltipps: Nidstrong, Trelldom, Av Oss For Oss
Kai R.
9
Leserbewertung0 Bewertungen
0
9