Enojado – Magmanaut

24.05.2024 – Stoner Metal, Sludge, Hardcore, Punk – The Desert Black Inn – 34:10 Minuten

Zwischen den vielen Konzerten und Festivals jetzt im Sommer gilt es noch, das eine oder andere Review zu interessanten Veröffentlichungen zu machen. Da fällt mir das neue Album Magmanaut der Band Enojado aus Hamm in Westfalen in die Hände. Bereits am 24.05.2025 ist Magmanaut über das Label The Desert Black Inn als Vinyl erschienen.

Den Westfalen wird ja nachgesagt, dass sie gradlinig sein. Daher ist es wohl auch nicht leicht, etwas über die Band und das Label so ohne weiteres zu finden. Was ich rausbekommen habe, ist, dass die Band wohl schon auf eine zwanzigjährige Bandhistorie zurückblicken kann. Magmanaut ist erst das dritte Album der Band, die es jetzt noch einmal wissen will.

Enojardo bedeutet wohl ins Deutsche übersetzt so viel wie ärgerlich oder verärgert. Magmanaut (mein Gott, ich weiß nicht, was ein Magmanaut ist, wahrscheinlich der Typ im Taucheranzug auf dem Cover) entstand wohl in der ärgerlichen Zeit zwischen 2021 und 2023, quasi, als die Welt wegen Corona stillstand.

Ok, dann begeben wir uns mal in den Taucheranzug als Magmanaut in den Magmastrudel der acht Songs des Albums. Wie bei einem Vulkanausbruch ballern uns da wirklich einige Brocken um die Ohren. Ein irrer Mix aus (Stoner) Metal, Sludge, Hardcore und Punk wirbelt da den Lavastrom doch ganz ordentlich auf. Da fliegen die Brocken einfach raus, nehmen keine Rücksicht, wo sie hinfallen, noch weniger, wen sie treffen. Ungebrochen, mit mächtiger Energie, die nur die Erdkraft aufhalten kann. Nach 34 Minuten ist Schluss und der Magmanaut wartet in seinem Schutzanzug auf den nächsten Vulkanausbruch.

HIER! geht es für weitere Informationen zu Enojado – Magmanaut in unserem Time For Metal Release-Kalender.

Enojado – Magmanaut
Juergen S.
8.6
Leserbewertung2 Bewertungen
5.7
8.6
Punkte