“In seinem Element.“

Artist: Taake

Herkunft: Norwegen

Album: Stridens Hus

Spiellänge: 43:34 Minuten

Genre: Black Metal

Release: 08.12.2014

Label: Dark Essence Records

Link: http://www.facebook.com/taakeofficial

Bandmitglieder:

Alles – Hoest

Tracklist:

1. Gamle Norig
2. Orm
3. Det Fins En Prins
4. Stank
5. En Sang Til Sand Om Ildebrann
6. Kongsgaard Bestaar
7. Vinger

Taake - Stridens Hus

Wie ein perfekt funktionierendes Uhrwerk veröffentlicht Hoest, einziges Mitglied des Projektes Taake, alle drei Jahre ein neues Album. Mit dieser Zeitbemessung lässt er sich spürbar mehr Zeit als der Durchschnitt (1-2 Jahre). Nutzt er diese Zeit auch, um seinen Alben mehr Tiefe und Fortschritt zu verleihen?

Beim aktuellen Werk ist die Antwort ganz klar: Nein. Strinden Hus klingt in vielen Punkten wie eine neue Version von Noregs Vaapen, wobei es nicht ganz so frisch klingt. Im Gegensatz zu den Vorgängern wirkt das neueste Album sehr routiniert. Die erfolgreiche Schablone „kalter Black Metal wird gegen Ende des Liedes durch eine kleine Überraschung aufgelockert“ wird hier konstant durchexerziert, dadurch kriegt der Fan natürlich exakt, was er will und Hörer, die die Musik schon vorher nicht mochten, werden dies auch jetzt nicht tun. Die bereits erwähnten Überraschungen möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, wer den Vorgänger gehört hat, weiß, wohin die Reise geht.

Taake - Stridens Hus
Fazit: Der neueste Auswurf von Taake ist das bisher routinierteste Werk von Hoest. Das bringt natürlich alle Stärken und Schwächen mit, die routiniertes Vorgehen so mit sich bringen kann. Wer mehr vom (guten) Gleichen sucht, darf beherzt zugreifen. Progression ist auf diesem Werk nicht zu finden.

Anspieltipps: En Sang Til Sand Om Ildebrann
Gordon E.9
9Gesamtwertung

Kommentare

Kommentare

255Followers
382Subscribers
Subscribe
18,649Posts