Valor – The Yonder Answer

“Back to the future – Teil: Epic Heavy Metal!“

Artist: Valor

Herkunft: Athen, Griechenland

Album: The Yonder Answer

Spiellänge: 43:17 Minuten

Genre: Epic Heavy Metal / Power Metal

Release: 08.03.2013

Label: Pitch Black Records / Soulfood

Link: http://www.valor.gr/

Klingt wie: Manowar und Iron Maiden

Bandmitglieder:

Gesang – Vaggelis Krouskas
Gitarre – Spyros Soldatos
Gitarre – Vasilis Kourkourtas
Bassgitarre – Chris Remoundos
Keyboard – Thanasis Lois
Schlagzeug – Andritsos Thodoris

Tracklist:

  1. Intro – The Journey Begins
  2. Answer’s Yonder
  3. Crossroads
  4. Guides
  5. Follow Me
  6. Bravest
  7. Choices
  8. One Hand Red
  9. Human
  10. Inner Nature

16SELIDO_MONTARISMENO.indd
Die Athener Truppe Valor hat es nach ihrem ersten Mini-Release im Jahr 2004 und dem Debüt Destiny’s Path 2008 nun endlich unter die Fittiche eines Labels geschafft. Zusammen mit Pitch Black Records wurde somit also die neueste LP der sechs Griechen unter dem Namen The Yonder Answer am 08.03.2013 veröffentlicht.

Sicher bringt das neueste Release keine wirkliche Innovation, doch ist The Yonder Answer wie ein Blick in die Vergangenheit des epischen Heavy Metals. Die acht Songs werden durch das Intro The Journey Begins und das Interludium The Bravest gestützt und dadurch, dass man sich an traditionelle Strukturen hält, sind allerhand Parallelen zu Manowar, Iron Maiden oder gar Sabaton zu erkennen.

Kaum ein Song kommt ohne hymnenähnliche Gestaltung und Gitarrensolo aus und durch die starke Stimme von Vaggelis Krouskas, die mich eindeutig in Intonation und Stimmlage an Eric Adams (Manowar) erinnert, habe ich immer wieder das Gefühl, eine junge bzw. aufgefrischte Version der US-Amerikaner vor mir stehen zu haben.

Auch wenn das Album klingt als wäre es aus einem Guss gemacht, gibt es trotzdem das eine oder andere Highlight: Der Song Human, in dem eine galoppierende Rhythmik sehr schön hervorsticht und der Song Choices, der aufgrund seiner sehr melodischen Riffs und den verbauten Soli Lust auf mehr macht.

Fazit: Valor bringen mit The Yonder Answer ein durchweg traditionelles Epic Heavy Metal-Album, welches sich hinter den Klassikern von Manowar und Co. nicht verstecken braucht. Dadurch, dass man sich an einem Keyboard als „orchestrale“ Untermalung bedient, kommt nicht so viel Atmosphäre zu Tage, als hätte man ein echtes Orchester neben der Band sitzen, aber das kann man der Band jetzt irgendwie nicht wirklich zum Vorwurf machen, denn ansonsten hat The Yonder Answer Hand und Fuß, jedoch leider auch nicht weniger. Wer auf melodischen Power Metal steht oder gerne mal wissen würde, wie Manowar ohne vor Schmalz triefende Texte klingen würden, der sollte Valors neuestem Release auf jeden Fall eine Chance geben. Anspieltipps: Human, Crossroads und Choices
Kai R.
8
8
Weitere Beiträge
Mister Misery – A Brighter Side Of Death