Sunchair Record Releaseshow am 10.09.2016 in der Kulturrampe, Krefeld

 “Eine gelungene Releaseshow in einer tollen Location”

Eventname: Record Releaseshow

Headliner: Sunchair

Special Guests: Enemy Within, When Trees Leave Wolves

Ort:
Kulturrampe, Krefeld

Datum: 10.09.2016, 19:00 Uhr

Kosten: 10,00€ VK/AK

Genres: Modern Metal, Modern Thrash Metal, Thrash Metal, Southern Rock, Heavy Rock, Doom

Veranstalter: Sunchair (http://www.beispiel-entertainment.de)

Link: https://www.facebook.com/events/812974132163443

Setlisten:

  1. Unmarked Graves
  2. Never Again
  3. Thousand Mile Stare
  4. Prey’s Anatomy
  5. Of Ashes
  6. A Vile Peace
  7. Marching Into Battle
  8. A Gun And A Deathwish
  9. Just Another Scar

  1. More
  2. With You
  3. The End
  4. 8
  5. Gluttony
  6. Pile Of Shards
  7. Beauty
  8. The Purge
    Zugabe:
  9. War / Evolution

  1. Epitaph
  2. P4paranoia
  3. Piss On Ya Law
  4. Catspaw
  5. G.L.I.C.
  6. Driving
  7. Blackened Flow
  8. Highway To Hell & Back
  9. RPM Is My Delight

 

Record Releaseshow Sunchair Poster 2016

Nur mal kurz über den Rhein geht es für mich am Abend des 10.09., denn Sunchair feiern die Releaseshow für ihr neues Album Malum in der Kulturrampe in Krefeld. Es ist ein wenig verzwickt, das richtige Gebäude zu finden, mit der offiziellen Adresse kann das Navi nichts anfangen. Aber Frau weiß sich ja zu helfen 🙂 Dann komme ich aus dem Staunen nicht mehr raus, denn was auf diesem Krefelder Großmarktgelände noch alles an netten Lokalitäten und kleinen Einzelhändlern zu finden ist, ist schon beachtlich. Die Bands sind natürlich schon vor Ort, gerade läuft ein Soundcheck, am Mischpult steht Gilbert, der auch schon für die Produktion des Sunchair-Albums zuständig war. Um 19 Uhr ist offiziell Einlass, und dementsprechend früh kommen auch nach und nach weitere Gäste. In netten Gesprächen an Stehtischen oder auf Bierbänken vergeht die Zeit auch relativ zügig, aber der von uns erwartete Beginn um 20 Uhr findet nicht statt. So langsam zeigen sich doch auf einigen Gesichtern die ersten Fragezeichen, auch ich wundere ich, dass es um 20:30 Uhr immer noch keine Anzeichen für einen Start der Show gibt. Aber um kurz vor 21:00 Uhr wird dann von Markus das Glöckchen geläutet, und wir machen uns alle auf, um den Männern von Enemy Within bei ihrem Tun auf und vor der Bühne zuzuschauen.

Die Mitglieder von Enemy Within kommen alle aus dem näheren Umkreis von Krefeld, und die Band präsentiert sich als eingespieltes Team. Die Zuschauer sind noch etwas zögerlich, der Abstand zwischen erster Reihe und Bühne ist Sänger Christian viel zu groß, aber trotz diverser Ansagen verschiebt sich das Ganze nur marginal in Richtung Bühne. So kommt dann halt Christian immer mal wieder mitten in die Menge und hält dem ein oder anderen überraschten Besucher das Mikro vor die Nase. Auch Gitarrist Jens hält sich nicht mehr zurück, springt von der Bühne und schreddert weiter auf seiner Gitarre. Obwohl man ja eigentlich zu dem modernen Thrash Metal, den Enemy Within mit den älteren Songs wie Prey’s Anatomy oder Marching Into Battle heute präsentieren, zumindest mal ordentlich headbangen könnte, ist es trotz größtenteils sehr launiger Ansagen von Christian im Publikum verhältnismäßig ruhig, und das gefällt auch Jens gar nicht. So geht er auch erneut ins Publikum und schiebt einige der Anwesenden mehr oder weniger energisch näher an die Bühne ran. Aber entweder ist es in der Kulturrampe trotz Deckenventilator zu warm oder die Anwesenden haben in einem der umliegenden Lokale essenstechnisch zu gut zugeschlagen, denn nach sportlichen Aktivitäten ist kaum Jemandem zumute. Die Show von Enemy Within, bei der es auch vier neuere Songs auf die Ohren gibt – da hat dann wohl der Wink mit dem Zaunpfahl vom Kollegen Jörg Müller von ThePit.de gewirkt 😉 –, wird  aber natürlich trotzdem abgefeiert, und so vergeht die Zeit bis zum Verklingen des letzten Tons von Just Another Scar doch ziemlich zügig.

Enemy Within @ Sunchair Record Releaseshow 2016 09 10

Enemy Within @ Sunchair Record Releaseshow 2016 09 10

Auch wenn ja heute die Veröffentlichung des neuen Albums Malum gefeiert werden soll, steht erstaunlicherweise bereits jetzt der Auftritt von Sunchair an. Die Jungs haben mir auf Nachfrage erklärt, dass sie dies für die extra für sie angereisten Fans so organisiert haben, damit diese nach der Show auch noch mit Öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause kommen. Das ist natürlich sehr fanfreundlich, und im Grunde ist es ja auch egal, wer wann spielt, mit More startet der heutige Auftritt genauso, wie das Album Malum. Nachdem ich Sunchair ja schon bei den beiden Pre-Releaseshows erleben durfte, scheinen sie heute noch einmal einen Ticken spielfreudiger zu sein, was mir hinterher auch zumindest von Oliver und Peter bestätigt wird. Es dürfte ja doch sehr erhebend sein, nach den ganzen Vorarbeiten, Studiosessions, Rehearsals, der Vertragsunterzeichnung mit Roll The Bones Records, den beiden Pre-Releaseshows und dem gerade kürzlich noch absolvierten Auftritt in Kaliningrad jetzt das offizielle Release des neuen Albums feiern zu können. Endlich ist es geschafft, da fallen sicherlich eine Menge Lasten von den Schultern. Auch wenn die Band Sunchair, wie Oliver auf Nachfrage von Dave bestätigt, bereits seit 15 Jahren aktiv ist, ist ein neues Album ja doch immer noch etwas Besonderes, und neben Time For Metal waren auch andere Magazine sehr angetan von eben diesem Album. Ich habe jedenfalls bislang nur positive Rezensionen gelesen. Und genau so positiv kann ich von diesem Auftritt von Sunchair berichten. Die Anwesenden sind wohl der gleichen Meinung, denn die lauten Rufe nach einer Zugabe kommen schon, als nach sechs Songs von Malum und zwei Songs der vorangegangenen Werke der letzte Ton von The Purge noch nicht verklungen ist.

Sunchair @ Sunchair Record Releaseshow 2016 09 10

Sunchair @ Sunchair Record Releaseshow 2016 09 10

Anscheinend ist wohl wirklich ein Großteil der Besucher heute Abend nur für Sunchair gekommen, denn leider haben sich die Reihen ziemlich gelichtet, als die vier Männer von When Trees Leave Wolves aus Aachen mit ihrer Show starten. So, wie ich Enemy Within vorher nicht kannte, habe ich auch von When Trees Leave Wolves außer dem Bandnamen bislang noch nie etwas gehört. Nach Thrash Metal und Modern Metal wird es jetzt sehr rockig, sehr groovend und sehr heavy. Die Show, die insbesondere Gitarrist Izzy Grim abzieht, ist schon sehenswert, da sind sich die mittlerweile überwiegend weiblichen Gäste wohl einig. Mich beeindruckt allerdings auch Drummer Thor, der mit einer unbeschreiblichen Seelenruhe die Trommelfelle und die Becken bearbeitet und dabei kaum eine Miene verzieht. Leider wird es aber wohl das letzte Mal sein, dass ich ihn sehe, denn die anstehende Show am 08.10. in Aachen wird seine letzte mit When Trees Leave Wolves. Auch Alfred, der heute vertretungsweise für Leprechaun den Bass bearbeitet, gehört eher zu den ruhigen Vertretern. Aber wozu gibt es Frontmänner wie Lion, der die noch Anwesenden doch gut im Griff hat und auch nicht vergisst, dass eines der Mädel im Publikum, nämlich Anne, heute Geburtstag hat. So singen wir dann also auch alle gemeinsam ein Geburtstagsständchen. Bei den Songs der Band, von denen fünf vom letzten Album Thirteen Stars stammen muss ich leider mitsingtechnisch passen, aber auch mich können diese sehr southern-lastigen und grandios vor sich hin groovenden Rhythmen nicht kalt lassen. Headbangen ist hier weniger angesagt, wenn ich mich so umschaue, komme ich mir eher vor, wie bei einem Beschwörungsritual von Schamanen 😀 So bedauere nicht nur ich es, dass mit dem letzten Song RPM Is My Delight auch diese Show zu Ende geht. Mittlerweile ist es dann auch tatsächlich schon fast Mitternacht geworden.

When Trees Leave Wolves @ Sunchair Record Releaseshow 2016 09 10

When Trees Leave Wolves @ Sunchair Record Releaseshow 2016 09 10

Nach der Show kann man dann noch alle Bands im Außenbereich antreffen und den einen oder anderen Plausch bei einem leckeren Kaltgetränk führen. Und genau für diese Aktion liebe ich diese kleineren Events. Hier sieht man die Menschen nicht nur auf irgendeiner mehr oder weniger weit entfernten Bühne sondern kann auch vorher und hinterher noch direkt in Kontakt treten, fachsimpeln, einfach nur quatschen oder auch Fotos machen. Definitiv ein sehr gelungener Abend, und sowohl der Kulturrampe als auch dem Großmarktgelände werde ich sicherlich noch weitere Besuche abstatten. Vielleicht durchschaue ich dann ja auch irgendwann das System der dort angelegten Einbahnstraßen 😀

Kommentare

Kommentare

203Followers
382Subscribers
Subscribe
16,364Posts