Heaven Shall Burn - Summer Breeze 2014 - Bild by Toni B. Gunner – mondkringel-photography.de

Summer Breeze 2015: Haben vier neue Bands am Start

SUMMER BREEZE-Pitfighter und –Corefreunde aufgepasst! Mit BREAKDOWN OF SANITY können wir euch ein frühes Highlight für eure persönliche Running Order präsentieren! Die Schweizer erfinden das Metal-/Deathcore-Rad zwar nicht neu, was aber heutzutage auch nicht mehr möglich ist. Stattdessen schaffen sie es perfekt, die nötigen Zutaten (fette Breakdowns, gefährliche Growls, dicke Gangshouts, pfeilschnelle Riffs) so zu verpacken, dass man nicht umhin kommt, die eigene Körpermasse irgendwie in Bewegung zu bringen. Bei den Eidgenossen regiert zwar mehr der Vorschlaghammer, aber auch für melodiöse Pausen zwischen all der tonalen Gewalt ist stets genug Platz. Somit wird der Auftritt von BREAKDOWN OF SANITY für alle Jünger von A(s I Lay Dying) bis W(hitechapel) zur Sportstunde mit Anwesenheitspflicht! In diesem Sinne: Turnschuhe nicht vergessen!

Gute Neuigkeiten für die Freunde des atmosphärischen Black/Folk/Doom: AGALLOCH werden das SUMMER BREEZE 2015 erstmals mit ihrer Anwesenheit beehren! Seit Jahren versuchen wir, diese in hiesigen Breitengeraden nur sehr selten anzutreffende Formation zu verpflichten. Endlich ist es uns gelungen! Im Gepäck hat das Quartett aus Oregon nicht nur die alten Glanzstücke ihrer vor allem für Vinyl-Liebhaber und Sammler interessanten Diskographie, sondern auch die bewegenden Stücke ihres aktuellen Werkes ‚The Serpent & The Sphere’. Wer Zeuge werden möchte, wie auf perfekte Art und Weise Black Metal, Folk, Doom, Post Rock/Metal, Melancholie, schwermütige Melodien und eine schwer greifbare Mystik zu einem atmosphärisch äußerst dichten Ganzen verwoben werden, in dem man sich gerne und schnell verliert, ist bei AGALLOCH genau richtig. Ein ganze spezielles Highlight des SUMMER BREEZE 2015! Nicht verpassen!

Sieben lange Jahre ist es her, als diese Band zum bisher einzigen Mal auf dem SUMMER BREEZE gespielt hat: CRADLE OF FILTH!
Freut euch auf die Vorreiter des Gothic-Black Metal, die seit Anfang der 90er dafür gesorgt haben, dass unbarmherziges Schwarzmetall durchaus mit der warmen Melancholie und ästhetischen Symbolik der Gotik eine passende Symbiose eingehen kann. Puristen hat dies nie geschmeckt, aber jener engstirnigen Spezies wollten Dani Filth und Co. auch nie gefallen. Sie standen und stehen stets hinter ihrer oft mit Grusel-Horror-Romantik kokettierender Musik, die vor allem eines soll: die Leute da draußen unterhalten. Und das haben die Engländer auf nunmehr zehn Studioalben (#11 ist gerade in der Mache) auch vortrefflich geschafft, egal ob das Pendel mal mehr in den Metal- oder mal mehr in den Gothic-Bereich ausgeschlagen hat. CRADLE OF FLITH haben sich ihre völlig eigene Nische kreiert, in der sowohl ausladend-symphonische Songstrukturen, als auch kanckig-hart auf den Punkt kommende Riffs ihren Platz haben. Und ihre Fans natürlich… Vor allem die auf dem SUMMER BREEZE 2015!

Herzlich Willkommen zu einer FETTEN Premiere auf dem SUMMER BREEZE 2015: TRIVIUM werden erstmals in ihrer Bandgeschichte dem SUMMER BREEZE-Publikum den Hintern versohlen! …und zwar gehörig! Dass die Modern Metal-Regenten um Frontmann Matt Heafy genug Hits im Gepäck haben, um den Dinkelsbühler Acker ordentlich umzupflügen, muss nicht erwähnt werden. Jedes ihrer sechs Alben geht als kompletter Anspieltipp durch und treibt den Freunden moderner Klänge, die sich gleichermaßen der Tradition verpflichtet fühlen, die Freudentränen in die Augen. Denn was im Jahre 2003 eher im Metalcore-Lager begann hat sich mittlerweile zu einer metallischen Großmacht entwickelt, die locker die Reihen vor den größten Festivalbühnen dieser Welt bis auf den letzten Platz füllt. Und das zurecht, denn TRIVIUM bieten für jeden etwas! Coreler, Thrasher, Metaller des SUMMER BREEZE, vereinigt Euch! Platziert euch zeitig von der Main Stage, denn TRIVIUM spielen im Jahre 2015 nur einen einzigen Gig in Deutschland, und zwar auf dem SUMMER BREEZE.

Quelle: www.summer-breeze.de

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: