Black Stone Cherry – Magic Mountain

Gewaltig rockige Rückkehr des Südstaaten-Rocks!“
Artist: Black Stone Cherry

Herkunft: Kentucky, USA

Album: Magic Mountain

Spiellänge: 56:23 Minuten

Genre: Stoner-/ Southern Rock

Release: 02.05.2014

Label: Roadrunner Records

Link: http://www.blackstonecherry.com/

Bandmitglieder:
Gesang/ Gitarre – Chris Robertson
Gitarre/ Gesang – Ben Wells
Bass/ Gesang – Jon Lawhon
Schlagzeug/ Gesang – John Fred Young

Tracklist:

  1. Holding On…To Letting Go
  2. Peace Pipe
  3. Bad Luck & Hard Love
  4. Me And Mary Jane
  5. Runaway
  6. Magic Mountain
  7. Never Surrender
  8. Blow My Mind
  9. Sometimes
  10. Fiesta Del Fuego
  11. Dance Girl
  12. Hollywood In Kentucky
  13. Remember Me
Black Stone Cherry - Magic Mountain
Heißblütig wird das nunmehr vierte Studioalbum Magic Mountain der Südstaaten-Rocker Black Stone Cherry aus Kentucky erwartet, welches ganze drei Jahre nach Between The Devil And The Deep Blue Sea am 02. Mai 2014 erscheinen wird.
Me And Mary Jane stellt die erste Singleauskopplung des aktuellen Albums dar, insgesamt ist dieses mal wieder eine sehr rockige und moderne Southern Rock-Platte. Bereits Between The Devil And The Deep Blue Sea weist coole Radiohits und Mainstream-Mucke auf, mit Magic Mountain kann man jedoch den Flair und den urtümlichen Geist des Südstaaten-Rocks spüren. Einige Songs zeigen erneut einen Hymnen-Charakter auf, wie z.B. Me And Mary Jane oder Hollywood In Kentucky, welche durch den Einsatz von Harmonica und Banjos verstärkt werden.
Sometimes ist eine wunderschöne Ballade mit eingängigem Text und Melodien. Black Stone Cherry schaffen es, stets bei ihren Wurzeln zu bleiben und bieten mit diesem Album mal wieder einen Ohrwurmcharakter und rocken damit gewaltig, neben rauchenden und stampfenden Gitarrenriffs ist die fantastische Stimme von Frontmann Chris Robertson wirklich sehr tiefgründig und einzigartig. Chris ist in der Lage, tief krachend und rockig zu singen, genauso aber auch gefühlvoll und soulig. Für Fans und Liebhaber von Southern/Stoner Rock ist es ein Genuss, diese kreative Freiheit auf Magic Mountain zu spüren. Die Jungs aus Kentucky zeigen durchweg Grandioses auf ihrem Gebiet, die Platte ist produziert von Joe Barresi (u.a. Soundgarden, Queens Of The Stone Age).Über das neue Album sagt BSC-Bassist Jon Lawhon: „Eine Menge Musik heutzutage hat keinen Soul. Sie ist fade. Sie hat keine Haltung und kein Herz. Wir sind alle mit ‘70s Rock, Southern Rock, Country Music and Bluestypen wie Robert Johnson und Muddy Waters aufgewachsen. Auf diesem Album sind all diese Elemente in der vordersten Reihe, mehr denn je.

Der sogenannte Wums hinter den Songs wird durch den Einsatz von Slide-Gitarren verstärkt, es macht einfach mächtigen Spaß, Black Stone Cherry zuzuhören. Me And Mary Jane schlägt aktuell enorme Radiowellen und es folgen in Zukunft viele ausverkaufte Gigs, denn die Südstaaten-Rocker sind eine elektrisierende Live-Band und berauschen durch klaren, ehrlichen und aussagekräftigen Rock. Bad Luck And Hard Love bietet die typisch flippige sowie staubige Südstaaten-Riff-Grundlage. Magic Maountain führt die Ahnenreihe der Alben von Black Stone Cherry fort und lässt freudig in die Zukunft blicken. Die südlichen Rockpioniere etablieren sich immer mehr als Meister des modernen Sothern-Rocks, mit Magic Mountain liefern sie wieder einmal bahnbrechendes Material für die Zukunft!

Fazit: Die Southern-Rocker Black Stone Cherry aus Kentucky bieten mit ihrem vierten Studioalbum Magic Mountain Großartiges und knüpfen an den Erfolg der vorangegangenen Alben an. Alles, was das Stoner-/Südstaaten Rock-Herz begehrt, wird geboten - angefangen von harten und stampfenden Stonerelementen bis hin zu gefühlvollen, eingängigen Ballladen. Leadgitarrist und Frontmann Chris Robertson zeigt Stimmgewalt und die breitgefächerte Klangfarbe seiner Kraft, welcher aus seiner Kehle dringt. Ein völlig gelungenes Album, welches einfach nur Spaß bereitet und ein absolutes Muss für jeden Southern-Rocker ist!

Anspieltipps: Me And Mary Jane, Magic Mountain und Sometimes
Franziska S.
9.5
9.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: