Stories Of Death And Decay-Album Releaseshow – Friend Or Enemy und Support am 28.12.2018 im MTC, Köln

“Stories Of Death And Decay-Album Releaseshow – Friend Or Enemy und Support am 28.12.2018 im MTC, Köln“

Eventname: Stories Of Death And Decay – Album Releaseshow

Headliner: Friend Or Enemy

Vorbands: Voyages, Never Back Down

Ort:
MTC, Köln

Datum: 28.12.2018

Genre: Metalcore, Hardcore

Besucher: ca. 120 Besucher

Veranstalter: Friend Or Enemy (https://www.facebook.com/friendorenemymusic/)

Link: https://www.facebook.com/events/546146465835358/

Setlisten:

  1. Intro
  2. Black And White
  3. Unknown Graves
  4. Sparks
  5. The Scars I Wear
  6. Unlearned
  7. Anger
  8. Visions
  9. March

  1. The Darkest Hour
  2. The Aftermath
  3. Like Knives
  4. Romeo And Juliet
  5. Lost And Alone
  6. Leave It Behind
  7. Blame
  8. Red And Blue
  9. Monster
  10. It Takes One To Know One
  11. Paradigm Shift
  12. Shadows
    Zugaben:
  13. Keep Your Heart In Your Hands
  14. Black Widow

Als vorweihnachtliches Geschenk konnte man sich das Debütalbum Stories Of Death And Decay von Friend Or Enemy gut gönnen, es erschien nämlich am 14.12. Mein Review ging genau an Heiligabend online, und da hatte ich ja bereits geschrieben, dass ich gern auch noch bei der Releaseshow dabei bin. So ist es also heute soweit, dass ich mich auf den Weg nach Köln mache und wieder mal gespannt bin, wie nahe bzw. weit vom MTC entfernt die passende Lücke auf mein Auto wartet (dieses Mal hatte ich tatsächlich mal wieder Glück). Ein kleines Trüppchen gut gelaunter Menschen steht auch bereits vor der location, Einlass ist allerdings noch nicht.

Ein paar Minuten später bin ich dann aber doch schon im Untergeschoss, es scheint alles bereit zu sein für die erste Band des heutigen Abends. Das ist auch die einzige Band, die ich heute nicht kenne, aber mit ihrer Show empfehlen sich Voyages nicht nur mir sehr nachhaltig. Aus den Niederlanden und Belgien kommen die Mitglieder, und in beiden Ländern weiß man natürlich auch, wie Metalcore geht. Sänger Benjamin ist lieber vor als auf der Bühne unterwegs, wenn das Publikum nicht zur Band kommt, muss zumindest ein Teil der Band halt zum Publikum. So steht er also streckenweise Auge in Auge mit den Besuchern der ersten Reihe und shoutet sich durch die Songs. Währenddessen legen seine Bandkollegen auf der Bühne mit sehr viel Fingerfertigkeit und augenscheinlich sehr viel Spaß ihre eigene Show hin und liefern den instrumentalen Part für die mächtig energiegeladenen und mit fiesesten Breakdowns aufwartenden Songs. Da ich manchmal direkt vor den Boxen stehe, haut’s mir da tatsächlich fast die Luft aus den Lungen, sehr geil! 😀 Nachdem Benjamin die Meute zum Circlepit aufgefordert hat, muss er dann aber tatsächlich schnell machen, dass er wieder auf die Bühne kommt, denn der Ansage kommen einige Fans sehr gern nach. Voyages wissen auf jeden Fall, gut zu unterhalten, die Show ist dementsprechend kurzweilig und fast schon zu kurz. Aber es warten ja noch zwei Bands, also verabschieden sich die Fünf und entlassen uns in die erste Umbaupause.

Voyages @ MTC 2018 12 28

Auch die Jungs von Never Back Down haben in diesem Jahr schon eine Releaseshow gespielt, am 01.09. wurde das neue Album Black And White gebührend gefeiert. Mit dem Titeltrack davon geht es heute gleich mal ordentlich los. Shouter Daryl hat sich zwar, genau wie ich, eine fette Erkältung eingefangen, aber, so erzählt er uns noch, eine Absage kam für Never Back Down nicht in Frage. Allein das verdient schon mal definitiv Respekt. Abstriche sind aber trotzdem nicht zu machen, und auf die Instrumentalfraktion ist ja sowieso Verlass. Dabei schallen immer wieder „Tobi“-Rufe durch das MTC, anscheinend ist Drummer Tobias bei einigen Fans im Zentrum des Interesses. Das sorgt auch für einige Lacher, und Spaß muss ja schließlich sein! 😀 Auf dem Album Black And White gibt es auch einige Songs, bei denen sich Never Back Down Verstärkung am Mikro geholt haben, und tatsächlich sind heute sowohl Raphael als auch David von Reversionists am Start. Zunächst mal kommt Raphael auf die Bühne und übernimmt bei Sparks den Part, den auf dem Album eigentlich Pavel von Mind Like Hurricans eingesungen hat. Bei Unlearned ist auch auf dem Album schon David neben Daryl zu hören, das funktioniert heute natürlich dann auch live tiptop. Die bereits im Jahr 2016 veröffentlichte EP Creator bleibt heute mal außen vor, aber Daryl blickt trotzdem gern zurück auf die vier Jahre, die es Never Back Down jetzt schon gibt. Ein Satz ist mir besonders im Gedächtnis geblieben, nämlich der, dass es genau die „hater“ sind, die die Jungs immer wieder motiviert und angetrieben haben, genau das zu machen, was sie lieben und sich nicht vom eingeschlagenen Weg abbringen zu lassen. Mit ihren geilen Songs, den Videos, die sie nicht nur in diesem Jahr rausgehauen haben, den vielen Shows, die sie mittlerweile gespielt haben und nicht zuletzt auch mit dem heutigen Auftritt, dem letzten in 2018, beweisen sie, dass sie genau richtig liegen. In diesem Sinne habe ich schon mal einen Vorsatz für 2019: öfter mal zu Shows von Never Back Down gehen, ich habe sie sträflich vernachlässigt!

Never Back Down @ MTC 2018 12 28

In der nächsten Umbaupause wird es voll auf der Bühne, bei Friend Or Enemy packen nicht nur die Bandmitglieder selbst mit an. Dann ist aber alles vorbereitet, und genau wie auf dem Album Stories Of Death And Decay geht es mit The Darkest Hour los. Jetzt kennen die Fans natürlich kein Halten mehr, vorn an der Bühne wird es eng und laut, denn natürlich werden auch die neuen Songs inbrünstig mitgesungen. Da müssen Kamil und Luke sich schon ziemlich anstrengen, um gegen diese „Wall of Sound“ zu bestehen, aber man sieht nicht nur ihnen an, dass sie mächtig viel Spaß daran haben, hier und heute den neuen Output auf die Bühne zu bringen. Viele Fans sind schon von Anfang an dabei und haben schon die Veröffentlichung der EP Red And Blue im Jahr 2014 abgefeiert. Der Sound damals war ein anderer, aber, so erzählt Luke, ein Blick auf spotify habe ihm gezeigt, dass auch Songs wie Romeo And Juliet oder auch der Titeltrack von Red And Blue immer noch gehört werden. Also, so sagt er mit einem Augenzwinkern, müssten wir da jetzt auch heute durch. Auch der im vergangenen Jahr noch nachgeschobene Bonustrack Blame darf auf der Setliste nicht fehlen, jetzt gibt’s weder auf noch vor der Bühne ein Halten, Party ist angesagt. Auch Friend Or Enemy möchten sich natürlich bei so vielen Menschen für die großartige Unterstützung bedanken, dass Luke fast schon Angst hat, Jemanden zu vergessen, denn allzu viele Worte wollen weder er noch der Rest der Band machen. So geht es also weiter mit Songs vom neuen Album, und so, wie sie mit dem ersten Track des Albums gestartet sind, schließt die „offizielle Setliste“ mit dem letzten Song vom Album, nämlich Shadows. Während des langen Outros verlassen die Jungs die Bühne, und die Fans sind wohl jetzt schon vollkommen zufrieden, denn es kommen erstaunlicherweise keine – oder nur sehr vereinzelte – „Zugabe“-Rufe. So klettert also MC Matzok, der den ganzen Abend schon mit seinem Gimbal unterwegs war, um alles im Video festzuhalten, auf die Bühne, um die letzten Kraftreserven bei uns allen zu mobilisieren und die Jungs von Friend Or Enemy noch mal auf die Bühne zu locken. Zwei Zugaben gibt es also noch, nach Black Widow ist dann aber wirklich Feierabend, und man trifft sich zum gemütlichen Plausch am Merchstand.

Friend Or Enemy @ MTC 2018 12 28

Direkt nach dieser Show startet die Sweet Child Of Metal Party, die ersten Gäste treffen auch schon ein. Ich mache mich allerdings auf den Weg nach Hause, die Erkältung fordert ihren Tribut.

Kommentare

Kommentare