Visionatica: Mit „Enigma Fire“ entfacht die Female Fronted Symphonic Metal Band ihr episches neues Album

Am 12.07.2019 erschien Visionaticas brandneues Symphonic Metal Album Enigma Fire über Frontiers Music Srl. Mit den bereits veröffentlichten drei Singles samt Musik- und Lyricvideos, wie dem mystischen The Pharaoh, dem in schweren Zeiten Mut machenden Fear und dem antiken weiblichen Heldenepos Roxana The Great, haben Visionatica das Interesse an ihrem neuen Meisterwerk gehörig angefacht. Die vier Musiker überlassen nichts dem Zufall und setzen ihre klare musikalische Vision zielstrebig fort. Zusammen mit ihrem eingespielten Team bestehend aus Timon Seidl, in dessen Red Audio Studio die Aufnahmen stattfanden, und Olaf Reitmeier (Avantasia, Kamelot, Oversense) vom Gate Studio, der wieder für den Mix und das Mastering zuständig war, belegt das neue Album, dass Visionatica sich nicht auf den ersten Lorbeeren ausruhen. Bombastische Orchester-Arrangements sorgen mit gewohnt harten Gitarren in Kombination mit neuen orientalischen Elementen und Balkaneinflüssen für Abwechslung während der neun Songs. Nicht nur für Fans von Bands wie Within Temptation, Nightwish, Delain oder Xandria ist die Band wärmstens zu empfehlen!

 

Die süddeutsche Band um Frontlady Tamara Amedov, Gitarrist Manuel Buhl, Bassist Tim Zahn und Drummer Gerhard Spanner hat vor Kurzem erst das Lyric-Video zu ihrer dritten Single Roxana The Great veröffentlicht, bei der sie uns mit auf eine Reise in die Welt des antiken Mazedoniens nimmt. Mit dem dramatischen Lyric-Video setzen sie die Kooperation mit Videokünstler Andy Pilkington (Orden Ogan, Saxon, Rhapsody Of Fire) von Very Metal Art fort, der zuvor auch schon Fear in epische und spannende Bildsequenzen verpackte. Die erste Single The Pharaoh setzt sich mit den Geheimnissen der Prä-Astronautik in Bezug auf altägyptische Relikte auseinander sowie dem Rätsel um die Entstehung des Lebens und findet ihre actionreiche Inszenierung in dem von Johannes Zenk, Sebastian Herbst und Dominik Lang (Equilibrium, Nothgard) produzierten Musikvideo.

Mit ihrer ersten Videosingle She Wolf vom Debüt Force Of Luna, das über Dr. Music Records erschien, ist Visionatica ein echter Hit gelungen, der sowohl bei Spotify als auch YouTube immer noch x-fach gehört wird. Insgesamt erreicht die Top 10 der Songs inzwischen allein bei Spotify über 1,5 Millionen Plays! Die Fangemeinde beschränkt sich dabei nicht nur auf den europäischen Raum, auch in Nord- und Südamerika gibt es bereits zahlreiche Anhänger, die Tamaras bemerkenswerte Stimme sowie ihre nicht weniger beachtenswerte Band feiern. Dass sie mit Enigma Fire weiter auf der Erfolgswelle reiten, zeigen nicht zuletzt die großartigen Reaktionen aus aller Welt. Alle drei neuen Singles landeten auf den offiziellen Playlisten der großen Streaming-Anbieter Spotify (New Metal Tracks, Schwer & Laut) und Apple Music (Trends: Hardrock). Hinzu kommen Interviews in internationalen Rock und Metal Magazinen wie z. B. dem Classic Rock Italy, PowerPlay UK, Rock It!, Orkus oder Sonic Seducer und vor allem die positiven Rückmeldungen ihrer Fans auf die neuen Singles lassen Großes erwarten. Die Musikpresse feiert die Songs auf Enigma Fire bereits lautstark:
Orkus: Mit neun starken Tracks vermag Enigma Fire glühende Begeisterung anzufachen.
Rock It!: Visionatica schaffen es durch die Bank, Melodien zu erschaffen, die sich schnell im Gehirn festsetzen. […] Die ordentliche Produktion, in Kombination mit der klaren Stimme von Sängerin Tamara Amedov, rundet dieses Album perfekt ab.
SLAM: Enigma Fire ist ein wahnsinnig vielfältiges Album geworden, das nicht nur zeigt, was im Symphonic Metal alles möglich ist, sondern auch die Qualität des Debüts mehr als nur bestätigt.
Break Out: Das Album hat durchweg eine gesunde Balance zwischen energiegeladener Power und ruhigen Parts mit wunderschönen Melodien. Immer wieder sind orientalische Balkaneinflüsse zu hören, die den Songs eine zusätzliche Würze verleihen. […] Oftmals fühlt man sich durch bombastische instrumentale Symphonie-Passagen, die perfekt zu einem Historien-Film über antike Orientgeschehnisse passen würde, in eine Fantasiewelt versetzt. Starke Scheibe der Nürnberger Band.
EMP: Fans von Epica, Delain oder Xandria kommen hier voll auf ihre Kosten – auch weil die Musiker einiges an wahrlich eigenständigen Ideen und Überraschungen in ihren Sound einbauen. […] Mit diesem Album wird der Nürnberger Band der nächste große Schritt gelingen.
MyRevelations.de: […] spannender als von großen Teilen der ähnlich gestrickten Konkurrenz.
LoudAndProud.it: Enigma Fire […] dimostra che i Visionatica hanno personalità, buone possibilità di crescita e, cosa importantissima, il sostegno dei fans.

Diese Woche ist auch das Video-Interview von Grasser Production mit Tamara Amedov im YouTube Band-Kanal veröffentlicht worden. Die Sängerin gibt hier persönliche Einblicke in den Produktionsprozess des zweiten Albums und verrät, warum es ihr wichtig war ihre mazedonische Herkunft in die Musik mit einzubringen sowie was die Fans von Visionatica und Enigma Fire zu erwarten haben. Schaut jetzt, was Tamara zu berichten hat. Vielleicht habt ihr ja auch noch weitere Fragen an Tamara und die Band? Dann schreibt einen Kommentar unter den Clip, den ihr hier findet: https://youtu.be/vzbaOZQNCQg

Für weitere Infos und kommende Konzerttermine der deutschen Female Fronted Symphonic Metal Senkrechtstarter begebt euch auf Entdeckungstour unter www.visionatica.de bzw. www.facebook.com/visionatica und verfolgt die News auf der Website www.dr-music-management.de.

 

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Signierte Destruction-Serie von Artcore-Künstler Jörg Heitz steht zum Verkauf