“Andi The Wicked haut in die Saiten.“

Artist: Andi The Wicked

Herkunft: Koblenz, Deutschland

Album: Freak On Frets

Spiellänge: 24:56 Minuten

Genre: Metal

Release: 2014

Label: Eigenproduktion

Link: https://www.facebook.com/andithewicked/

Bandmitglieder:

Gitarre – Andreas Dötsch

Tracklist:

  1. That Rocks
  2. The Shark Song
  3. Threat
  4. Porn

Andi The Wicked - Freak On Fets - Albumcover

Andreas Dötsch, bzw. Andi The Wicked, gründete 2004 seine erste Band und ist seit einiger Zeit solo aktiv. Dies kam vor allem auch dadurch, dass er bei der Frankfurter Musikmesse mehrfach für Shark Guitars und CAST Amplification spielte, u.a. um neue Gitarren zu präsentieren. 2014 fasste er sein Material dann zusammen und veröffentlichte die EP Freak On Frets. Die Virtuosität stellt Andi The Wicked relativ zügig unter Beweis – in hoher Geschwindigkeit geht es voran und das ganze Drumherum gerät direkt in den Hintergrund.

Andi The Wicked - Freak On Frets
Fazit: Andi The Wicked hat es drauf und zeigt es auf Freak On Frets mehr als eindeutig. Wer knapp 25 Minuten instrumentales Spiel, bei dem die Gitarre im Vordergrund steht und der Rest nur Beiwerk ist, gut hören kann, dem wird die EP gefallen. Mir fehlt der „Rest“ doch ein wenig und ich bin durch das virtuose Spiel fast ein wenig geplättet. Ein ganzes Album in dieser Machart wäre mir vermutlich zu viel. Zum „mal-so-Hören“ aber ganz nett.

Anspieltipps: Threat
Petra D.7.5
7.5Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0.0

Kommentare

Kommentare

213Followers
382Subscribers
Subscribe
16,575Posts