Dirkschneider – Live – Back To The Roots

„Ist das wirklich der Abschluss?“

Artist: Dirkschneider

Herkunft: Deutschland

Album: Live – Back To The Roots

Spiellänge: 129:44 Minuten

Genre: Hard Rock, Heavy Metal

Release: 28.10.2016

Label: AFM Records

Link: http://www.udo-online.com/

Bandmitglieder:

Gesang – Udo Dirkschneider
Gitarre – Andrey Smirnov
Gitarre – Kasperi Heikkinen
Bassgitarre – Fitty Wienhold
Schlagzeug – Sven Dirkschneider

Tracklist CD1:

  1. Intro
  2. Starlight
  3. Living For Tonite
  4. Flash Rockin‘ Man
  5. London Leatherboys
  6. Midnight Mover
  7. Breaker
  8. Head Over Heels
  9. Neon Night
  10. Princess Of The Dawn
  11. Winterdreams
  12. Restless And Wild
  13. Son Of A Bitch

Tracklist CD 2:

  1. Up To The Limit
  2. Wrong Is Right
  3. Midnight Highway
  4. Screaming For A Love-Bite
  5. Monsterman
  6. V. War
  7. Losers And Winners
  8. Metal Heart
  9. I’m A Rebel
  10. Fast As A Shark
  11. Balls To The Wall
  12. Burning
  13. Outro

Dirkschneider - Live – Back To The Roots - Albumcover
Udo Dirkschneider hat – zumindest gibt er das vor – einen Schlussstrich unter seine ACCEPT-Zeit gezogen. Mit Live – Back To The Roots veröffentlicht er das Live-Album zu der entsprechenden Tour, auf der er ACCEPT-Songs singt. Das für die Doppel-CD relevante Konzert wurde am 02.04.2016 im Kaminwerk in Memmingen aufgenommen. Aber so ganz kann der Wuppertaler nicht abschließen, da die Tour so einen großen Anklang gefunden hat (31 von 48 Konzerten in Europa waren ausverkauft), wird diese Ende 2016/Anfang 2017 fortgesetzt und neben Europa werden auch Russland und die USA bespielt.

Aber nun zum vorliegenden Live – Back To The Roots. Mit Intro und Outro erhält man hier sagenhafte 26 Songs, die allesamt einen guten Querschnitt durch Udo Dirkschneiders Karriere bei ACCEPT bilden. Viele der Stücke klingen in einem Solo aus und auch das Publikum ist bestens zu hören, was wiederum für gute Stimmung sorgt.

Fazit: Ob man nun ein Live-Album besitzen muss oder nicht, ist eine Einzelentscheidung. Denjenigen, die gern der Stimmung der Meute während eines Konzertes lauschen oder sogar selbst bei der Aufnahme vor Ort waren, kann ich einen Kauf nur empfehlen, denn es kommt nicht nur das Live-Feeling auf, auch die Aufnahmequalität der Songs an sich ist super.

Anspieltipps: Alles
Petra D.
8.3
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8.3
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: