(hed)p.e. – Evolution

“Evolution!?“

Artist: (hed)p.e.

Herkunft: Huntington Beach, Kalifornien (US)

Album: Evolution

Spiellänge: 52:24 Minuten

Genre: Crossover, Hardcore, Punk, Rasta

Release: 25.07.2014

Label: Pavement Entertainment

Link: http://www.hedperocks.com

Bandmitglieder:

Gesang – Jared Gomes
Gitarre – Jaxon
Bassgitarre – Mawk
DJ/Turntables – DJ Product
Schlagzeug – Trauma

Tracklist:

  1. No Turning Back
  2. Lost In Babylon
  3. Jump The Fence
  4. 2 Many Games
  5. No Tomorrow
  6. Let It Rain
  7. One More Body
  8. Never Alone
  9. The Higher Crown
  10. Nowhere 2 Go
  11. Let It Burn
  12. Hold On sss

HedPE_Evolution_Cover

Es gibt sie nun schon über 20 Jahre und zudem haben sie einige Veröffentlichungen herausgebracht und kommen aus dem schönen Kalifornien. Dir Rede ist von der Crossover-Truppe um Frontmann Jared Gomes namens (hed)p.e.. Bandleader Jared ist bereits 50 Jahre alt und lässt es dennoch kräftig krachen! Was ihn hier nicht altern lässt, bleibt ein wohl grosses Geheimnis. 🙂

Passend zum 20-jährigen Jubiläum erblickte im Sommer 2014 ein weiteres Album das Licht der chilligen und groovigen Metalwelt und hat den einfachen Titel Evolution.

Ein kleines Intro leitet den ersten Song No Turning Back ein und es geht gleich gewohnt im (hed)p.e.-Stil los. Groovig, düster und rockig präsentiert sich das Album Evolution und leider etwas eintönig. Auch klassische Reggae Songs sind vertreten – so z.B. Hold On, Nowhere 2 Go und Let It Burn; ansonsten geht es aber gewohnt groovig zu Sache. Mehr aber leider nicht und da hätte ich etwas mehr erwartet.

Dennoch ein gelungener musikalischer Auftritt, der hörenswert ist. Fans dieser Formation wird dieses Album sicherlich sehr zusagen, auch wenn ich den einen oder anderen Partykracher vermisse, Evolution es eher düster gehalten und bietet wenig Neues.

Fazit: Evolution ist nach über 20 Jahren Bandgeschichte ein ausgereiftes und solides Werk im typischen (hed)p.e.-Stil, allerdings etwas eintönig und ich vermisse den einen oder anderen „Partykracher“ aus vergangenen Alben à la Blackout etc.. Ansonsten: Glückwunsch zum 20-Jährigen und es dürfen gern noch einige Jahre mehr werden! Evolution ist eine gute Mischung aus groovigem Rock und Reggae sowie düsteren Gitarrenriffs und guten gesanglichen und textlichen Elementen.

Anspieltipps: Never Alone, No Tomorrow und Lost In Babylon
Raiko R.
7
7
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: