“Freund der Inspirationslosigkeit? Hier bist du richtig!“

Artist: King

Album: Forged By Satan’s Doctrine

Spiellänge: 48:33 Minuten

Genre: Death / Black Metal

Release: 28.01.2012 (D)

Label: Deathgasm Records

Link: http://www.facebook.com/KINGSATHAN

Bandmitglieder:

Gitarre, Gesang – Israel Bathroz Sathanas Lucifer
Gitarre, Gesang – Zarthan Avtomat Kalashnikova
Bass, Gesang – Raken
Schlagzeug – Baleck

Tracklist:

  1. Summon Shub-Niggurath Ye Black
  2. No Pray, No Mercy, Just Death (Unpromised Satan)
  3. Kill the Posers Like Fucking Christians
  4. When the Walls of Heaven Turn in Black
  5. Evil Evangelization
  6. Emperor of Darkness
  7. The Ruthless Atittude of Evil Sobervia
  8. Satan’s Fabrica
  9. Macabre Satanas
  10. Nonlaugther – Zero Fucking Happiness
  11. What’s Satan Domain

king_forged-by-satans-doctrine-cover

Kolumbien hatte schon immer das Talent, technisch qualitativ hochwertigen Black und Death Metal zu erzeugen. King, die es seit 2005 offiziell gibt und die aus der Antioquia-Region stammen, knüppeln mit ihrem ersten Album kräftig mit.

Musikalisch gesehen bietet die Band, die mit klassischem Nile-Gesangstrio auftritt, alles das, was den technischen Death Metal-Bereich heutzutage auszeichnet: Guitarshreds im Stile von Hate Eternal, Schlagzeugwalzen à la Azarath und südamerikanisches Grunzen ganz im Sinne von Thornafire. Klingt verlockend? Würde man annehmen… Leider hat die Scheibe aber auch alle negativen Seiten dieses Genres: Trigger-Kicks (würg!), wenig kreative Parts und das klassische Death / Black-Klischee: WIR SIND BÖSE!

Letztendlich weiß man auch wirklich nicht, wie ernst es die Band bei Liedern wie Kill All Posers Like Fucking Christians meint, denn als quasi Hybridtruppe der neueren Black Metal-Szene kann man die Jungs bei solchen Phrasen eigentlich nicht für voll nehmen. Darkthrone würde allerdings damit wegkommen!

Wirklich inspirierungsvolle Parts findet man auf der Platte eher spärlich. Das Stück The Ruthless Attitude Of Evil Sobervia hat zumindestens einen dieser lichten Momente. Wer auf kompromisslosen Death / Black Metal aus Südamerika steht, kommt sicherlich bei der Platte auf seine Kosten. Aber sicherlich fallen einem auch hundert andere Bands ein, die im Prinzip genauso klingen.

King - Forged By Satan's Doctrine
Fazit: Kompromissloser Death / Black Metal! Willst du Death /Black Metal, dann kriegst du Death/Black Metal. Anspieltipps: Summon Shub-Niggurath Ye Black, The Ruthless Atittude of Evil Sobervia
Rene W.5.5
5.5Gesamtwertung

Kommentare

Kommentare

130Followers
382Subscribers
Subscribe
14,944Posts