Mortillery – Origin Of Extinction

“Eden Lake 2“

Artist: Mortillery

Herkunft: Edmonton, Kanada

Album: Origin Of Extinction

Spiellänge: 53:45 Minuten

Genre: Thrash Metal

Release: 22.02.2013

Label: Napalm Records

Link: https://www.facebook.com/Mortillery

Bandmitglieder:

Gesang – Cara McCutchen
Gitarre – Alex Scott
Gitarre – Alex Gutierrez
Bass – Miranda Gladeau
Schlagzeug – Kevin Gaudet

Tracklist:

  1. Battle March
  2. No Way Out
  3. Cease To Exist
  4. Creature Possessor
  5. Seen In Death
  6. Feed The Fire
  7. The Hunter´s Lair
  8. F.O.A.D.
  9. Maniac
  10. Sunday Morning Slasher
  11. Evil Invaders (Razor Cover)
  12. Madhouse (Anthrax Cover)
  13. Angel Witch (Angel Witch Cover)

Mortillery - Origin Of Extinction
Es ist gar nicht so lange her, dass ich mit Mortillerys Debütalbum Bekanntschaft machen durfte (nachzulesen hier).
So, was gibt’s neues aus Kanada?

Geändert hat sich…nichts! Und das ist auch gut so. Mortillery liefern im Prinzip das gleiche Paket ab, das sie 2011 abgeliefert haben. Superambitionierten Thrash Metal, mit einer Bassistin und einer Sängerin, schön dreckig produziert und erneut mit einem extrem geilen Albumcover.

Den Bonuspunkt, dass eine Thrash Metal-Band eine Frau an die vorderste Front stellt, fällt diesmal wohl weg, was die CD aber keinesfalls schlecht macht: Vor allem das Lied F.O.A.D. wird live garantiert ein Dauerbrenner. Damals wie heute gilt die Faustregel: Die Inszenierung machts! Wer die Möglichkeit hat, sollte übrigens zur limitierten Digitaledition greifen: Diese wartet mit drei Coversongs auf, die sich alle drei richtig lohnen!

Fazit: Origin Of Extinction ist quasi Eden Lake 2 (auch wenn es den Film nicht gibt): Mortillery setzen ganz klar auf ihre Stärken und liefern ein weiteres Old School-Brett ab. Ganz an die Klasse des Vorgängers reicht die neue Scheibe aufgrund des fehlenden Überraschungseffektes wohl nicht ran, aber wer Old School Thrash Metal mag, wird Mortillery lieben. Anspieltipps: F.O.A.D., und No Way Out
Gordon E.
8
8
Weitere Beiträge
Teramaze – Are We Soldiers