Motor Sister – 29.07.2020 – Wacken World Wide Livestream 2020

Ein Geburtstagsgeschenk, was lange hält

Eventname: Wacken Wold Wide Livestream 2020

Band: Motor Sister

Ort: Online (Wacken, Schleswig-Holstein, Deutschland)

Datum: 29.07.2020

Genre: Classic Rock, Hard Rock

Setliste:

  1. A Hole
  2. Beg Borrow Steal
  3. Little Motor Sister
  4. Can´t Get High Enough
  5. Coming For You
  6. This Song Reminds Me Of You
  7. Sooner Or Later
  8. Pretty In The Morning
  9. Fool Around
  10. Right There Just Like That
  11. Fork In The Road
  12. Rolling Boy Blues
  13. Devil Wind

Was kann man sich so alles zum 50. Geburtstag wünschen? Eine Reise (nicht während Corona), eine Yacht oder evtl. auch einen fahrbaren Untersatz. Scott Ian von Anthrax hatte jedoch völlig andere Wünsche. Einer seiner absoluten Favoriten war Mother Superior, eine amerikanische Hardrock- und Bluesrockband, welche sich 2011 auflöste. So wünschte er sich die Reunion inkl. der Möglichkeit, selbst dabei die Gitarre in die Hand zu nehmen. Seine Frau Pearl Aday (Adoptivtochter von Meat Loaf) kontaktierte den ehemaligen Sänger Jim Wilson, der sofort zusagte. Die Band komplettierten keine geringen als Joey Vera (Fates Warning, Armored Saint) am Bass und John Tempesta (The Cult, White Zombie) an den Drums. Silvester 2013 gab es den ersten Gig im Haus von Scott und es folgte das Release einer Scheibe Namens Ride 2015, welches quasi ein neu eingespieltes Greatest Hits Album war. Aktuell arbeitet man an einem Nachfolger, aber Corona sorgt ja dafür, dass alles nicht so funktioniert wie gewohnt.

Das Quintett ist in einem legendären Laden auf der Bühne. Das Whisky A Go Go in Hollywood ist der Ort der Aufnahme. Natürlich eine legendäre Adresse, die aktuell ebenso wenig genutzt werden kann wie viele andere schöne Bühnen an anderen schönen Orten. A Hole vom 2015er Werk Ride macht den Opener mit knackigem Hardrock. Es ist natürlich megaspannend jemanden wie Scott Ian Rock spielen zu sehen. Da zeigt sich mal wieder, was die erfahrenen Musiker so draufhaben. Da man bisher ja nur eine Scheibe veröffentlichte, geht es mit Little Motor Sister weiter, bevor Can´t Get High Enough einen Ausblick auf das neue Werk gewährt, welches sich so langsam aber sicher, in Richtung Release Day bewegt. Aber in diesem Jahr muss man ja mit solchen Aussagen immer vorsichtig sein. Der Sound ist sauber und es ist auch reichlich Bewegung auf der Bühne, Scotts Frau Pearl mischt munter mit und singt dann mal Coming For You, ein ziemlich cooler Track, blues angehauchter Old School Hardrock par excellence. Ansonsten sieht man die Dame auch Corona like mit Mundschutz auf der Bühne herumspringen. Mit Sooner Or Later und Right There Just Like That gibt es noch zwei weitere Kostproben des neuen Werks, bei Fool Around zeigt Scott seine Fähigkeiten als Blues Gitarrist und harmoniert wunderbar mit Joey Vera. Es wird gerockt, das eine oder andere Battle des Ehepaars Scott und Pearl oder auch Pearl mit Jim gibt es zu bewundern. Joey ist der Musiker, der sich am meisten zurückhält und nur mit Scott ein wenig battled. Devil Wind, der letzte Track des 2015er Langeisens, läutet das Ende der Show ein und nach ca. 50 Minuten und 13 Nummern verabschiedet sich das Quintett. Hat Spaß gemacht, toller Stream und großartige Künstler am Werk. Bisher hat es die Truppe noch nicht nach Europa verschlagen, aber wer weiß – mit der neuen Scheibe im Gepäck – wäre das mal ein interessanter Gig.

Weitere Beiträge
Lamb Of God – Live Streaming Event vom 18.09.2020