Act Of Creation: Videopremiere am Nikolaustag

Die Siegener Melodic Death Thrasher Act Of Creation haben am 16.10.2020 ihr grandioses Album The Uncertain Light via MDD Records veröffentlicht. Aus diesem von den Fans und der Presse gleichermaßen gefeierten Werk wurde am Sonntag ein weiterer Song präsentiert.

Zum Titel Reflection haben Act Of Creation ein Lyric Video produziert, welches am Sonntag, dem 06.12.2020 exklusiv auf der Webseite von Metal.de eine Premiere feierte.

Worum es in dem Song geht, beschreibt die Band wie folgt:
„Es ist ein Hilfeschrei einer Person, die täglich unter Selbstzweifel, Depressionen und Ängsten leidet. Sie versucht, den Teufelskreis zu durchbrechen aber immer wieder durch das eigene Ich Rückschläge dabei erleidet. Es geht darum, dass man nach außen hin ein anderes Ich vorspielt und das was in einem persönlich vorgeht, versteckt. Dann steht die Person vor dem Spiegel und fragt: Könnt ihr mein tägliches Leid nicht sehen? Meine Versuche es zu durchbrechen? Wenn ihr euch Mühe gebt, könnt ihr hinter die Fassade blicken und mein wahres Ich erkennen. Reflection ist unser Appell an mehr Feinfühligkeit und weniger Egoismus im Umgang mit unseren Mitmenschen. Geht um den netten, immer fröhlichen Nachbarn der sich auf einmal, für alle unerklärlich plötzlich umgebracht hat. Alle Signale seines wahren Gemütszustandes, die er versuchte nach außen zu senden, nahm niemand zur Kenntnis.“

Auf The Uncertain Light präsentiert das Quintett um Frontfrau Jess zehn gnadenlose Dampfwalzen, welche das Potenzial haben in der Kategorie „Melodic Death Metal Highlights des Jahres“ einen der vorderen Plätze zu belegen! Die Fachpresse ist sich einig, was die bisherigen Bewertungen eindrucksvoll belegen:

MetalZone – 10 / 10
Time For Metal – 9 / 10 (hier geht’s zu unserem Review)
Zephyrs Odem – 8,9 / 10
Metalunderground.at – 4,5 / 5
Metal & Me – 4,5 / 5
Moshpit Passion – Ganz grosse Klasse !
Metal Only – 8 / 10
Totgehört – 8 / 10
Promoportal Germany – 8 / 10
Skull & Bones 6 / 6

The Uncertain Light Tracklist:
01. The Burning Place
02. Break New Ground
03. Violet Red
04. Reflection
05. Sector F
06. Legion
07. State Of Agony
08. Confused Illusion
09. Hatefriend
10. The Uncertain Light

Hier der Videoclip für Break New Ground: www.youtube.com/watch?v=etnDV6zN7gw

Bandfoto: Peter Herzmoneit, Quelle: NauntownMusic

Gut vier Jahre nach ihrem letzten Werk Thion haben Act Of Creation die Arbeiten an einem neuen und langersehnten Album abgeschlossen. Das von Dennis Koehne produzierte The Uncertain Light wird definitiv ein Highlight im modernen Melodic Death Thrash Genre darstellen und erscheint am 16. Oktober 2020 über MDD / Black Sunset Records. Timon Kokott entwickelte ein faszinierendes Artwork..

Die Band gibt dazu folgendes Statement ab:
Auf The Uncertain Light, dem letzten Teil der Albumtrilogie, ist es uns gelungen, den Bandsound weiter zu verfeinern sowie ein neues Element einfließen zu lassen, von dem bestimmt jeder im Moment ein großes Stückchen gebrauchen kann: Hoffnung.
In den gewohnt persönlichen Lyrics zieht sie sich neben Trauer, Wut, Angst und Verzweiflung, veredelt durch die starke Produktion von Dennis und visuell perfekt von Timon umgesetzt, wie ein roter Faden durch das gesamte Album.
„Ohne Hoffnung ist alles nichts.“
The Uncertain Light ist eine musikalische Reise durch unser Leben geworden, mit allen Höhen und Tiefen. Eine emotionale Achterbahnfahrt und zu 100 % Act Of Creation. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Wir wünschen viel Spaß beim baldigen Durchhören, und freuen uns tierisch darauf, wieder zusammen abzurocken und euch das neue Material live um die Ohren hauen zu dürfen.
So get ready … and „spread the darkness“ … with us
Jess, Chris, Casi, Holger & Jan

Act Of Creation stehen für einen Neubeginn. Als sich E 605 nach zwei Alben auflösen, gründet Carsten „Casi“ Schuch 2007 die Band und erschafft einen eigenen und unverwechselbaren Sound, der sich in den folgenden Jahren zu einer festen Größe etabliert. Zahlreiche Shows, unter anderem mit Vader, Accuser, Dew-Scented, Battle Beast sowie erfolgreiche Gigs auf renommierten Festivals wie Summer Breeze, Rock Am Stück belegen die Intensität, mit denen die Siegener ihr Publikum begeistern.

Act Of Creation im Januar 2020 beim Night Of The Headbanger

Nach diversen Besetzungswechseln ist nun ein stabiles Line-Up am Start, um die Band weiter voranzutreiben. Nach drei Alben, die zum Teil in deutscher Sprache verfasst werden, steht nun das vierte Werk The Uncertain Light an. 2020 sind Act Of Creation auf dem Weg, eine der neuen Hoffnungen im härteren Metalbereich zu werden. Der kreative Kopf Carsten Schuch sowie Frontfrau Jess beweisen, dass es ihnen ernst ist. The Uncertain Light vereinigt gnadenlosen Thrash und emotionalem Melodic Death Metal zu einer einzigartigen Melange von internationalem Standard.

Spread The Darkness lautet die Devise. Act Of Creation, das bedeutet unglaubliche Energie. Ihre Live-Shows sind mittlerweile bundesweit angesagt und verfügen über einen enormen Moshpit-Faktor.

Act Of Creation – Der Silberstreif am Horizont der neuen Heavy Metal Kultur!

Act Of Creation sind:
Jess – Vocals
Casi – Guitar
Chris – Guitar
Holger – Bass
Jan – Drums

https://www.facebook.com/Actofcreation
https://www.actofcreation.de/

Quelle: NauntownMusic

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: