Black Trip – Shadowline

“Schwedensilber“

Artist: Black Trip

Herkunft: Stockholm, Schweden

Album: Shadowline

Spiellänge: 41:32 Minuten

Genre: NwoBHM

Release: 28.08.2015

Label: Steamhammer Records

Link: http://www.blacktrip.se

Bandmitglieder:

Gesang – Joseph Tholl
Gitarre – Peter Stjärnvind
Gitarre – Sebastian Ramstedt
Bass – Johan Bergebäck
Schlagzeug – Jonas Wikstrand

Tracklist:

  1. Die With Me
  2. Danger
  3. Shadowline
  4. Berlin Model 32
  5. Over The Worldly Walls
  6. Clockworks
  7. Rooms
  8. Subvisual Sleep
  9. Sceneries
  10. The Storm
  11. Coming Home

Black-Trip-Shadowline

Schweden hat sich in den letzten Jahren immer mehr einen Namen in der Metalszene gemacht. Nicht zuletzt stammen aus dem kalten Land große Bands wie z.B. Amon Amarth oder In Flames.

Die meisten Bands, an die man bei dem Stichwort „Schweden“ denkt, spielen eher härteren Metal. Hierzu zählt das schwermetallische Quintett Black Trip eher nicht. Die fünf Schweden spielen Musik, die entgegen der „typisch“ schwedischen Richtung eher im Bereich NWoBHM anzusiedeln ist. Bleibt also abzuwarten, was die Jungs auf ihrem neuen Album reißen, nachdem man sich bereits im Jahre 2013 mit Goin‘ Under einen Namen in der Szene machen konnte.

Die With Me heißt der Opener des schwermetallischen Schwedensilberings, doch unbedingt nachkommen möchte man dieser Aufforderung nicht. Viel mehr macht der Song von Anfang an Lust auf mehr, auch wenn eine Ähnlichkeit zu gewissen Genregrößen nicht von der Hand zu weisen ist.

Am deutlichsten wird die eingeschlagene Stilrichtung wohl beim sechsten Song des Albums, Clockworks, bei dem vom langgezogenen Gitarrenintro über Gesang bis zum eingängigen, relativ simplen Drumming ein breites Spektrum an NWoBHM-Klischees bedient wird, wohingegen Subvisual Sleep plötzlich stark in Richtung AC/DC abdriftet.

Alles in allem ein schönes Album mit ein paar kleinen Highlights, aber mehr buntem Stilmix als einer eigenen Linie.

Fazit: Ob den Schweden nun der Metal tatsächlich mit in die Wiege gelegt wird oder ob es sich hierbei nur um ein plumpes Vorurteil handelt, sei dahingestellt. Black Trip schaffen es mit Shadowline jedoch vollkommen zu überzeugen, wenngleich der eigene Stil auch ein wenig kurz kommen mag. Wer mit NWoBHM etwas anfangen kann, sollte sich dieses Album definitiv zu Gemüte führen.

Anspieltipps: Shadowline
Martin W.
7.5
Leser Bewertung1 Bewertung
8.2
7.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: