Danko Jones + Support am 22.11.18 in der Markthalle in Hamburg

“Danko Jones + Support am 22.11.18 in der Markthalle in Hamburg!“

Headliner: Danko Jones

Vorband: Prima Donna

Ort: Markthalle, Hamburg

Datum: 22.11.2018

Kosten: ab 24,90 € VVK

Genre: Garage Rock, Blues Rock, Hard Rock, Heavy Metal, Punk Rock

Besucher: ca. 1000 Besucher (Ausverkauft)

Link: https://www.facebook.com/dankojones/

Setliste Danko Jones:

  1. I Gotta Rock
  2. Sugar Chocolate
  3. The Twisting Knife
  4. First Date
  5. You Are My Woman
  6. Sex Change Shake
  7. Lipstick City
  8. Mango Kid
  9. Code Of The Road
  10. Gonna Be A Fight Tonight
  11. Had Enough
  12. Burn In Hell
  13. Lovercall
  14. Wild Cat
  15. We´re Crazy
  16. Full Of Regret
  17. My Little Rock ’n‘ Roll
  18. Cadillac
  19. She´s Drugs
  20. Rock Shit Hot

Schon eine Stunde vor dem Einlass warten viele Fans vor dem Eingang, um schnell in die erste Reihe zu kommen, denn das Danko Jones Konzert ist seit Wochen ausverkauft und viele Fans suchten noch nach Karten auf dem Schwarzmarkt. Schnell den Fotopass usw. abgeholt, und die Winterjacke losgeworden, rein in die Markthalle. Recht schnell füllen sich auch die ersten Reihen und zu Beginn von der Supportband Prima Donna ist die Halle schon fast komplett voll. Ich muss gestehen, Prima Donna kannte ich bislang nicht und auch der Name sagte mir so rein gar nicht, welche Musik mich da jetzt erwartet.

Doch oha, was für eine geniale Combo, die Vier aus Los Angeles! Sänger und Gitarrist Kevin Preston mit Lackschuhen und einem Outfit der „ollen 60ger Jahre“, und auch bei dem Rest der Band scheint die Zeit stehen geblieben zu sein – sogar die ,,Tolle“ war dabei (bei dem Basser). Dennoch klingt die Musik sehr neu, auch, wenn es eben musikalisch zurückgeht – teilweise hört man die Einflüsse der frühen AC/DC aber eben auch neue Einflüsse. Seit 2005 gibt es diese Band schon und sie haben in der Zeit fünf Alben herausgebracht. Wer auf frischen Rock ’n‘ Roll steht, ist hier an der richtigen Adresse. Die gute Stunde Spielzeit vergeht wie im Fluge, die meisten Fans in der Halle danken es der Band mit sehr großem Beifall! Auch der Song Rock And Roll Is Dead kommt hervorragend an. Jungs, das war ein überraschend geniales Konzert.

Dann geht das obligatorische Umbaugewusel los, und die kurze Pause wird genutzt, um die Biere neu zu ordern. Dann geht es los mit Danko Jones – gleich mit dem Opener der aktuellen Scheibe I Gonna Rock! Und die Fans gehen gleich voll mit, es zeigt sich eben, dass die Band schon lange unterwegs ist und weiß, wie man die Fans mitnimmt. Ohne großes Gerede schmettern die Drei dann den Song Sugar Chocolate in die Gehörgänge. Nach dem dritten Song habe ich die Kamera eingepackt, um weiter hinten Platz zu suchen, was sich als nicht so einfach herausstellt, da die Halle mit den 1.000 Fans restlos ausverkauft ist.

Kurz aus der Halle, um die Fototasche bei den netten Freunden am Tresen abzugeben (noch mal vielen Dank dafür) ein Wasser gekauft und zum ersten Mal ist niemand im Vorraum/am Tresen wie sonst – nein, alle Fans sind in der Halle, und das ist schon außergewöhnlich. Wieder in der Halle angekommen, ist gleich im Eingangsbereich Schluss für mich, auch egal – denn ich war ja für drei Songs im Graben. Die Stimmung ist schon echt der Hammer. Es wird viel und gerne mitgesungen, und auch den Musikern schien das alles sehr zu gefallen, die Halle ist am Überkochen. Nach My Little Rock ’n‘ Roll ist kurz Schluss. Es gibt dann noch die Zugaben, aber leider hat alles mal ein Ende, so auch dieser geniale Konzertabend. Schade, ich denke, nicht nur für mich hätte es noch Stunden so weitergehen können…

Danke an Danko Jones und seine Band und auch an die Supportband Prima Donna für diesen genialen Rock ’n‘ Roll Abend, bis hoffentlich bald..

Kommentare

Kommentare

378Followers
382Subscribers
Subscribe
20,957Posts