Eamonn McCormack: physisches Release von “Storyteller” nach lockdown-bedingten Verzögerungen

Die Glückszahl Sieben ist nicht immer so glückbringend, wie sie verspricht; zumindest nicht für den Dubliner Bluesrock-Rebellen Eamonn McCormack und das siebte Album seiner beeindruckenden Karriere. Unmittelbar vor dem erfolgreichen Digitalrelease, das von der Videopremiere der Single The Great Famine begleitet wurde, kam die Veröffentlichung seines langersehnten und von Kritikern gefeierten Albums Storyteller aufgrund der Pandemie und damit einhergehender Unterbrechungen der Vertriebsketten zum Halt.

Ein herber Dämpfer für alle, die das physische Produkt schätzen, aber Eamonn und die Band freuen sich nun über ein Ende der Warterei! Am Freitag, 29. Mai, fanden die Storyteller-CDs endlich ihren Weg in die Regale, also haltet Ausschau beim Plattenladen eures Vertrauens. Die Band ist in exzellenter Verfassung und die Moral ist hoch, was bei dem zwischenzeitlichen Feedback zum Album sowohl von Fans, als auch von Kritikern, keine große Verwunderung ist. Da das in diesen erbitterten Zeiten für Künstler von besonderer Bedeutung – und keineswegs selbstverständlich – ist, möchte Eamonn einen Shout-out, eine virtuelle Umarmung und ein riesiges “Danke!” an alle senden, die das Album trotz aller derzeitigen Sorgen bereits in digitaler Form gekauft, gestreamt oder diskutiert haben.

Weitere Beiträge
Thousand Below: neues Video „171 xo“