Helloween – My God-Given Right

“Mal ganz nett, nech!“

Artist: Helloween

Herkunft: Hamburg, Deutschland

Album: My God-Given Right

Spiellänge: 61:13 Minuten

Genre: Power Metal

Release: 29.05.2015

Label: Nuclear Blast Records

Link:http://www.helloween.org/

Produktion:
Mi Sueno Studio, Teneriffa, Spanien

Bandmitglieder:

Gesang – Andi Deris
Gitarre – Sascha Gerstner
Gitarre – Michael Weikath
Bassgitarre – Markus Grosskopf
Schlagzeug – Dani Löble

Tracklist:

  1. Heroes
  2. Battle’s Won
  3. My God-Given Right
  4. Stay Crazy
  5. Lost In America
  6. Russian Roulé
  7. The Swing Of A Fallen World
  8. Like Everybody Else
  9. Creatures In Heaven
  10. If God Loves Rock’n’Roll
  11. Living On The Edge
  12. Claws
  13. You, Still Of War

Helloween - My God Given Right

Nach zwei Jahren bringen die Hamburger Jungs von Helloween wieder einen Silberling auf den Markt. Das Album schimpft sich God-Given Right, beinhaltet 13 Songs und hat eine gute Stunde Spiellänge. Erhältlich ist das Paket in drei Ausgaben: Normal, als Limited Edition mit Earbook und als Digipak mit 3D Cover.

Nun zur Musik: Heroes ist der Opener – und was für einer! Textlich lässt sich der Song als Ummünzung des Sprichwortes „Ein Jeder ist seines Glückes Schmied“ sehen. Musikalisch ist es ein verdammt gutes Stück, mit abwechslungsreichen Riffs, explosiven Effekten und eingängigem Chorus. Der Titelsong ist in ähnlicher Manier ein Song, der textlich darauf aufbaut, dass man für das, was man will, kämpfen darf und sollte. Musikalisch kräftiger, aber auch eingängiger, als der Opener und typisch Helloween. Schaut es euch am Besten selbst an und genießt die Hörprobe, die unten hinterlegt ist, während ihr lieber weg schaut, denn das Video ist eine Zumutung.

Es folgen einige Songs, mit denen ich mal mehr, mal weniger anfangen kann. Eine musikalische Achterbahn, der ich nicht so ganz folgen möchte. Hervorheben möchte ich dennoch den Song If God Loves Rock’n’Roll. Jeder kennt bestimmt die „Gott hasst Metal“ Kampagnen. Das hier ist quasi die „Gott hasst Schilder“ Antwort im Musikformat. Dazu ein nettes Gitarrensolo, eine kurze Vorstellung der Instrumente, die sich für Konzerte sehr gut eignet und ein – ihr habt es erraten – eingängiger Chorus, schon hat man einen weiteren Ohrwurm mit Charakter.

[youtube]M7D7ynntNbg[/youtube]

Fazit: Helloween brillieren mit My God-Given Right nicht und auch das Rad haben sie nicht neu erfunden, aber trotz 20 Jahren Erfahrung experimentieren die Hamburger nach wie vor auf jedem Album, wofür ich großen Respekt zolle. Dass nicht alles dabei klappt, ist wohl vorprogrammiert und so hat das norddeutsche Quintett sich eine Standartbewertung verdient. Wer Helloween kennt, der wird sich dieses Album zulegen müssen, wer die Band nicht kennt, hat was falsch gemacht oder mag einfach keinen Power Metal.

Anspieltipps: Heroes, My God-Given Right, If God Loves Rock’n’Roll und Living On The Edge
Lennart L.
6.9
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
6.9
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: