RockHarz Festival 2018 am 04.07. – 07.07.2018 am Flugplatz, Ballenstedt (Vorbericht)

„RockHarz Festival 2018 am 04.07. – 07.07.2018 am Flugplatz, Ballenstedt (Vorbericht)“

Festivalname: RockHarz Festival 2018

Bands: ahab, Amaranthe, Amorphis, Annisokay, Avatarium, Bannkreis, Battle Beast, Blind Channel, Cannibal Corpse, Cellar Darling, Crematory, Diablo Blvd., Die Apokalyptischen Reiter, Eisbrecher, Eisregen, Ensiferum, Equilibrium, Erdling, Evergrey, Exodus, Finntroll, Gloryhammer, God Dethroned, Goitsche Front, Grailknights, Hammerfall, I´ll Be Damned, In Flames, Knorkator, Kreator, Letzte Instanz, Manntra, Monument, Mr Hurley & Die Pulveraffen, Nanowar Of Steel, Nothgard, Obscurity, Oni, Paradise Lost, Powerwolf, Primal Fear, Ross The Boss, Schandmaul, Serenity, Skalmöld, Skyclad, Sodom, The Other, Trollfest, Versengold, Walking Dead On Broadway, Wintersturm

Ort:
Flugplatz, Ballenstedt

Datum: 04.07.2017 – 07.07.2017

Kosten: 3-Tagestickets: 102,00 € VVK.

Genre: Rock, Gothic, Metal, NDH

Veranstalter: VERUGA GmbH

Link: http://www.rockharz-festival.com/

Bereits 1993 durch den Rock Und Kultur Am Harz e.V. (damals noch als Rock Gegen Rechts) ins Leben gerufen, hat das heutige RockHarz Festival vor allem in den vergangenen Jahren für Aufsehen durch immer bekanntere Bands im Line-Up und ein breit gefächertes Angebot für jeglichen Musikgeschmack des metallischen Sektors gesorgt. Der letzte Umzug nach Ballenstedt im Jahr 2009 hat das Open Air weiter beflügelt, welches neben innovativen Techniken immer weiter an seinem Konzept gefeilt hat, welches bereits perfekt ausgereift ist. Der Anreisestau vor ein paar Jahren hat das Festival um einen Tag erweitert. Man kann bereits ab Dienstag anreisen, für einen geringen Preisaufschlag von 10 Euro. Alle Infos findet ihr hier im Festival ABC. Die Warm Up Party am Mittwoch darf man bereits als einen vollwertigen Festivaltag anpreisen. Als Headliner fungieren keine anderen als die Thrash Heros von Kreator gefolgt von Ross The Boss, Winterstorm, Bannkreis und Monument. Für alle, die Tagestickets erwerben möchten, die Tagesaufteilung findet ihr direkt HIER! Wie nicht anders zu erwarten, gibt es für die dicke Sause an der Teufelsmauer keine Kombitickets mehr.

Neben den headbangenden Metalheads kommen jedoch auch alle Gothic- und Rockfans voll auf ihre Kosten. Kein Wunder, dass dies beim RockHarz ein wirklich familiäres Feeling erzeugt, welches nicht nur vom Veranstalter gepredigt wird, sondern auch wirklich vorhanden ist. Wo andere Festivals künstlich aufgebläht werden, hat sich das Open Air in Ballenstedt langsam zu dem gemausert, was es ist: Eines der größten Metal Festivals Deutschlands, welches letztes Jahr von über 14.000 Besuchern besucht wurde. Als Headliner neben Kreator am Mittwoch fungieren Hammerfall aus Schweden, die eine Harz On Fire Show angekündigt haben. Als weitere Power Metal Größe werden abermals Powerwolf Maßstäbe setzen. In zweiter Reihe warten Eisbrecher, die im Harz bislang stets überzeugt haben. Gleiches gilt für Paradise Lost oder Schandmaul. Für alle progressive Death Metaler warten ansonsten noch Amorphis, besonders heidnisch unterwegs die geliebten Ensiferum oder Dauerbrenner Finntroll. Dass es mittlerweile auch härter in Ballenstedt zugehen darf, beweisen Cannibale Corpse aus den USA und ihre Landsleute Exodus. Was zum Feiern gibt es freilich auch: So kommen Gloryhammer zurück auf die Flugplatzbühne, die neben Battle Beast, den Grailknights und Knorkator gute Laune verbreiten. Aufzählen müsste man eigentlich alle Bands, der mehr als 50 in diesem Jahr. Das würde aber den Rahmen dieses kleinen Berichtes sprengen. Somit sind, wie immer, alle Acts weiter oben in unserer Zusammenfassung.

Weitere Beiträge
Unity Festival 2019 am 30.11.2019 im Ground Zero, Essen (Vorbericht)