Interview mit Jari Mäenpää von Wintersun beim ROCKHARZ 2019 in Ballenstedt

Der finnische Mastermind ist für ein Schwätzchen gut aufgelegt

Eventname: Interview mit Jari Mäenpää beim ROCKHARZ 2019

Datum: 04.07.2019

Ort: Rockharz, Ballenstedt

Links: https://www.wintermadness.net/
https://www.facebook.com/wintersun/

Die signierte Deluxe-Box.

Heute haben wir von Time For Metal die Möglichkeit mit Jari Mäenpää, dem Sänger von Wintersun ein Interview zu führen. Dafür nimmt sich der Mastermind nach einem überaus gelungenen Auftritt heute Abend noch Zeit. Ich werde zu später Stunde in den Artist-Bereich geführt und ein gut aufgelegter Jari steht vor mir. Ich bin leicht aufgeregt, denn auch hier steht ein großer Künstler vor mir und die sind ja ab und an etwas schwierig. Aber es geht gleich los und nach einer kurzen Vorstellung lege ich mit meinen Fragen los.

Time For Metal / Kay

Hallo Jari, tolles Konzert vor vielen Zuschauern. Und was für eine Überraschung, ihr habt das gesamte erste Album gespielt. Und ihr standet zu fünft auf der Bühne. Wer ist der neue Mann?

Wintersun / Jari Mäenpää

Oh ja, das ist Asim Searah. Er ist seit Neuestem unser neuestes Vollmitglied. Da unsere Songs sehr kompliziert sind und sich das auch auf weiteren Werken so fortsetzten wird, brauchten wir einen weiteren Gitarristen.

Ich habe ständig Melodien im Kopf und die müssen geschrieben werden. In meinem Kopf ist nur begrenzt Platz.

Time For Metal / Kay

Ihr habt bisher großartige Musik gemacht und das wird sich bestimmt fortsetzen. Ist da was Neues zu erwarten? Vielleicht Time II?

Wintersun / Jari Mäenpää (lacht)

Mal sehen, aber das steht nicht oben auf dem Plan. Wir hatten damals schon ein Problem mit dem Aufnehmen und dem Mixen und so gab es erst mal nur den ersten Teil. Aber ich arbeite dran, genauso wie an weiterem Material.

Time For Metal / Kay

Wann können wir auf neues Material hoffen? Nächstes Jahr?

Wintersun / Jari Mäenpää (erheitert)

Ich kann nichts versprechen, abwarten.

Time For Metal / Kay

Ok, lassen wir uns überraschen. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Ich habe euch letztes Jahr mittags in Wacken gesehen. Eure Musik ohne Lichteffekte, was sehr schade war. Was bevorzugst du? Festival, oder kleine Locations?

Wintersun / Jari Mäenpää

Heute war es perfekt. Das Spielen, während die Sonne untergeht, hat eine besondere Stimmung verbreitet. Ideal für uns sind Hallen, die so 1000 bis 1500 Zuschauer fassen. Im Frühjahr waren wir in Nosturi (Anm. Stadt in Finnland). Das hat gepasst, es war fast ausverkauft und wir konnten eine gute Show mit einer ordentlichen Lightshow abliefern.

Time For Metal / Kay

Letztes Jahr hab ich euch beim Metal Hammer Paradise gesehen. Das war kleiner und intimer.

Wintersun / Jari Mäenpää

Auch das hat seinen Reiz und macht Spaß. Durch die Nähe zum Publikum wird es intensiver.

Time For Metal / Kay

Du bist ja schon ein charismatischer Frontmann. Wie agierst du mit dem Publikum?

Wintersun / Jari Mäenpää

Ich versuche es, aber meist vergesse ich mich in der Musik und dann fällt es schwer, sich auf die Menge zu konzentrieren.

Time For Metal / Kay

Eure Musik ist ja nicht direkt einem Stil zuzuordnen, Wie würdest du selbst sie einordnen?

Wintersun / Jari Mäenpää

Das ist nicht so einfach zu beschreiben. Da fließen unterschiedliche Stile zusammen. Ich bin ja auch noch immer etwas mit Ensiferum verbunden. Also sind auch folkige Einflüsse dabei, allerdings nicht mehr so vordergründig

Time For Metal / Kay

Bei der letzten Platte The Four Seasons, sind meiner Meinung nach auch progressive Elemente mit dabei.

Wintersun / Jari Mäenpää

Ja, das stimmt, obwohl wir wieder mit in den Black Metal zurückgegangen sind.

Time For Metal / Kay

Wo würdest du die Wurzeln deiner Musik suchen bzw. was hörst du selbst? Metal? Rock? Black Metal?

Wintersun / Jari Mäenpää

Also ich höre so gut wie gar keinen Metal, ich mag eher elektronische Musik.

Time For Metal / Kay

Der heutige Tag hier auf dem ROCKHARZ wird ja stark von finnischen Bands geprägt: Lordi, Stam1na, Bloodred Hourglass. Hast du davon etwas gesehen?

Wintersun / Jari Mäenpää

Nein, leider nicht, aber schon gehört. Bloodred Hourglass gefallen mir.

Time For Metal / Kay

Schreibst du alle Lyriks zu den Songs?

Wintersun / Jari Mäenpää

Ja, das schreibe ich alles.

Time For Metal / Kay

Die Texte deiner Songs beinhalten ja auch immer einen Teil persönlicher Erlebnisse. War das schon immer so oder sind auch Fantasy Elemente enthalten?

Wintersun / Jari Mäenpää

Ja, ich hab vor Wintersun schon immer Fantasy angehauchte Songs geschrieben. Erst mit Wintersun kamen dann auch persönliche Dinge mit ins Spiel. Die Inhalte beschäftigen sich mit dem Universum, dem Leben oder was wir hier auf der Welt eigentlich machen. Das sind Fragen, die mich beschäftigen.

Time For Metal / Kay

Ganz anderes Thema, kennst du Judas Priest?

Wintersun / Jari Mäenpää

Ja klar, ich liebe Rob Halford und Judas Priest.

Time For Metal / Kay

Im Netz kursiert ein Video, bei dem Rob von einem Zuschauer das Handy wegkickt. Wie stehst du zu Smartphones bei Konzerten?

Wintersun / Jari Mäenpää

Ach, das ist mir egal. Es interessiert mich nicht. Soll jeder machen, was er will. Und was bei Priest passiert ist, weiß ich nicht. Vielleicht hat der ihn geblendet oder so etwas.

Time For Metal / Kay

Oftmals sind die User nicht in der Lage ihre Geräte richtig zu bedienen und merken das gar nicht.

Wintersun / Jari Mäenpää

Das passiert nach den Shows auch ab und an. Dann gibt’s noch ein Bild und der Blitz blendet.

Time For Metal / Kay

Was mich auch interessiert, ist, wie steht ihr zu Meet & Greet, auch zu Bezahlbarem?

Wintersun / Jari Mäenpää

Das ist schwierig, wenn wir allein oder nur mit einem Support unterwegs sind, dann kann das schon anstrengend sein. Dann ist die Stimme stark belastet und dann machen wir das nicht immer. Und bezahlbares Meet & Greet haben wir auch schon gemacht. Ist ok für uns. Aber grundsätzlich treffen wir unsere Fans schon gern. Wir nehmen auch nicht Unsummen und es gibt ja auch einen gewissen Gegenwert. Letztes Jahr haben wir auf der Amerika Tour 50 Dollar genommen. Dafür gab es Soundcheck, Autogramme, bevorzugtes Einkaufen und natürlich auch die Band zum Anfassen.

Time For Metal / Kay

Könnt ihr von der Musik leben?

Wintersun / Jari Mäenpää

Ja, seit Wintersun geht das. Es ist nicht ganz einfach, denn die Verkaufszahlen der Platten gehen runter. Das betrifft aber alle. Aber wir haben das auch mit Nuclear Blast gut gelöst. Da gab es vor Jahren mal einige Differenzen, aber das ist heute alles fein.

Time For Metal / Kay

Das freut mich zu hören. Vielen Dank noch mal, dass wir ein Interview mit euch führen dürfen. Wir sind heute auch die Einzigen, die das machen konnten. Geht’s heute noch weiter?

Wintersun / Jari Mäenpää

Ja, es war wenig Zeit. Wir mussten uns vorbereiten und es hat auch kein anderer angefragt. Wir werden hier heute nach der Autogrammstunde abgeholt und dann gehts ins Hotel. Morgen fliegen wir wieder zurück nach Helsinki.

Time For Metal / Kay

Da war ich leider noch nicht. Erst vor Kurzem war ich in Kopenhagen bei einem Rammstein Konzert. Hast die schon einmal live gesehen?

Wintersun / Jari Mäenpää

Nein leider noch nicht, aber ihre Videos sind genial. Manchmal verstörend, aber immer besonders. Vielleicht schaffe ich es mal, sie live zu sehen.

Time For Metal / Kay

Super, vielen Dank für deine Zeit. Damit sind alle meine Fragen beantwortet.

Deutsch Finnische Pose

Damit endet das Interview mit Jari Maenpä. Da die anderen Bandmitglieder auch immer mal im Raum waren, habe ich meine Four Seasons Deluxe Box auch noch unterschrieben bekommen. Nach dem Abschlussbild mit Jari gehe ich mit der ganzen Band in Richtung Autogrammstunde. Auf dem Weg unterhalte ich mich noch mit Asim Searah. Der spricht ein gutes Deutsch und erwähnt so nebenbei, dass es im nächsten Jahr wohl erst mal an die Aufnahmen zum neuen Album gehen wird. So sind bisher keine Liveaktivitäten geplant.

Weitere Beiträge
Das Interview mit Hypophora auf dem Euroblast Festival (English Version)