Isole: Details zum neuen Album – Neuer Song im Stream

„The Calm Hunter“, das neue und sechste Full Length-Album der schwedischen Epic-Prog-Doom Institution ISOLE, wird am 28. November 2014 über Cyclone Empire veröffentlicht.

 

Die Aufnahmen fanden im Studio Apocalypse unter der Leitung von Drummer Jonas Lindström statt, gemastert wurde im Fascination Street Studio von Jens Bogren (KATATONIA, OPETH, KREATOR, AMON AMARTH).

Das Cover-Artwork stammt von Travis Smith (ANATHEMA, BLOODBATH, PARADISE LOST, NEVERMORE, OPETH).

Einen ersten Vorgeschmack gibt es mit dem neuen Song „Dead To Me (The Destroyer Part I)“: https://soundcloud.com/cycloneempire/isole-dead-to-me-the-destroyer-part-i

Cover:

Isole - The Calm Hunter Cover

Tracklist:

 

  1. The Calm Hunter
  2. Dead To Me (The Destroyer Part I)
  3. Into Oblivion
  4. The Eye Of Light
  5. Perdition
  6. Alone In Silence
  7. My Regret (The Destroyer Part II)

 

Bereits mit ihren ersten Releases schafften es ISOLE, sich einen exzellenten Ruf im Doom-Underground zu sichern. Mit den drei bei Napalm Records veröffentlichten Alben konnte dieser Status noch weiter manifestiert und auf ein neues Level gehoben werden. Nach ‘Born From Shadows‘ war es für die Band einmal mehr Zeit weiterzuziehen und daher unterschrieben die Jungs nun beim deutschen Label CYCLONE EMPIRE für ihr sechstes Album. ISOLEs großartiger neuer Output hört auf den Namen ‘The Calm Hunter‘ und unterstreicht einmal mehr die seit Jahren erreichte Position in der Szene, die einmal mehr ganz oben anzusiedeln ist…jeder Zweifel ausgeschlossen! Das schwedische Quartett versteht es wie kaum eine zweite Band, wie man auf effektivste Weise hypnotische Melodien mit zwingenden Riffings verbinden kann. Daher liegt der Fokus des Albums einmal mehr deutlich auf den heavy Riffs und DEM Trademark der Band: den magischen Gesangsharmonien! Darüber hinaus vergisst man aber auch nicht, den Weg hin zu etwas komplexeren Songstrukturen und einem etwas progressiveren Touch weiter zu gehen, inklusive kurzer Ausschweifungen in aggressivere Gefilde, wo auch Growls und teuflisches Drumming vorherrschen. So bietet das neue Album einmal mehr spannungsgeladene und mit Details gespickte Songs, die einen so schnell nicht mehr loslassen werden. Die vier Schweden garantieren höchst originellen und essenziellen Progressive Doom Metal, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Line-up:

Daniel Bryntse – guitars, vocals
Jimmy Mattsson – bass, vocals

Crister Olsson – guitars, vocals

Jonas Lindström – drums

Quelle: www.sureshotworx.de

 

Weitere Beiträge
Saltatio Mortis: neue Single „My Mother Told Me“ mit Musikvideo online