Phase Reverse – Phase III: Youniverse

“Nicht wirklich abwechslungsreich“

Artist: Phase Reverse

Herkunft: Athen, Griechenland

Album: Phase III: Youniverse

Spiellänge: 55:49 Minuten

Genre: Heavy Rock, Stoner Rock, Southern Metal

Release: 06.11.2015

Label: ROAR – Rock Of Angels Records IKE

Link: https://www.facebook.com/PHASE-REVERSE-Official-page-307807068980 und http://www.phasereverseband.com/

Produktion: Cornerstone Studio, Athen (Produktion und Aufnahmen) sowie KSS „Schlange“ Studio, Berlin von John „Chief“ Stergiou (Mix und Mastering)

Bandmitglieder:

Gesang – Takis Mark
Gitarre – Chief
Bassgitarre – Kostas Dragon-K
Schlagzeug – Alex

Tracklist:

  1. Downfall
  2. Theory Of Strain
  3. Milgram
  4. Youniverse
  5. Moiroloi
  6. Acheron’s Deep
  7. Thrill Of It All
  8. Whistle Pig
  9. Keep My Motor Running
  10. WTF
  11. Time Reverses Time
  12. Synesthesia

Phase Reverse - Phase III Youniverse

Gegründet wurde die Band Phase Reverse im Jahr 2008 als Trio, seit dem Jahr 2012 ist man als Quartett unterwegs. Wie der Titel des am 06.11.2015 erschienen Albums Phase III: Youniverse schon verrät, ist dies das dritte Album von den Männern aus Athen. Als Stil hat man sich das schön sperrige „Southern European Pentatonic Heavy Metal“ ausgedacht, wobei man es auch bei Southern Heavy Metal belassen kann, das trifft es dann ziemlich genau.

Die Plattenfirma spricht in ihrem Werbetext von „… high artistic and technical standards…“, und das ist sicherlich nicht übertrieben. Es gibt klasse Riffs und teilweise ziemlich schräge aber immer hörenswerte Soli, und der Gesang von Takis Mark passt zu dem Südstaatenflair, den das Album versprüht. Ansonsten muss man wohl schon großer Fan dieses Stils sein, um die knapp 56 Minuten Spielzeit als unterhaltsam bezeichnen zu können. Das Tempo eigentlich immer gleich im Midtempo angesiedelt, gibt es zwar marginale Unterschiede zwischen den Songs, aber meine Ohren sind wohl nicht darauf geeicht, hier wirklich die große Abwechslung herauszuhören. Ausnahmen sind Moiroloi, das instrumental und sehr ruhig daherkommt und sich wohl ein wenig an die griechische Folklore anlehnt. Ich denke mal, das Instrument, das hier zu hören ist, ist eine entsprechend gestimmte Gitarre, aber nagelt mich nicht drauf fest! Zum Ende des Albums hin scheinen sich Phase Reverse aber doch noch zu besinnen, und bringen mal ein paar andere Spielarten rein. Keep My Motor Running ragt ein wenig aus der Midtempo-Masse heraus, hier wird das Gaspedal ein wenig angetippt, bevor es dann mit WTF komplett durchgetreten wird. Den ganz krassen Tempowechsel gibt es dann aber auch, Time Reverses Time ist eine zunächst akustisch gehaltene Ballade, die mit einem sehr schönen Gitarrenspiel aufwartet. Im letzten Drittel baut sich das Teil dann doch noch zu einem Monstertrack von Powerballade auf, die auch bei Alter Bridge ihren Platz finden könnte und mit dem schönen akustischen Gitarrenspiel endet.

Fazit: Ich bin ja zugegebenermaßen doch ein wenig überrascht, welch eine aktive Rock- und Metalszene es in Griechenland gibt. Wenn man sich allein das Künstlerportfolio von ROAR anschaut, ist da eigentlich so ziemlich jedes Genre vertreten. Ich höre auch immer wieder mal ganz gern den Stil, dem Phase Reverse sich verschrieben haben, aber ein wenig abwechslungsreicher müsste doch eigentlich möglich sein. Zum Ende des Albums hin klappt es doch, warum nicht vorher schon?

Anspieltipps: Milgram und Time Reverses Time
Heike L.
7.5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
7.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: