The Vintage Caravan – Gateways

“Die Band ist kein Hype, sondern das Produkt aus enormer Qualität!“

Artist: The Vintage Caravan

Herkunft: Álftanes, Island

Album: Gateways

Spiellänge: 47:59 Minuten

Genre: Hard Rock, Classic Rock, Blues Rock, Progressive Rock

Release: 31.08.2018

Label: Nuclear Blast

Link: https://www.facebook.com/vintagecaravan

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Óskar Logi Ágústsson
Bass – Alexander Örn Númason
Schlagzeug – Stefán Ari

Tracklist:

  1. Set Your Sights
  2. The Way
  3. Reflections
  4. On The Run
  5. All This Time
  6. Hidden Streams
  7. Reset
  8. Nebula
  9. Farewell
  10. Tune Out

Arrival hat vor drei Jahren wie eine Bombe eingeschlagen. Die Rede ist vom Langeisen der Isländer The Vintage Caravan, die in diesem Monat das nächste Feuerwerk abbrennen wollen und werden. Retro Rock? Na kommt schon, das wäre viel zu platt, um die Kunst in ein Korsett zu stecken. Wir reden hier von Hard Rock, Classic Rock, Blues Rock mit einer guten Prise Progressive Rock der höchsten Güteklasse. Die Erwartung an die Jungen Skandinavier könnten nicht höher sein. Neu mit an Bord Schlagzeuger Stefán Ari, der Guðjón Reynisson ersetzt. Über Nuclear Blast legen die Musiker in zehn Songs und nicht ganz fünfzig Minuten neue Maßstäbe, wenn man Old School und zugleich Modern Rock möchte.

Nachhaltigkeit kann man The Vintage Caravan schon einmal zusprechen – wie beim letzten Langeisen geht auch Gateways sofort unter die Haut. Die Intensität enorm hoch, wirbeln die drei Banausen noch jeden alteingesessenen Hard Rocker aus dem Ledersessel. Set Your Sights braucht nur wenige Sekunden, um zu zünden. Laut aufgedreht verjagen die Drei aus Álftanes jeden trüben Gedanken – voll Power, ohne Glam Glanz, zieht Óskar Logi Ágústsson völlig abgebrüht den Stiefel durch, den sie vor wenigen Monaten anprobiert haben. Kennt man The Vintage Caravan nicht, würde man denken, da sitzen Musiker, die seit Jahrzehnten nichts anderes gemacht haben. Das kann jedoch nicht sein, da die Protagonisten, wenn gerade mal, zwei Jahrzehnte auf der Lebensuhr gesammelt haben. Authentisch völlig losgelassen von allem geben Óskar, Alexander und Stefán alles und werden nicht nur mir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Ich kann verstehen, wer jetzt nicht bis zum 31.08.2018 warten möchte. Höhepunkte kann man mit The Way, Reset und Farewell ausmachen. Schwer ist es trotzdem, das liegt an den vielen guten Stücken, der Dauerpräsenz und dem unheimlich durchtriebenen Songwriting in Kombination mit bestechenden Lyrics. Erwischt! Ihr trommelt genauso blöde wie ich die flinken Rhythmen mit den Fingern auf die Tischplatte? Dann hat euch das Fieber von Gateways heimgesucht und ihr werdet davon nie wieder geheilt. Viele verteufeln die Retro Rock Welle – Okay es ist schon viel Bullshit, aber bitte zieht The Vintage Caravan da nicht mit rein. Die Jungs sind brillant und treffen voll den Nerv der Zeit. Mann sollte sich vor dem Trio verneigen, alles andere wäre ein Frevel.

Fazit: Ein absoluter Knaller mit dem Namen Gateways steht vor der Tür. Für mich eins, wenn nicht das stärkste Album des Genres in diesem Jahr. The Vintage Caravan klettern in unglaublich Atmosphären und werden noch weiter aufsteigen. Das Resultat kann nur eine bombastische Headlinertour sein, bei dem die ganz Großen langsam weiche Knie bekommen sollten. Denn Gateways darf als Kampfansage sondergleichen verstanden werden. Hier kommt eine Band, die bereit ist jeden an die Wand zu spielen und wer die schon mal live gesehen hat, weiß, wovon ich spreche.

Anspieltipps: The Way und Reset
Rene W.10
Leser Bewertung5 Bewertungen7.4
10

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Trollfest – Norwegian Fairytales