Bashdown: die neue Single und Video zu „Checkmate” online

Bashdown wurde 2018 gegründet und entwickelte sich ziemlich schnell zu einer ernstzunehmenden Band in der Metal-/Hardcore-Szene. Auch wenn Bashdown ein Neuling ist, haben sie bereits eine klare Vorstellung von ihrem Klangbild. Brutal, aber groovig!

Herausragend sind die wilden Vocals von Sänger Helge Haß, die in einigen Reviews mit der Stimme von Phil Anselmo verglichen werden. Die Gitarrenwand stammt von Martin Blankenburg, der bereits in der Vergangenheit bei Treibhaus und Hate Squad die Saiten schwing. Florian Krause unterlegt Bashdown’s aggressiven Groove mit Bass, während der Janis Haag aus Berlin für den harten Drumsound verantwortlich ist.

Mit ihrem Debütalbum A New Set Of Problems kurz A.N.S.O.P stellten die Musiker aus Hannover 2019 unter Beweis, wie Hardcore / Metal klingen sollte. Die ersten Live-Auftritte (z.B. Winds Of Promise, Nasty, Hate Squad, Warpath) zeigen, dass Bashdown die Energie von der Studioaufnahme auf die Bühne und darüber hinaus transkribiert. Aufgrund der Covid-19-Pandemie musste Bashdown viele für 2020 geplante Shows absagen, nutzte aber die freie Zeit, um neues Material aufzunehmen.

Mit der kommenden Single Honestly und dem kommenden Album Pushing The Envelope zeigt Bashdown eine erstaunliche Entwicklung in Songwriting und Sound. Das neue Material klingt reifer und ist stark vom Metal im Allgemeinen und weniger vom Hardcore beeinflusst. Das neue Material wurde von Kai Panschow produziert sowie gemischt und von Eike Freese (Heaven Shall Burn, Eisbrecher, Deep Purple) in den Chamäleon Studios in Hamburg gemastert.

Bashdown – Pushing The Envelope

Quelle: Oktober Promotion & Management

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: