Crossing Edge – Breakout

“Melodisches Gebretter aus Österreich!“

Artist: Crossing Edge

Herkunft: Wels, Austria

Album: Breakout

Spiellänge: 61:00 Minuten

Genre: Modern Melodic Metal

Release: 21.08.2015

Label: Massacre Records

Link: http://www.crossing-edge.com

Bandmitglieder:

Gesang – Bernhard Klausner
Gitarre – Thomas Mayrhofer
Gitarre – Stefan Griesinger
Bass – Florian Wacha
Schlagzeug – Sebastian Letzbor

Tracklist:

  1. Call Me Under
  2. Part Of Me
  3. Into The Sun
  4. In Case Of Emergency
  5. Breakout
  6. Behind Closed Doors
  7. Never Ending Misery
  8. Tonight
  9. In Prophet`s Choice
  10. Testify
  11. Destiny
  12. New Messiah

Crossing Edge - Breakout Cover

Crossing Edge ist eine Melodic Metal-Band aus Österreich, die seit der Bandgründung 2011 bisher eine EP und ein Album herausgebracht haben. Die fünf Jungs aus Wels (Österreich) standen schon auf diversen Bühnen und im Jahr 2015 soll ein neues Zeichen gesetzt werden. Mit einem starken Label (Massacre Records) im Rücken, ist 21.08.2015 das neue Album Breakout erschienen. In Zusammenarbeit mit Norbert Leitner wurde die durchdachte und 12-Track starke Produktion aufgenommen.

Ein seichtes Intro läutet den ersten Song Call Me Under ein, der schnell aufzeigt, wohin die Reise auf diesem Album gehen soll: Tighte Riffs, melodische Gitarren, groovende Drums und packende Refrains sind nur einige Bestandteile dieser Produktion.

In Part Of Me geht es treibend weiter und Sänger/Shouter Bernhard K. versucht stimmlich viel Energie und Harmonie auf die Scheibe zu bannen, was zum größten Teil auch gut geklappt hat. Er hat einen recht eigenen Stil, was sehr positiv zu werten ist und defintiv noch Potential nach oben hat! Eine Videoauskopplung des Songs ist ebenfalls veröffentlicht und macht das Gesamtpaket rund.

Into The Sun und In Case Of Emergency bleiben dem roten Faden treu und gehen gut vorwärts, wobei man trotzdem nicht von Einheitsbrei reden kann. Abwechslung im Songwriting und die sehr solide Produktion sprechen für sich und lassen wenig böse Kritik zu.

Der Titelsong Brakout ist sehr gelungen und hat neben einem geilen Solo und „catchy“ Refrains ein rockiges Hauptriff zum Moshen parat.

Die weiteren Songs haben eine klare Linie und es wird zu keiner Zeit langweilig oder eintönig. Hierfür großen Respekt und sicherlich wird es noch weitere Möglichkeiten geben, sich zu entwickeln und voranzukommen.

Fazit: Breakout ist das Debütalbum der fünf Jungs aus Österreich und eine klare Ansage! Gut durchdachte Songstrukturen, eine fette Aufnahme und keine aufkommende Eintönigkeit geben viele Punkte. Man darf gespannt sein auf zukünftige Releases, ein wichtiger und solider Meilenstein ist gesetzt! Verdiente 9/10 Punkte!

Anspieltipps: Breakout, Call Me Under und The Prophet`s Coice
Raiko R.
9
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
Pro
Fetter Sound
Vocals sind super!
Contra
Langweiliges CD Artwork
9
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: