David Gilmour – Live At Pompeii

“Höchstspannende Show für Rock- und Musikfreunde!“

Artist: David Gilmour

Herkunft: Großbritannien

Album: Live At Pompeii

Spiellänge: ca. 305 Minuten

Genre: Rock, Classic Rock, Blues Rock, Hard Rock

Release: 29.09.2017

Label: Sony Music Entertainment

Link: http://www.davidgilmour.com/

Bandmitglieder:

David Gilmour + Band

Tracklist DVD1:

  1. 5 A.M.
  2. Rattle That Lock
  3. Faces Of Stone
  4. What Do You Want from Me
  5. The Blue
  6. The Great Gig In the Sky
  7. A Boat Lies Waiting
  8. Wish You Were Here
  9. Money
  10. In Any Tongue
  11. High Hopes

Tracklist DVD1:

  1. One Of These Days
  2. Shine On You Crazy Diamond
  3. Fat Old Sun
  4. Coming Back To Life
  5. On An Island
  6. Today
  7. Sorrow
  8. Run Like Hell
  9. Time / Breathe (Reprise)
  10. Comfortably Numb
  11. Pompeii Then And Now Documentary

Pompeii hat es David Gilmour angetan. 45 Jahre nach seinem ersten Auftritt in der süditalienischen Stadt mit Pink Floyd spielte er im Juli 2016 zwei unglaubliche Shows. Am Fuße des Vesuvs darf man bereits die Lokation abfeiern. Das Cover zeigt, ohne eine Disk eingelegt zu haben, welche Atmosphäre auf Live At Pompeii zu erwarten sein wird. In über 300 Minuten bringt der Rocker zusammen mit Band und Chor Fans von Pink Floyd mit seiner Kunst zum Träumen. Erhältlich in diversen Auflagen (CD,DVD oder Blu-ray) kann man seit gut zwei Wochen den Live Epos erwerben.

Die erste DVD von Sony Music Entertainment eingelegt, kehrt man rasch in sich. Was für ein Bild: Die Nacht bereits eingebrochen wurden die Ränge freigelassen und die Besucher stehen im weiten Rund. Ein riesiger runder Monitor zeigt immer wieder, quasi permanent, Videosequenzen. Strahler von den Rängen setzten David Gilmour sowie alle agierenden Künstler perfekt in Szene. Die Umsetzung hat nicht nur Hand und Fuß, nein sie besitzt unglaublich viel Liebe eine saustarke Liveakustik und immer wieder aufreibende Bilder. Da wird man glatt neidisch nicht im Juli 2016 mit dabei gewesen zu sein. Alles beginnt mit 5 A. M., führt über Rattle That Lock und Faces Of Stone nach einem gelungenen Start zu Hits wie The Blue, The Great Gig In The Sky, Whish You Were Here oder Money. Die erste Scheibe endet mit In Any Tongue und High Hopes. Part 2 steigt hingegen mit One Of These Days da ein, wo die letzten Nummern von Part 1 aufhörten. An der Gitarre macht David Gilmour so schnell keiner was vor. Zwar in die Jahre gekommen, weiß er sein Baby aber zu führen, Riffs zu zelebrieren und Fans handgemachter Musik glücklich zu machen. Höhepunkte im weiteren Verlauf ganz klar Fat Old Sun, On A Island, Run Like Hell oder der abschließende Hit Comfortably Numb. Dazu gibt es noch eine über 10 minütige Dokumentation. Gesanglich von allen Protagonisten ansprechend umgesetzt kann man nichts bemängeln. Hier eine Glocke für eine besondere Akustik, da ein Chor Einsatz, hier eine instrumentale Seasion. Ausgewogen verfliegt die Zeit wie im Nu. Für mich persönlich eine der spannendsten Live-Mittschnitte des Jahres – auch wenn es kein Heavy Metal ist!

Fazit: Absolut beeindruckend. Das Konzept königlich, die Umsetzung passgenau, alles stimmt - für Fans ein Muss! Lang keine Live DVD gesehen, die einen derart fesselt. Ein Rock oder Metal Event in Pompeii in dieser Arena steht ganz oben auf meiner To-Do Liste. Könnte man die Zeit zurückdrehen, wäre ich im Juli 2017 bei David Gilmour incl. Band dabei gewesen!

Anspieltipps: High Hopes und Today
Rene W.10
Leser Bewertung0 Bewertungen0
10

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Hollywood Vampires – Rise