Dong Open Air: findet nicht statt!

Plan B tritt in Kraft

Wie vergangene Woche schon berichtet, meldet sich auch heute wieder der Veranstalter vom Dong Open Air zu Wort:

Liebe Dong-Fans,

wir haben nun Klarheit und es ist das Szenario eingetreten, mit dem wir angesichts der fortdauernden Corona-Krise rechnen mussten: das 20. Dong Open Air wird nicht wie geplant vom 9. bis 11. Juli 2020 stattfinden können.

Die Stadt Neukirchen-Vluyn hat heute mitgeteilt, dass sie aus Gründen des Infektionsschutzes eine Reihe von Veranstaltungen bis in den Oktober hinein nicht genehmigen wird. Das Dong Open Air gehört dazu.

Auch wenn das natürlich eine traurige Nachricht ist, begrüßen wir diese Entscheidung, die es uns jetzt ermöglicht, die Weichen umzustellen.  

Wir müssen den ursprünglichen Termin für das Jubiläum schweren Herzens aufgeben und unseren Plan B aktivieren, den wir in den vergangenen Wochen ausgearbeitet haben. Diesen Plan haben wir euch in unserer News von vergangenem Samstag bereits vorgestellt, hier aber nochmals die Details – diesmal an einigen Stellen ergänzt:         

Die gute Nachricht ist, dass das 20. Dong nicht gestrichen, sondern auf die Zeit vom 8. bis 10. Juli 2021 vertagt wird. Sehen wir es mal positiv – es wird also lediglich die Zeit der Vorfreude verlängert und das Jubiläum in jedem Fall gefeiert!             

Natürlich setzen wir alles in unseren Möglichkeiten stehende daran, die für dieses Jahr angekündigten Bands vollständig mit nach 2021 zu nehmen. Hier hängt es aber auch von den Umständen ab, denen sich jede Band selbst gegenüber sieht. Es kann durchaus eine Weile dauern, bis wir bei jeder Band Klarheit haben.

Unterm Strich sind wir auf dieser Baustelle aber positiv gestimmt. Denn voraussichtlich werden auch andere Festivals nach 2021 verschieben müssen, einige haben das bereits angekündigt. Mit einigen europäischen Festivals, die zeitnah zu uns stattfinden, stehen wir in Kontakt und diese erwägen teils ebenfalls, bei Verschieben ihr Line-Up mit ins kommende Jahr zu nehmen. Für die Bands wird es in vielen Fällen das Unkomplizierteste sein, ihren Sommer-Tour-Plan schlicht auf 2021 zu übertragen.    

Auch wenn wir nicht wissen, was im Zuge dieser Krise noch kommt: die bereits erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit. Und auch bei evtl. gestiegenen Kosten im kommenden Jahr wird es selbstverständlich keine Preisaufschläge bei diesen Tickets geben.           

Auch jetzt noch könnt ihr zu den bisher geltenden Preisen bestellen.

Allerdings können wir angesichts der unklaren Situation, die in der kompletten Veranstaltungsbranche und bei den angeschlossenen Dienstleistern besteht, nicht garantieren, dass der Ticketpreis in einigen Wochen oder Monaten nicht doch noch steigen wird.   

Mit weiteren Optionen bzgl. bereits gekaufter Tickets setzen wir uns aktuell noch auseinander. Mit Blick auf die gesamte deutsche Veranstaltungsbranche tut das zur Zeit auch noch die Bundesregierung.

Wir melden uns zu diesem Thema wieder, wenn es Klarheit gibt. Bitte seht deshalb vorerst von Nachfragen dazu ab. Seid versichert, dass wir uns sehr ernsthaft damit auseinandersetzen und uns so bald wie möglich melden werden.       

Es handelt sich um das erste Mal in der Geschichte des Dong Open Airs, dass das Festival nicht wie geplant stattfinden kann. Wir hoffen vor dem Hintergrund der außerordentlichen Umstände, die die bestehende Corona-Pandemie mit sich bringt, auf euer Verständnis und melden uns bald wieder. Bleibt positiv und seht es wie wir und unser guter Kumpel Buddy!       

Bleibt gesund

euer Dong Team

Die Pressemitteilung der Stadt Neukirchen-Vluyn

Weitere Beiträge
Generation Steel: Erster Trailer zu „The Eagle Will Rise“ veröffentlicht