Formosa Nik Beer mit Maischpaddel

Formosa: Test-Bier kommt gemischt an

Unser klarer Sieger ist das Helle Wieß

Name: Formosa

Herkunftsland: Deutschland

Region: Essen/Bochum, Deutschland

Art des Getränks: Bier (Wieß und Dunkles)

Jahrgang: entfällt

Link: https://www.facebook.com/Formosa.Band

Abfüllmenge: 2x 330 ml

Volumenprozent Alkohol: ca. 5,0 %

Preis: 3,79 € (Versandgebühr)

Abfüller: Formosa GbR

Biertester im Einsatz

Die Essener Ruhrpottband Formosa kam in der Pandemiezeit auf eine tolle, aber nicht neue Idee: „Wir brauen unser Bier selber.“ Gesagt, getan. Nik ist gelernter Bierbrauer, macht derzeit seinen Braumeister. Nun gehörte ich zu den ersten 80 Personen, die eines der begehrten ProBier-Testpakete erhalten haben. Welches der Biere darf es denn zukünftig sein? Neutral verpackt bekamen die Tester das Päckchen. Jeweils eine Flasche „Dunkles“ sowie ein mit „K“ gekennzeichnetes Helles. Beim Öffnen mit dem mitgelieferten Formosa-Flaschenöffner stellte sich sofort heraus, dass es sich um ein Kellerbier handeln muss. Zu diesem Test lud ich meinen Kumpel Martin Kühl ein, der mich ständig mit nationalen und internationalen Bierspezialitäten versorgt. An einem herrlichen Sonnentag verzogen wir uns auf meine Schattenterrasse und zelebrierten den Test. Direkt nach dem Öffnen frotzelten wir noch herum. Schaum: Perfekt. Geruch: Jo. Riecht nach Bier…
Der Geschmackstest brachte es dann an den Tag, dass uns das „Dunkle“ leider enttäuscht.

Formosa: Nik Beer mit Maischpaddel

Wir sind beide Dunkel- und Schwarzbierfans. Geschmacklich fehlte der Bumms und die Röstaromen kamen kaum zur Geschmacksbildung. Erst mal ein Wasser und dann ist das „K“ dran. Schön goldgelb, herrlicher Schaum und ein typischer Geruch. Ja, das ist ein Bier nach unserem Geschmack. Auf Facebook wurden schon einige Biere getestet und dabei kam heraus, dass es sich um regionale Spezialitäten handelt. Wird es das Wieß (unfiltriertes Kölsch, deswegen das „K“) oder das Dunkle Export? Doch kein Kellerbier… So kann man „Bierexperten“ verwirren. Kölsch lehnen wir sonst meist ab, wenn wir dort zum Handball sind. Wir halten es da meist mit den verfeindeten Düsseldorfern und besorgen uns Schuhmachers Alt. Egal, unser Voting steht! Hier ist ein Bier im Glas, das einfach nur gut schmeckt!

Im November stehen Formosa bei uns in Kiel als Support von Ohrenfeindt fest. Da revanchieren wir uns dann mit einem Schleswig-Holsteinischen Dithmarscher Urtyp. Vielleicht bringt es Nik auf einen ganz neuen Geschmack…

 

Formosa: Test-Bier kommt gemischt an
Fazit
Auch Heavy Rocker müssen ihren Probenraum bezahlen und wollen im Gespräch bleiben. Eine gute Idee, die Fans mit einzubeziehen. Das fördert den Zusammenhalt. Dazu etwas Lokalkolorit mit möglichst regionalen Zutaten schafft Vertrauen in das Endprodukt. Ein Infoblatt oder eine Beschreibung als Etikettersatz wäre wünschenswert gewesen. So können wir Tester nichts über Herstellung und Zutaten erfahren. Vielleicht ändert sich das ja beim Endprodukt.
Norbert C.
8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: