Klaus Büchner – Hanebüchner II

Er dichtet wieder

Buchtitel: Hanebüchner II

Sprache: Deutsch

Seitenanzahl: 132 Seiten

Genre: Torfrock, Landlyrik und Gebrauchsgedichte

Release: 12. März 2019

Autor: Klaus Büchner

Link: https://www.acabus-verlag.de/belletristik_9/literatur_2/erzaumlhlungen_14/hanebuumlchner-ii-er-dichtet-wieder_9783862826940.htm

Verlag: Acabus Verlag

Buchform: Hardcover, 18,00 €

ISBN-13: 978-3862826940

Einem Lotteriegewinner
brannte das Arbeitszimmer.
Dort lag der Gewinn.
Der war nun hin,
aber irgendwas is’ ja immer.

Würde Torfrock-Sänger Klaus Büchner das Reimen einstellen, wenn es überhaupt nichts einbrächte? Er sagt: „Jo“.
Wenn er mit Hündin Fienchen sinnierend bis blödelnd durch die Landschaft streunt und freihirnig Vier- bis Zwölfzeiler dichtet, sieht er das auch als Demenz-Profilaxe.
Songtexte müssen packen, Gedichte müssen knacken, oder umgekehrt. Jedenfalls hat Büchner als Haupttexter von Torfrock mit dem Reimen und Fotografieren ein zusätzliches Gebiet entdeckt, das seinem Dasein noch mehr Bewegung gibt.

Klaus Büchner ist Haupttexter, Sänger und Mitbegründer von Torfrock und die Stimme von  Werner. Seine Reime charakterisiert er als eine brisante Mischung aus Satire, Klamauk, Tatsachen und Falschmeldungen. Illustriert werden die 50 Gedichte von selbstgeknipsten Fotos.

Manche der Gedichte sind nicht unbedingt neu. Seit Jahrzehnten streut er bei Torfrock-Konzerten immer mal wieder einen seiner Reime ein. Auch werden Gedichte in den Lesungen zum Besten gegeben, die noch nicht veröffentlicht sind. So können sie ausgetestet werden. Apropos Lesungen… Bei Lesungen wird Klaus Büchner musikalisch nicht durch einen der Torfis begleitet, sondern durch Christoph Stein-Schneider von Fury In The Slaughterhouse und Wohnraumhelden. Erst dann bringen die Gedichte richtig Spaß, dieses kongeniale Duo heizt sich gegenseitig an.

Nichtsdestotrotz, die Landlyrik ist gegenüber dem ersten Band professioneller und die Bilder qualitativ hochwertig. Ich fand eines meiner Büchner-Lieblingsgedichte darin. Insgesamt finde ich das Buch sogar viel besser als das Debüt. Trotzdem… Nicht zu viel erwarten. Man muss den Büchner-Humor mögen. Für Torfrock-Fans wird auch dieser Band ein Must-Have.

Rock´n´Roll Hero
Ein Rock-Musiker spielt die Flöte
und gerät dabei in Nöte.
Seine Blase ließ ihn wissen,
er muss dringend jetz´ma´müssen.
Doch das Flöten abzubrechen,
würde die Performance schwächen.
So zeigt er heldenhaft Präsenz
mit Rock´n´Roll-Inkontinenz.

Der Band Hanebüchner III ist nach Angaben des Verlags für das Frühjahr 2020 geplant.

 

Fazit
Nun ja, 50 Gedichte sind nicht viel, der Preis ist stolz. Dafür ist das Buch hochwertig verarbeitet und die Erstausgabe ist direkt beim Verlag ohne Aufschlag auch signiert bestellbar. Aber das Buch ist eh nicht für den Massenmarkt. Liebhaber schnodderiger Gedichte, Vertraute, Freunde, Familie und Hardcorefans dürften sich das Ding in den Schrank stellen. Ich mag den Humor des sympathischen alten Herrn. Eigentlich sollte eines meiner Bilder in diesem Buch auftauchen, ist es dann aber doch nicht. Naja, vielleicht im Nächsten? Bis dämnäx in Dithmarschen oder irgendwo inne Welt!
Norbert C.9
Leser Bewertung0 Bewertungen0
9
Punkte

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Corrosive – Nourished By Blood