Pertness – Frozen Time

 

“Schweizer Allzweckwaffe!“

Artist: Pertness

Album: Frozen Time

Spiellänge: 47:14 Minuten

Genre: Power Metal

Release: 09.11.2012

Label: Pure Legend Records

Link: http://www.pertness.ch

Produziert in: RN Studios von Tom Schluchter

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Tom Schluchter
Gitarre – Tom Zurbrügg
Bass – Marcel Bühler
Schlagzeug – Chris Gutknecht

Tracklist:

  1. Frozen Time
  2. My Will is Broken
  3. No More Messiah
  4. Cold Wind of Death
  5. I Sold my Remorse
  6. The Last Survival
  7. Lost in Time
  8. Shadow Knights
  9. The Eye of the Storm
  10. The Star of the County Down
pertness-frozen-time-cover

Nicht nur Schweizer Messer, sondern auch Schweizer Metalbands sind vielseitig. Pertness bringen uns mit ihrem dritten Album Frozen Time ein lukullisches Mahl der Metalküche. Die auf Power Metal basierende Musik von Pertness hat viele Einflüsse aus Thrash, Melodic Death und sogar Folk. Gleich im ersten Gang des Menüs, dem Titelstück Frozen Time, wird deutlich, dass hier kein klassisches Power Metal-Album auf den Hörer zukommt. Ein schnelles Stück mit tollem Refrain und Gitarren, die an Children of Bodom erinnern. Rhythmus und Gesang klingen oft nach Thrash und erinnern in ihrer Art an die härteren Songs von Rage. Pertness können aber auch ruhiger wie die Gänge No More Messiah und Lost in Time beweisen, die uns einen Ohrenschmaus à la Blind Guardian servieren. An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass sich Pertness nicht einfach die Kochbücher des Metals geschnappt haben, alles in einen Topf geschmissen und gehofft haben, dass etwas Hörbares dabei herauskommt, nein, die Schweizer Kombo verwendet ausschließlich eigene Rezepte und Zubereitung – und das schmeckt, ich meine natürlich“hört“, man auch. Der Nachtisch, The Star of the County Down, ist ein irischer Folk-Leckerbissen nach Power Metal-Art. Bon Appétit!

Fazit: Ich hatte viel Spaß beim Hören des Albums, da die facettenreiche Musik von Pertness das Ohr herausfordert und es nie langweilig wird. Ich kann nur sagen, dass dieses Album wahrscheinlich mindestens ein Stück hat, was auf jeder Metalparty gespielt werden könnte und jedem gefallen würde. Mir jedenfalls hat es Appetit auf ein Konzert von Pertness gemacht und ich kann nur jedem dieses Album empfehlen. Also Leute hört's euch an bis die Ohren bluten! Anspieltipps: Frozen Time, Lost in Time und The Star of the County Down
Rene W.
8.5
8.5
Weitere Beiträge
Coffin Mulch – Septic Funeral (EP)