Theories: Death Grinder aus Seattle veröffentlichen neues Album über Metal Blade

Die neu bei Metal Blade untergekommenen Death Grinder THEORIES lassen ihre Bombe von neuem Album im Frühling platzen.

Regression” enthält zehn Tracks und entstand in den Studios The Red Room und The Boiler Room mit Produzent/Techniker Derek Moree (The Sword, Pelican, Minus The Bear et al), wohingegen Mix und Mastering von Scott Hull im Visceral Sound (Pig Destroyer, Agoraphobic Nosebleed) übernommen wurde. Im Ergebnis steht eine der aggressivsten Veröffentlichungen über Metal Blade in jüngerer Zeit. Die LA Weekly meinte jüngst zu THEORIES, sie würden “etwas neues in die Death-Grind-Szene bringen.” “Regression” ist ein hässlicher Scheißegal-Soundtrack zu sozialen Unruhen, wirtschaftlicher Unsicherheit, seelischen Problemen, Umweltkatastrophen und dem unausweichlichen Kreislauf des Verfalls. Getränkt in zermürbende typische Hyper-Blastbeats und radioaktive Riffs, lässt sich der absolut tighte, aber organisch verächtliche Sound der Band schwerlich ignorieren. Dennoch finden sich darin kurzzeitig kaputte Grooves und Transparenz, nicht zu vergessen Gitarrenleads, wie man sie nicht oft in diesem Genre hört.

Die zweite ZerstörungsorgieCycle of Decay gibt es jetzt im Stream auf metalblade.com/theories, wo die Scheibe auch in verschiedenen Konfigurationen vorbestellt werden kann.

Regression” Trackliste:
1. Burnt Concrete
2. Cycle of Decay
3. Shame
4. Abortive Crescent
5. Bathing in Pigs Blood
6. First World’s Last Breath
7. Swimming in Mud
8. Revenge/Rewild
9. Hell in Her Eyes
10. Landfill

THEORIES schlagen seit ihrer Gründung 2011 trostlos finsteren, von allem angepissten Krach und machen damit den Pazifischen Nordwesten unsicher. Die Band, die aus aktuellen und früheren Mitgliedern von Samothrace, Skarp, und Book of Black Earth besteht, veröffentlichte noch im selben Jahr ihre erste EP. Kurz darauf gab man Konzerte wie verrückt, und zwar überall in den Staaten auf fast einem Dutzend Tourneen und Festivals wie dem Maryland Death Fest, Chaos in Tejas oder Southwest Terror Fest, nicht zu vergessen ihre jüngste Reise mit ihren neuen Label-Kollegen Cattle Decapitation. Sänger Rick Powell, Gitarrist Lee McGlothlen, Bassist Kusha Karimi, und Drummer Joe Axler legen beispiellos großen Wert darauf, so viel zu touren wie möglich und brutale Musik zu schreiben.

THEORIES‘ “Regression” schlägt am 20. März 2015 via Metal Blade Records ein. Zusätzliche Appetithappen und Live-Termine werden demnächst angekündigt.

Quelle: www.metalblade.com

Weitere Beiträge
Summer Breeze: Attraktive Möglichkeiten zur Rückabwicklung der bestellten Tickets für 2020