Wacken 2016: Diese Bands stehen hinter Tür 19

Der vierte Advent naht, doch bevor es besinnlich wird, gibt es noch einmal den Knüppel über den Kopf – mit diesen drei Bands!

Kampfar
Seit mehr als 20 Jahren sind Kampfar bereits aktiv und in dieser Zeit hissten sie auch bereits zweimal die Flagge des Pagan Metals über dem W:O:A – und nun wird es also Zeit für die dritte Runde. Musikalisch geben sich hier Black, Pagan und Folk-Metal die Hände, die zumeist mit norwegischen Texten daher kommen.

Insidious Disease
Supergroup auf Norwegisch: Insidious Disease bestehen aus Mitglieder von solch illustren Bands wie Dimmu Borgir, Napalm Death und Nile. Genau wie bei den schwedischen Kollegen von Bloodbath gibt es auch hier kompromisslosen Death Metal wie er fieser nicht sein könnte. Bei unserem Jubiläum 2009 hatten wir die Band schon einmal zu Gast, nun klappt es also erneut!

Serum 114
Wenn die alte Punkrock-Generation abtritt, stehen Serum 114 bereit, um den Thron zu erringen. Die junge Band aus Hessen hat sich in den letzten Jahren einen Ruf als ausgezeichnete Liveband errockt, wovon wir uns auch bereits selbst überzeugen konnten.

Quelle: www.wacken.com

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: