70.000 Tons Of Metal vom 07.01.2020 – 11.01.2020 ab Miami/Ft Lauderdale mit der Independance Of The Seas (Vorbericht)

60 Bands 3000 Fans, 4 Tage Trip auf dem Schiff

Eventname: Round X, 70.000 Tons Of Metal,

Bands: Aborted, Aether Realm, Archon Angel, Atheist, At The Gates, Axxis, Bloodbound, Candlemass, Carch Angen, Cattle Decapitation, Cruachan, Devin Townsend, Einherjer, Emperor, Epica, Finntroll, Flotsam And Jetsam, Grave Digger, Haggard, Ihsahn, Kampfar, Kissin‘ Dynamite, Leaves‘ Eyes, Michael Schenker Fest, Moonsorrow, Omnium Gatherum, Origin, Orphaned Land, Soen, Sortilegem Stam1ina, Suffocation, The Agonist, Trollfest, Venom, Wintersun

Datum: 07.01. – 11.01.2020

Route: Miami /Ft Lauderdale – Cozumel/Mexiko und zurück

Kosten: Ab 833 US Dollar bis hin zu 2799 US Dollar Pro Person, abhängig von Lage und Belegung der Kabine. Dazu kommen noch 448 US Dollar an Steuern, Hafengebühren, Buchung und VVK dazu. Des Weiteren natürlich die separate Anreise.

Genre: Metal in allen Spielarten, Power, Thrash, Folk, Heavy, Doom, Black, Death, Rock, Progressive, Pagan

Veranstalter: UMCruises International Ltd, 70000TONS OF METAL

Link: https://70000tons.com/home/?lang=de

Auch das berühmt berüchtigte 70.000 Tons Of Metal begeht im Januar sein zehnjähriges Jubiläum. Vom 07.01.2020 bis zum 11.01.2020 fährt die Independance Of The Seas mit 3000 Heavy Metal Freaks und ca. 60 Bands von Ft Lauderdale nach Cozumel in Mexico. Dabei bietet der Luxusliner mit 338 Metern Länge viel Abwechslung. Natürlich ist der Metal Maniac wegen der wieder mal hochkarätigen Bands hier. Von den deutschen Power Metal Bands Grave Digger und Axxis, über die gute Laune Truppe von Kissin‘ Dynamite bis hin zu den Thrash Legenden Flotsam And Jetsam und der finnischen Pagan Metal Band Moonsorrow, dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Bisher sind erst 36 Bands bestätigt, sodass es bestimmt in den kommenden noch verbleibenden 46 Tagen weitere Top Acts geben wird. Die Bands treten in der Regel zweimal auf und das entweder in den Theatern mit Stehplätzen und Rängen oder auf der Pool Stage. Da es keinen Backstagebereich gibt, sind alle Musiker irgendwo auf dem Schiff anzutreffen und lassen sich auch meist gerne ansprechen. Es kann sogar sein, dass z. B. der Sänger von Wintersun dein Kabinennachbar ist. Neben Autogrammstunden und Jam Sessions gibt es weitere Contests wie Karaoke Veranstaltungen, bei der du deinem Lieblingsmusiker vielleicht einen Song widmen kannst oder mit ihm gemeinsam trällerst.

Neben den Konzerten bietet das imposante Schiff weitere Annehmlichkeiten. Pools, Bars, sportliche Aktivitäten wie Golfen, Fitness und Joggen, laden zum Entspannen ein und auch in der großzügigen Shopping-Mall kann das eine oder andere käuflich erworben werden. Das Einzige, was dafür nötig ist: gedeckte Kreditkarte oder das nötige Kleingeld. Die Verpflegung ist inklusive und in den meisten Restaurants rund um die Uhr erhältlich. Es gibt aber auch einige wenige Spezialitäten-Lokale, in denen extra gezahlt werden muss. Auch bei den Getränken ist nicht alles kostenfrei, aber zumindest die Non Alkoholika sind inklusiv. Für nen echten Metaller kommt dann aber der nicht so günstige Alkohol dazu. Ein weiteres Highlight ist dann der Bauchklatscher Wettbewerb, der immer am Hauptpool stattfindet.

Das freundliche Personal hilft bei Fragen gern weiter und sorgt auch bei Allergien oder bestimmten Essenswünschen weiter. Es ist also eine ganz normale Kreuzfahrt, nur dass die Gäste schwarz bevorzugen und der Musikgeschmack etwas anders ist. Trotzdem sollte auf Sonnenbrillen, Sonnencreme und festes Schuhwerk  nicht verzichtet werden, ansonsten ist das wie vier Tage Urlaub mit Gleichgesinnten.

Die 70.000 Tons Of Metal sind noch nicht ausgebucht. Es gibt noch Tickets. Der Link dahin ist hier zu finden. Einen Eindruck von dem 2019er Event seht ihr hier.

 

Weitere Beiträge
The Stranglers sind Back On The Tracks am 06.12.2019 in der Fabrik Hamburg