Earth Moves: „Human Intricacy“ ist am Freitag erschienen

Earth Moves sind eine Underground-Supergroup: mit Mitgliedern von We Never Learned To Live, Grappler und Cloud Boat grätschen sie zwischen Genres, verbinden Black Metal mit Klassik und Shoegaze mit Screamo. Human Intricacy ist bei Through Love Records erschienen.

Ihr Sound ist düster und emotional – Heartcore ist vielleicht ein passender Ausdruck dafür. Die Stücke auf Human Intricacy leben von verschleppten Rhythmen, tiefen Gitarren und verzerrten Screams von Sänger Jordan Hill, die immer wieder in verzweifeltes Wehklagen abdriften (nur um dann von einem Blast-Beat umgeholzt zu werden!).

Earth MovesCatatonic (Livevideo) https://youtu.be/BSFog5ZvY2o

Die musikalischen Einflüsse von Earth Moves sind mannigfaltig: Gitarrist Sam Ricketts studiert klassische Musik, was sich in seinen Kompositionen niederschlägt. Auch der Bandname stammt aus einer Arie der Oper Peter Grimes. Als Tourmusiker war er außerdem mit James Blake und Ghostpoet unterwegs.

Human Intricacy ist nach The Truth In Our Bodies das zweite Album der Band aus London/Brighton. Die Platte ist über den Shop von Through Love in mehreren farbigen Vinyl-Versionen erhältlich.

https://www.facebook.com/whereearthmoves/

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: