Edenbridge: kündigen neues Best Of Doppelalbum „The Chronicles Of Eden – Part 2“ an

Am 15.01.2021 erscheint das neue Edenbridge Best Of Doppelalbum The Chronicles Of Eden – Part 2

Ihr könnt bereits jetzt eine handsignierte Kopie vorbestellen.

Hier die Tracklist der beiden CDs:

CD 1

  1. Higher (3.51)
  2. On The Other Side (4.51)
  3. Shiantara (5.51)
  4. Alight A New Tomorrow (3.53)
  5. Until The End Of Time (4.35)
  6. Shadowplay (5.24)
  7. The Greatest Gift Of All (12.16)
  8. Dynamind (Easter 2020 Version) (2.07) *Previously Unreleased
  9. Brothers On Diamir (6.51)
  10. Paramount (Acoustic Version 2020) (3.39) *Previously Unreleased
  11. Tauerngold (5.36)
  12. The Bonding (15.25)

CD 2

  1. Live And Let Go (4.30)
  2. Mystic River (7.13)
  3. Myearthdream Suite (For Guitar And Orchestra) (6.47)
  4. The Moment Is Now (4.23)
  5. Skyline’s End (5.31)
  6. The Memory Hunter (5.02)
  7. Remember Me (3.38)
  8. Inward Passage (1.19)
  9. Paramount (4.21)
  10. Higher (Acoustic Version 2020) (4.40) *Previously Unreleased
  11. Into A Sea Of Souls (4.58)
  12. Bon Voyage Vagabond (5.52)
  13. Eternity (3.03)
  14. Myearthdream (12.37)

 

The Chronicles of Eden – Part 2 beschäftigt sich mit den Studioalben 5-10 und so wie vor 13 Jahren waren auch hier wieder die Fans aufgerufen, für ihre Lieblingssongs der jeweiligen Alben, zu voten. Lanvall: „Das Abstimmungsergebnis war keine übermäßige Überraschung und im Großen und Ganzen ident mit den Songs, die wir ebenso ausgewählt hätten. So fanden jeweils 4 Songs jedes Albums Platz. Zudem noch einige ältere Bonustracks, die bereits vergriffen sind.“

Als Überraschung stehen, neben der von Sabine neu aufgenommenen Easter 2020 Version von Dynamind, zudem 2 neu eingespielte Akustikversionen der Hits Higher (mittlerweile über 4 Millionen Visits) und Paramount auf dem Album. Lanvall: „Higher in eine fast jazzig angehauchte Piano/Vocal-Version zu transformieren machte dabei besonderen Spaß und zeigt uns, wie ich meine, auch von einer Seite die man bisher von uns noch nicht kannte. Paramount war einer der absoluten Fanfavoriten und so war es naheliegend auch diesem Song ein neues Gewand zu geben.“

Das stimmige Artwork entspringt einer Vision von Sängerin Sabine, die das spirituelle Erwachen mit einer Aurora Borealis in Verbindung bringt. Sabine: „Nach einer eigenen spirituellen Erfahrung vor vielen Jahren, hatte ich plötzlich, ohne mir erklärlichen Grund, eine tiefe Verbindung zu dem Namen Aurora. In Folge habe ich mich intensiv damit beschäftigt was der Name bedeutet und bringe es heute in Verbindung mit einer Herzensqualität, die uns zu einem höheren Bewusstsein führen kann. Besonders wenn viel Negativität im Raum ist, besteht die Möglichkeit zur Transformation durch Erkennen und Annahme bzw. Eigenverantwortung für eigene Gefühle. Edenbridge hat sich immer diesem Weg verschrieben und im Moment scheint es ganz besonders wichtig zu sein in die eigene Wahrhaftigkeit zu kommen.

Die grafische Umsetzung des Covers und Booklets stammt wieder von Drummer Johannes Jungreithmeier, der sich seit seinem Einstieg 2016 auch zum kreativen visuellen Pol der Band entwickelt hat.
Sämtliche Tracks wurden von Lanvall produziert und von Threshold Mastermind Karl Groom gemischt, mit dem die Band bereits seit 15 Jahren zusammenarbeitet.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: