„Melodic Death Metal made in Melbourne!“

Artist: Hollow World

Herkunft: Australien / Melbourne

EP: Beneath The Frozen Sky

Spiellänge: 21:49 Minuten

Genre: Death Metal, Melodic Death Metal

Release: 26.10.2018

Label: Truth Inc. Records

Link: https://www.hollowworld.com.au/

Aktuelle Bandmitglieder:

Gesang – Ben Roberts
Gitarre – Michael Truscott
Gitarre / Hintergrundgesang – Theo Goslet
Bass – Josh Hynes
Schlagzeug – Michael Hodgson

Tracklist:

1. Weeping Willow
2. Beyond Dusk
3. Portal Of Souls
4. Blade Of Winter
5. Wychbury Hill
6. The Rose Of Rancid Petals

Anlässlich ihres fünfjährigen Bandbestehens legen Hollow World ihren ersten Silberling neu auf.

Am 26. Oktober 2018 veröffentlichte das dunkelschwarze Quintett seine erste EP, Beneath The Frozen Sky aus 2013, als Re-Release zum Auftakt der Beneath The Frozen Sky – Five Year Aniversary Tour. Das Cover beließ die Band im ursprünglichen Design. Hinzu kam der neue Track The Rose Of Rancid Petals, der auch als Video bei YouTube erschien. Als Unterstützung für ihre Konzerte haben sich Hollow World mit der Blackened Deathcore Formation Âme Noire zusammengetan. Zwei Gigs spielen sie noch bis zum 8. Dezember in heimischen Clubs, dann haben sie ihre Tourtermine für dieses Jahr geschafft. Auf Facebook posteten sie am 23. November geheimnisvoll, dass sie noch viele weitere Dinge zu verkünden hätten. Die Andeutungen lassen erahnen, dass für 2019 weitere Termine in Planung sind. Man darf gespannt sein!

Der musikalische Stil von Hollow World lässt sich als ein Mix aus Death Metal und Melodic Death Metal einsortieren. Einflüsse der Finnen Mors Principium Est schimmern stellenweise durch. Dies fiel mir beim letzten Song The Rose Of Rancid Petals besonders auf. Melodie und Gitarrenleads ähneln sich mit God Has Fallen aus dem Album Dawn Of The 5th Era. Da waberte der Gedanke „kommt mir sehr bekannt vor“ durch meinen Kopf. Der Wiedererkennungswert von Beneath The Frozen Sky ist nur mäßig ausgeprägt. Das kann auch die überarbeitete EP-Version nicht wettmachen. Die bessere Wahl für ein Re-Release, als Zugpferd für die laufende Tour, wäre ihr erstes Studioalbum Exanimate (2017) gewesen. Dieses verfügt über eine eindeutig höhere Soundbandbreite und fällt zudem mächtiger sowie abwechslungsreicher aus. Vier Jahre gewachsene Spielerfahrung macht sich eben bemerkbar. Meiner Einschätzung nach haben sich Hollow World mit dieser Wiederveröffentlichung keinen großen Gefallen getan.

Vielversprechend läutet das Intro von Weeping Willow ein. Sogleich geht harsches Growling in aggressives Gekeife über. Düstere Bässe unterstreichen die angespannte Atmosphäre. Bei Beyond Dusk und Portal Of Souls wird es heftig und schnell. Gekonnt eingesetzte Leadgitarren funktionieren mit rotzigem Geschrei von Ben Roberts. Blade Of Winter dreht dann noch weiter auf, zieht mit einem Spannungsbogen hoch und schlägt dann kurz ins Doomige um. Nach Wychbury Hill macht der neue Song The Rose Of Rancid Petals, mit dem zugegeben etwas morbiden Text, die Tür zu. Die Rhythmik dieses Tracks motiviert erstmalig die Nackenmuskulatur zur Bewegung – ein gelungener Abschluss, wie ich finde. Ein paar Songs mehr von dieser Art hätten ruhig zum Einsatz kommen dürfen.

Hollow World – Beneath The Frozen Sky
Fazit: Für begeisterte Black Metal Jünger gehört Beneath The Frozen Sky ohne Zweifel zu den Basics. Metalheads, die das Genre gelegentlich streifen, wird diese EP nicht so ganz überzeugen. Es macht sich bemerkbar, dass das musikalische Material aus den Anfängen von Hollow World stammt. Facettenreicher Gesang sowie solide Gitarrenarbeit bilden eine gute Grundlage. Das Songwriting ist allerdings noch etwas reifebedürftig. Beim Studioalbum Exanimate aus dem Jahr 2017 waren deutliche Fortschritte erkennbar. Es wäre eher für ein Re-Release geeignet gewesen. Ich bin mir sicher, dass sie in 2019 noch eine ordentliche Schippe drauflegen. Fleißig sind die Australier allemal. Sie liefern jedes Jahr zuverlässig frische Songs ab.

Anspieltipps: Blade Of Winter, The Rose Of Rancid Petals
Sandra R.-A.8
8Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0.0

Kommentare

Kommentare

378Followers
382Subscribers
Subscribe
20,957Posts