„Im Jahre des Herrn 2012 finden wir die Apokalypse“

Artist: Killing Joke

Album: MMXII

Spiellänge: 50:48 Minuten

Genre: Post Rock/Ambient

Release: 02.04.2012

Label: Spinefarm Records / Universal

Link: http://www.killingjoke.com/

Klingt wie: Ministry, Godflesh, Fields of the Nephilim

Bandmitglieder:

Gesang – Jaz Coleman
Gitarre – Kevin „Geordie“ Walker
Bass – Martin „Youth“ Glover
Keyboard – Jaz Coleman
Schlagzeug – Paul Ferguson

Tracklist:

  1. Pole Shift
  2. Fema Camp
  3. Rapture
  4. Colony Collapse
  5. Corporate Elect
  6. In Cythera
  7. Primobile
  8. Glitch
  9. Trance
  10. On All Hallow’s Eve

Killing_Joke_MMXXII_Cover

Die seit 2008 wieder im klassischen LineUp fungierenden Killing Joke rocken auf ihrem aktuellen Longplayer MMXII wie ein Chamäleon durchs Blätterwerk. Ungewohnt zäh zeigt man sich in Pole Shift, bzw. Fema Camp und besticht durch gekonnte Langeweile, bevor man endlich mit Rapture zeigen kann, woher Ministry ihre Inspiration zu Psalm 96 her haben, eben von Killing Joke. Diese waren sozusagen die erste Band ihres Metiers und sind seit 1979, mit kleiner Unterbrechung von 1996 -2002, unterwegs. Dass sie dabei unfassbar viele Bands, nicht nur Ministry, beeinflusst haben, liegt somit auf der Hand. Des Weiteren, dass sie aufgrund ihrer Ausdauer im Business eine breite Stilvielfalt auf der Palette haben. So bewegt man sich spielend zwischen Dark Wave (In Cythera), Dub, Punk Rock oder Industrial-Metal, der beispielsweise in Corporate Elect zum Vorschein kommt, hin und her. Eine Blaupause für pechschwarze Ambientsounds liefert man mit Primobile ab, in dem sehr schnell klar wird, dass Fields of the Nephilim bei Killing Joke ganz gerne mal ein Ohr riskiert haben. Einen Rammstein-Groove macht man bei Trance aus, das recht versteckt am Ende der Platte als Zwitter zwischen New-Wave oder auch Post-Punk zur völligen Verzweiflung ins hoffnungslose On A Hallow´s Eve abgetrieben wird.

Tour:

2012-04-11 MELKWEGA MSTERDAM (HOLLAND)
2012-04-12 ROADBURN FESTIVAL TILBERG (HOLLAND)
2012-04-13 LA CIGALE PARIS (FRANCE)
2012-04-14 LA LAITERIE STRASBOURG (FRANCE)
2012-04-16 BIKINI TOULOUSE (FRANCE)
2012-04-19 TRANSBORDEUR LYON (FRANCE)
2012-04-20 LIVE CLUBMILAN/TREZZO (ITALY)
2012-04-22 ORION ROME (ITALY)
2012-04-24 ABART ZURICH (SWITZERLAND)
2012-04-25 SZENE WIEN VIENNA (AUSTRIA
2012-04-27 BACKSTAGE MUNICH (GERMANY)
2012-04-29 FABRIK HAMBURG (GERMANY)
2012-05-01 BATSCHKAPP FRANKFURT (GERMANY)
2012-05-02 POSTBAHNOF BERLIN (GERMANY)
2012-05-03 VOORUIT GENT (BELGIUM)
2012-05-04 CIRCUS HELSINKI (FINLAND)
2012-05-05 Aysmetry Festival POLAND

Killing Joke - MMXXII
Fazit: Äußerst fordernde Platte, soviel steht fest. Wer ungewöhnliche Hörgewohnheiten besitzt oder stilistisch wenig eingeengt ist, für den sind Killing Joke defintiv die richtige Wahl. Alle anderen Hörer sollten vorsichtig an die Sache herangehen und den Songs mehrere Duchläufe gewähren, danach entfaltet sich langsam ein Hörgenuss. Dennoch steht gerade am Anfang des Albums mit neun Minuten ein ziemlicher Hänger, den meine Wenigkeit ganz ans Ende der Platte gestellt hätte. Anspieltipps: Corporate Elect, In Cythera und Primobile
Dominik B.7
7Gesamtwertung

Kommentare

Kommentare

130Followers
382Subscribers
Subscribe
14,944Posts