Presented by TFM.rocks Destruction vom 13.02. bis 01.03.2020 auf Thrash Alliance Tour 2020 (Vorbericht)

Vier großartige Thrash Band auf unheiliger Thrash Alliance Tour im Februar nächsten Jahres

Time For Metal ist stolz, die Thrash Alliance Tour von Destruction präsentieren zu dürfen!

Destruction zählen neben Kreator, Sodom und Tankard zu den Big Teutonic 4 in Anspielung zu den Big 4 der amerikanischen Metallica, Slayer, Megadeth und Anthrax. Die legendären deutschen Thrasher Destruction um Frontmann Schmier haben am 9. August nach 37 Bandjahren!!! mit Born To Perish ihr 17. Studioalbum, das weltweit eindrucksvolle Chartplatzierungen erreichen konnte, über Nuclear Blast veröffentlicht.

Im Vergleich zum Vorgängeralbum Thrash Anthems II hat es zwei Änderungen im Line-Up gegeben. Zum einen ist Langzeitdrummer Vaaver bereits 2018 ausgeschieden und wurde durch Randy Black (u.a. Ex-Annihilator, Ex-Primal Fear) ersetzt. Die beiden Destruction Urgesteine Schmier und Mike freuen sich zudem, mit Damir Eskić einen zweiten Gitarristen gewonnen zu haben. So ist aus dem einstigen Trio nunmehr ein Quartett geworden, was sich natürlich auch in einem breiteren Sound bemerkbar macht. Besonders auf sich aufmerksam machen konnte das Quartett zudem dadurch, dass es vom Artcore-Künstler Jörg Heitz anlässlich des Albumstarts des neuen Longplayers Born To Perish auf Leinwand porträtiert wurde. Fans können diese von den Musikern signierten Originale erwerben. Nun heißt es für die deutsche Thrash Legende Destruction, Born To Perish zu promoten.

Was liegt da näher, als mit drei weiteren Bands eine Thrash Alliance zu einzugehen, mit diesen gemeinsam auf Tour zu gehen und diese Tour dann auch noch Thrash Alliance Tour zu nennen.

Dabei sein werden die Niederländer Legion Of The Damned. Legion Of The Damned sind die Death/Thrash Metal Walze aus unserem Nachbarland. Das Quartett um die Bandgründer Maurice Swinkels (Gesang) und Erik Fleuren (Schlagzeug) ist aus der Szene nicht mehr wegzudenken. Der Thrash Anteil überwiegt in ihrer Mucke auf jeden Fall, wobei der minimale Death Anteil dieser auch recht gut steht. Die Songstrukturen sind einfach gehalten und gehen direkt durch alle Gehirnwindungen. Sämtliche großen Festivals in Europa hat man schon bespielt. Mit Destruction war man bereits in der Vergangenheit unterwegs, man kennt sich also bestens!

Ebenfalls im August dieses Jahres erschienen ist das neue Album der griechischen Thrash Metal Götter Suicidal Angels. Das Album hört auf den Namen Years Of Aggression. Der Name ist bereits bezeichnend und Suicidal Angels zeigen prompt, dass sie keine Engel sind. Es gibt räudigen, aggressiven Thrash Metal auf die Ohren. Wo Suicidal Angels draufsteht, ist zu hundert Prozent Thrash Metal drin. Düsterer Groove, zupackende Riffs und ungestüme Energie. Dieser Mix erweckt die Götter auf dem Olmyp. Nick Melissourgos mit seiner markanten und recht tiefen Stimme ist der Mann, der hinter Suicidal Angels steht und sämtlichen Besetzungswechseln standgehalten hat.

Komplettiert wird das Billing durch Final Breath. Final Breath sind bayrische Death/Thrasher und haben den letzten Atemzug keineswegs schon gemacht. Final Breath sind 2018 nach einer 14-jährigen Pause in Form eines neuen Longplayers zurückgekehrt. Die Reaktion von Fans und Fachpresse auf das Album mit dem Titel Of Death And Sin war sehr positiv. Nun sind sie Teil des großartigen Metalpackages auf der Thrash Alliance Tour im Februar 2020. Besser kann es doch für eine Band wie Final Breath nicht laufen, als in einem Zug zusammen mit Destruction, Legion Of The Damned und Suicidal Angels genannt zu werden. Also alles richtig gemacht!

 

13.02. A Dornbirn – Conrad Sohm
14.02. D Leipzig – Felsenkeller
15.02. D Bochum – Matrix
16.02. D Trier – Mergener Hof
17.02. D Köln – Essigfabrik
18.02. NL Tilburg – 013
19.02. NL Enschede – Metropool
20.02. B Roeselare – TRAX
21.02. D Hamburg – Kultur Palast
22.02. D Geiselwind – Eventzentrum
23.02. D Mannheim – MS Connexion Complex
25.02. D Hannover – MusikZentrum
26.02. CZ Uherské Hradiště – Klub Mír
27.02. CZ Pilsen – Šeříkovka
28.02. D München – Backstage
29.02. CH Aarau – KIFF
01.03. I Mailand – Legend Club

Bei einem der Termine werden wir von Time For Metal exklusiv dabei sein und berichten. Vielleicht schaffen wir sogar ein Interview mit Schmier.

Weitere Beiträge
Motionless In White am 04.12.2019 im Substage Karlsruhe