Rockfels 2016 am 10.06. und 11.06.2016 an der Loreley, St. Goarhausen (Vorbericht)

“Rockfels 2016 am 10.06 und 11.06.2016 Loreley, St. Goarhausen (Vorbericht)!“

Festivalname: Rockfels 2016

Bands: Avantasia, Subway To Sally, Eisbrecher, Eluveitie, Doro, D-A-D, Ensiferum, J.B.O., Leaves´Eyes, Mustasch, Rage, Sonata Artica, Unisonic, TXL Band

Ort: Loreley, St. Goarhausen

Datum: 10.06. und 11.06.2016

Kosten: 68,50 € VVK Wochenendticket mit Camping 99,50 €, Tagestickets im VVK 52,00 € , zusätzlich werden Parktickets ab 15 Euro fällig

Genre: Rock, Hard Rock und Heavy Metal

Veranstalter: ART.EMIS Entertainment GmbH

Link: http://www.rock-fels.de/about/

Rockfels Banner 2016

Wer schon mal auf einer der Freiluftveranstaltungen an der Loreley in St. Goarhausen war, der wird die Freiluftbühne am Hang des Rheins auf ewig zu schätzen wissen. Nach dem Rock Area und dem Metalfest geht nun das Rockfels in die zweite Runde und scheint sich recht schnell etablieren zu können. Manchmal ist ein einfacheres Konzept eben doch des Rätsels Lösung. Keine zweite Extrabühne, kein breites Line Up durch alle Metal Genres, sondern schlicht und ergreifend die fantastische Akustik des weiten Runds, in der nur Rock und Heavy Metal angestimmt wird.

Mit Avantasia konnte der Veranstalter ART.EMIS Entertainment GmbH jüngst einen würdigen Headliner präsentieren. Tobias Sammet und seine Kollegen machen somit auf ihrer Welttournee auch in St. Goarhausen Halt, um ihre unzähligen Hits und neuen Werke des Ghostlights Albums anzustimmen. Für 99,50 € (inkl. Camping) kann man ein Festivalticket zu erstehen – dazu kommen noch Parkgebühren, die ihr den Informationen oben entnehmen könnt. Tageskarten wird es ab 52,00 € zu erstehen geben. Weiter im musikalischen Programm überzeugen Subway To Sally, die gerade auf Akustiktour unterwegs sind. Zur Zeit ebenfalls auf den deutschen Bühnen zu Hause: Eisbrecher, die ihre Fans live alles andere als enttäuschen. Gleiches gilt natürlich für die Hard Rock-Röhre Doro Pesch, die Dänen D-A-D, die jedoch nicht jedermanns Kragenweite sind und die immer gut gelaunten Schweizer Eluveitie. Wer jetzt schon überzeugt ist, der darf noch zu Mustasch, Rage oder gar Sonata Artica abfeiern. Hinzukommen die Finnen Ensiferum, die nicht zum ersten Mal die Bühne entern. Gleiches gilt für die Spaßkanonen von J.B.O.. Den Schlusspunkt des Billings setzen Leaves Eyes, Unisonic und TXL Band in der bunten Mischung von Heavy Metal- und Rock-Klängen.

Neben den soundtechnischen Vorzügen kommen die Sitzmöglichkeiten und die sanitären Standards immer wieder aufs Neue gut an. Für mich als Norddeutscher ist es jedes mal wieder bewundernswert, wie viele Muskeln man nach einem Tag durch das ständige Rauf und Runter aufbauen kann. Kleiner Nachteil sind – falls noch so aufgeteilt – die vereinzelten Möglichkeiten der Campingbereiche im Hang. Ansonsten ist die Veranstaltung nur zu empfehlen. Es gibt keine Überschneidungen, die Slots entsprechen vor allem bei den letzten Bands Konzertniveau und wenn man überlegt, was Avantasia und Subway To Sally Konzerttickets kosten, ist der Preis inklusive Camping für den Besucher des Rockfels schnell eingespielt.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: