Selbstentleibung – Kategorie:Tot

“Kategorie: Empfehlenswert“

Artist: Selbstentleibung

Herkunft: Österreich

Album: Kategorie:Tot

Spiellänge: 44:49 Minuten

Genre: DSBM

Release: 29.06.2012

Label: Nihilistic Empire Records

Link: https://www.facebook.com/Selbstentleibung

Bandmitglieder:

Gitarre – Marrok
Gitarre – Ragnar
Gesang – Tötung
Bass – G. Vargavind
Schlagzeug – Ördögver

Tracklist:

  1. Kategorie:Tot
  2. Gehasst.Gestört.Geläutert
  3. Schlaflos
  4. Innere Leere
  5. Überdosis Leben
  6. III4II8II
  7. Desomorphin
  8. Abrechnung
  9. Unausweichlich
  10. Anstalt.FM
  11. Namenlos

Selbstentleibung - KategorieTot

Eine CD aus längst vergangenen Tagen (2012) liegt mir vor, keine Ahnung warum, wahrscheinlich ein Re-Relase (ist ja aktuell in Mode), aber was solls, Selbstentleibung haben trotz des seltsamen Bandnamens die Aufmerksamkeit verdient und auch wenn sich die Erstveröffentlichung von Kategorie:Tot bald jährt, sollten Fans der depressiveren Ausrichtung des Black Metals auf jeden Fall über einen Kauf nachdenken.

Zugegeben, auf lyrischer Ebene bewegt sich das Quintett nicht gerate auf elitärem Niveau, allerdings liegt in der Einfachheit speziell bei diesem Release ein gewisser Reiz; für DSBM-Verhältnisse ist Kategorie:Tot musikalisch verdammt abwechslungsreich und vielschichtig, trotz einer tendenziell eher punkigen Ausrichtung. Es tauchen immer wieder überraschende Melodiebögen auf, die das hohe Gekreische von Frontmann Tötung wunderbar untermalen und den Texten durch die dadurch erschaffene Atmosphäre mehr Glaubwürdigkeit schenken.

Höhepunkte der CD sind definitiv Gehasst:Gestört:Geläutert, Schlaflos und ganz besonders Anstalt.FM. Vor allem Letzteres bietet 2:30 Minuten extrem ungewöhnlicher Musik. Ich musste beim Hören an Psychonaut 4s Bonustrack der Scheibe Have A Nice Trip denken, auch wenn Psychonaut 4s Lied noch eine Spur humorvoller klingt. Humor und depressiver Black Metal? Hört es euch selbst an, dann wisst ihr, dass das Unmögliche möglich ist.

Fazit: Selbstentleibung haben es als eine der wenigen Bands nach langer Zeit geschafft, endlich wieder Nachschub für meine ewige Playlist zu schaffen; Anstalt.FM wird von jetzt an vertreten sein. Aber auch abseits des Überliedes ist die CD wirklich gelungen. Für die nächste Veröffentlichung würde ich mir persönlich einen Tick anspruchsvollere Lyrics wünschen, aber auch so ist das Zweitwerk von Selbstentleibung wirklich empfehlenswert. Anspieltipps: Anstalt.FM, Gehasst:Gestört:Geläutert und Schlaflos
Gordon E.
8.5
8.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: