Vogelfrey – 12 Schritte zum Strick

“Die vielleicht beste deutsche Mittelalter Metal-Veröffentlichung des Jahres!“

Artist: Vogelfrey

Album: 12 Schritte zum Strick

Spiellänge: 51:37 Minuten

Genre: Mittelalter Metal

Release: 18.05.2012

Label: TrollZorn Records

Link: http://www.vogelfrey.net/

Klingt wie: Schandmaul, Ingrimm und Black Messiah

Bandmitglieder:

Gesang, Rauschpfeipfe, Flöten, Bouzouki – Jannik
Cello – Johanna
Gitarre, Gesang – Dennis
Bass, Gesang – Chris
Schlagzeug – Dominik
Geige – Alex

Tracklist:

  1. Intro
  2. 6 Vaganten
  3. Düsterpflicht
  4. Schuld Ist Nur Der Met
  5. Der Tod Und Das Mädchen
  6. Lindwurm Massaker
  7. Freitod
  8. Sommer
  9. Der Tusch!
  10. Lebenslehre
  11. Flamme Bin Ich Sicherlich
  12. Galgenvogel

vogelfrey-cover-schritte-zum-strick

Nach dem Debütalbum Wiegenlieder, welches die Hamburger Folk Metaler Vogelfrey 2010 veröffentlicht haben, steht nun mit 12 Schritte zum Strick der Nachfolger zur Veröffentlichung bereit. Dabei führen die Norddeutschen den Mittelalter-Fan wie gehabt durch facettenreiche Songs, die an Abwechslung nicht geizen und sich irgendwo zwischen den Gruppen Schandmaul, Ingrimm und Black Messiah bewegen.

Mit diesem Klangbild im Schlepptau werden durch diverse Instrumente authentische Atmosphären geschaffen, die stets durch filigrane Arbeit an den Klangwerkzeugen dominiert werden. Durch härte Metal-Riffs, die man z.B. bei 6 Vaganten und Lindwurm Massacre findet, können aggressivere Arrangements heraufbeschworen werden, die sich durch ruhige Rock Parts wieder abkühlen können. Mitten drin: immer eine gute Portion an Folk-Einflüssen, die keine Sekunde vergessen wird und in düsterer Weise die bildreichen Balladen widerspiegelt! Eingängige Refrains lassen sich wie von selbst ins Gedächtnis des Hörers brennen, der z.B. bei Schuld Ist Nur Der Met ordentlich abfeiern kann. Der Reifeprozess von Wiegenfest zu 12 Schritte zum Strick ist deutlich zu erkennen: viel druckvoller und harmonischer präsentieren Vogelfrey ihr neues Liedgut. Wobei stets mitreißende Lyrics ins Ohr des Mittelalter Fans gelegt werden, der gar nicht anders kann, als den höllischen Klängen des Paktes der Geächteten zu lauschen. Der Gesang, der phasenweise durch die Backvocals aufgebrochen wird, kann noch das bekannte i-Tüpfelchen auf die zwölf Track starke Produktion setzten, durch die sich ein roter Faden von Anfang bis Ende zieht!

Fazit: Vogelfrey haben es geschafft, ein eigenständiges Album mit markanten, individuellen Eigenschaften zu prägen, das einen hohen Wiedererkennungswert an den Tag legt. Dabei werden zwar viele Einflüsse in die Musik integriert (sprich: Rock, Metal, Mittelalter und Folk), dennoch konnten die Instrumente wie Rauschpfeipfe und Geige perfekt in das Soundgewand eingewoben werden. Wer bei der kraftvollen Darbietung noch ruhig auf dem Stuhl sitzen bleiben kann, ist selber schuld, denn es ist Zeit zum Tanzen und Feiern. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung für die vielleicht beste deutsche Mittelalter Metal-Veröffentlichung des Jahres! Anspieltipps: Alles!
Rene W.
10
10
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: