Avatarium: veröffentlichen Musikvideo zu ‚Pearls And Coffins‘

Das aktuelle Meisterwerk der neuen schwedischen Doom-Götter AVATARIUM, »The Girl With The Raven Mask«, wurde am 23. Oktober 2015 via Nuclear Blast veröffentlicht. Es gewann einige Soundchecks europäischer Magazine (u.a. Rock Hard (D), Metal Hammer (D),…). Heute präsentiert die Band das Musikvideo zu einem der Top-Songs – ‚Pearls And Coffins‘.

Das Video wurde in Södra Teatern und Stora Vika gefilmt, Regie führte Johan Bååth, produziert wurde es von Robert Lundmark und Magnus Johansson von Bobin Film. Lundmark war auch für die Bearbeitung zuständig.

„Als ich ‚Pearls & Coffins‘ zum ersten Mal gehört habe, hat mich die verletzliche Schönheit und die brutale Finsternis des Songs voll getroffen. „Machine guns and soulless fashion“ stellte ich mir als eine dystopische Beton-Traumwelt wie im kalten Krieg aus einer anderen vergangenen Zeit vor. Dann, wenn alles verloren ist, lässt du deine tiefsten inneren Emotionen heraus, egal, wie düster sie in Erscheinung treten.

Die Begeisterung dafür und das Zeigen von Gewalt ist immer knifflig und es wird und sollte einen immer beeinflussen und ein zweites Mal nachdenken lassen. Ich spüre, dass das Video und die Lyrics von unseren tieferen, dunkleren Ecken in unserem menschlichen Verstand und in unseren Herzen der momentanen Dunkelheit handelt, wo Gewalt entsteht und anwächst. Die Darstellung der Schießerei war lediglich als eine persönliche Metapher für dies gedacht und selbstverständlich nicht, um zu Gewalt in jeglicher Form aufzurufen.

Vor dem Videodreh stand ich in engem Kontakt mit meinem Freund und Filmemacher Jonas Åkerlund und seiner Frau und Stylistin Bea Åkerlund und wir kamen zum Entschluss, Jennie Ann als tadellose Nachkriegs-Lippenstift-Killerin und als „Femme Fatale“ herausragen zu lassen. Bea schlug einen aufstrebenden schwedischen Fashion-Stylisten vor: Christopher Insulander. Er ist wirklich cool und auf eine Art und Weise innovativ, die vor allem hinsichtlich der Erscheinung von Jennies Aussehen und Outfit einen großen Unterschied machen würde. Ich glaube wirklich, dass seine Arbeit und sein Schaffen ein Kunstwerk ist, das das Video unglaublich aussehen lässt und es als etwas anderes gegenüber Zukünftigem hervorhebt…

In Liebe,

Johan Bååth
Regisseur“

Seht das prächtige neue Video hier:

Weitere Beiträge
Rock Hard Festival: gibt drei weitere Bands für 2020 bekannt