Bala – Maleza

Spanisches Power Duo

Artist: Bala

Herkunft: Spanien

Album: Maleza

Genre: Heavy Rock, Stoner, Grunge

Spiellänge: 24:17 Minuten

Release: 14.05.2021

Label: Century Media Records

Link: www.facebook.com/somosbala/ 

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Anxela Baltar
Gesang, Schlagzeug – Violeta Mosquera

Tracklist:

  1. Agitar
  2. Hoy No
  3. X
  4. Mi Orden
  5. Cien Obstáculos
  6. Quieres Entrar
  7. Rituais
  8. Bessie
  9. Una Selva

Da bin ich ja auf ein faszinierendes Duo gestoßen. Die Spanierinnen Anxela Baltar (Gesang, Gitarre) und Violeta Mosquera (Gesang, Schlagzeug) machen zusammen seit einigen Jahren Musik und das sogar so gut, dass dies Century Media Records aufgefallen ist. Kurzerhand haben die beiden Damen dort einen Labelvertrag unterschrieben. Century Media Records bringen am 14.05.2021 das Album Maleza als CD und auf schwarzem Vinyl heraus.

Maleza ist nach Human Flesh (2015) und Lume (2017) bereits das dritte Album des spanischen Duos, welches sich Bala nennt und bereits seit 2013 aktiv ist.

Balas Songs auf Maleza sind ausschließlich in Spanisch. Das macht die Sache dann auch irgendwie total authentisch. Richtig hingerotzt irgendwie. Kein Song schafft es auf vier Minuten, alles so Kracher zwischen zwei und dreieinhalb Minuten. Aber die gehen richtig ab, leck mich am Arsch Pendejo!!!

Das Duo zerstört in zwei bis drei Minuten mehr als andere Bands es überhaupt könnten. Immer ziemlich hart und mit voller Kraft. Die Songs, irgendwie zwischen Stoner Heavy Rock und Grunge angesetzt, gehen voll rein und sind sehr massiv.

Hier kann ich nur empfehlen, die Platte bei voller Lautstärke zu genießen, aber Achtung: Die Gläser im Schrank dürften zu wackeln anfangen. Hüten solltet ihr euch auch nur in die Versuchung zu kommen, diese Kracher über Kopfhörer in die Birne zu bekommen. Das dürfte dann einfach nur ein Brainfuck sein und zum Explodieren der Birne führen.

Der Opener Agitar rollt wie eine Abrissbirne heran und macht da schon gleich alles unter sich platt. Das zieht sich komplett durch Maleza durch. Teilweise schnoddrig punkig, auf jeden Fall immer mit high energy. Das ist schon beeindruckend, was die beiden Frauen hier abliefern. Kurz, voll auf die Fresse und einfach schmerzlos. Bevor es anfängt wehzutun, ist es bereits zu Ende. Also die Songs auf jeden Fall.

Neun Songs sind es, die richtig reinhauen und voller Kraft sind. Das macht richtig Spaß und ich kann mir vorstellen, dass da live der Punk im Publikum richtig abgeht.

Was ich bedauere, ist, dass das Album leider nur knappe vierundzwanzig Minuten lang ist. Da könnte ich mir doch gerne noch einiges mehr von reinziehen. Bei dieser Kürze ist einfach der Vorteil, dass hier nur Killer auf dem Album vorhanden sind und nicht ein einziger Filler dabei ist!

Bala – Maleza
Fazit
Das galizische Duo Bala haut mit seinem neuen Album Maleza mächtig einen raus. Mucke, die nur so vor Kraft strotzt! Auf den neun Songs des Albums Maleza geht es voll ab, immer links und rechts einen auf die Wange! High Energy Mucke, die nach neun Songs und knappen vierundzwanzig Minuten leider schon zu Ende ist!

Anspieltipps: Agitar, Cien Obstáculos und Una Selva
Juergen S.
9.2
Leser Bewertung3 Bewertungen
9.1
9.2
Punkte
Weitere Beiträge
Night Crowned – Hädanfärd