“Lupenreiner Black Metal“

Artist: Behexen

Album: Nightside Emanations

Spiellänge: 49:25 Minuten

Genre: Black Metal

Release: 21.09.2012

Label: Debemur Morti Productions

Link: http://www.kolumbus.fi/anniina.sade/HTML/index.htm

Bandmitglieder:

Gitarre – Wraath
Schlagzeug – Horns
Gesang – Hoath Torog
Gitarre – Shatraug

Tracklist:

  1. Intro
  2. Wrathfull Dragon Hau-Hra
  3. Death’s Black Light
  4. Circle Me…
  5. We Burn With Serpent Fire
  6. Luciferian Will
  7. Awake Tiamat
  8. Temple Of Silent Curses
  9. Shining Death
  10. Kiss Of The Dark Mother
Behexen_Nightside_Cover_neu

Die im Untergrund des Black Metal fest verankerten und (auch wenn das vielleicht die Illusion eines objektiven Berichtes nimmt) kaum dort wegzudenkenden Behexen, welche seit 1996 (1994, wenn man die Phase, in der die Band noch Lords Of The Left Hand hießen, mit einrechnet) ihr Unwesen treiben und vor allem durch den hohen Kreischgesang ein Alleinstellungsmerkmal genossen, diesen aber, ohne den Sänger zu wechseln, komplett veränderten, liefern jetzt mit Nightside Emanations ihre vierte Langspielveröffentlichung nach. Wie klingen Behexen 2012, nachdem 2009 die Gitarristen ausgetauscht wurden und jetzt erstmals die Band in ihrer aktuellen Besetzung zu hören ist?

Zuerst die schlechte Nachricht: Kreischgesang gibt’s auch diesmal wieder nicht. Da ich diesmal darauf vorbereitet war, ist die Erwartungshaltung an diese Platte eine gänzlich andere als an den Vorgänger, was dem Hörerlebnis sichtlich gut tut. Die gute Nachricht: Es ist ein Behexen-Album. Der letzte Satz klingt vielleicht etwas platt, aber fasst im Prinzip das zusammen, was diese CD ist: Eine nahtloser Anschluss an My Soul For His Glory, mit für Behexen typische Riffs, aber auch ein paar Überraschungen, wie z.B. Luciferian Will, welches melodischer als das typische Behexen-Lied wirkt und vollends überzeugt, gibt es.

Für mich ist jede Behexen-Veröffentlichung etwas Besonderes, da die Band eine der ersten Untergrundbands war, die ich jemals gehört habe. Nachdem ich bei My Soul For His Glory dachte, dass die „gute“ Zeit vorbei ist, kann mich die neue CD vollends überzeugen. Sie erzeugt eine Atmosphäre, von der andere Bands nur träumen können, vorausgesetzt, ihre Imaginationskraft ist stark genug ist und beinhaltet lupenreinen Black Metal. Ich würde sogar so weit gehen und die CD auf eine Stufe mit Rituale Satanum und By The Blessing Of Satan stellen.

Behexen - Nightside Emanations
Fazit: Eine Band findet ihre Stärke wieder. Dem Teufel sei Dank. Am 21. September kommt vielleicht die beste Black Metal-Scheibe des Jahres auf den Markt und ich kann an dieser Stelle nur jedem empfehlen, sich die Scheibe zuzulegen. Sie wird von Lied zu Lied stärker und endet im fast acht Minuten langen Kiss Of Our Dark Mother, welches Lust auf ein hoffentlich in naher Zukunft erscheinendes weiteres Album macht. Aber ich tippe darauf, dass erst ein neues Sargeist-Album erscheinen wird. Auch gut. Anspieltipp: Luciferian Will, Awake Tiamat
Gordon E.10
10Gesamtwertung

Kommentare

Kommentare

375Followers
382Subscribers
Subscribe
20,909Posts