G.U.T. & Satan’s Revenge On Mankind – The Green Slime Are Coming – Split

“Porngrind aus der ersten Stunde mit einem Hauch von totaler Zerstörung frisch serviert“

Artist: GUT / Satan’s Revenge On Mankind

Album: The Green Slime Are Coming – Split CD

Spiellänge: 70:53 Minuten

Genre: Porn-Gore-Grind, Groovy Goregrind

Release: 2010

Label: Rotten Roll Rex

Link: www.sxrxoxm.de/, http://www.myspace.com/gutsoundsystem, www.rottenroll.de

Klingt wie: GUT hat dieses Genre erfunden

Produktion: Bangbrothers Unlimited/Three Cocks From Hell

Band Mitglieder: (GUT)

Gesang – Bukkake Boy aka G.G. Ollin aka Spermsoaked Consumer Of Pussy Barbecue
Gitarre – G. Cheezus aka Torturer Of Lacerated And Satanic Tits aka Electrojesus
(LIVE-) Bass – Pumpgun Messiah
Drums – H.B. Bonah aka Organic Masturbator Of 1000 Splatter Whores

Band Mitglieder: (Satan’s Revenge On Mankind)

Gesang – The Almighty Mr. Goreblast
Gitarre – Tomhet
Bass – Helreath
Drums – The Almighty Mr. Goreblast

Tracklist:

  1. GUT – Masked Muffdrivers
  2. GUT – G.I.A. Paloma
  3. GUT – Bangbrothers Unlimited
  4. GUT – Brandi Lyons
  5. GUT – Goo-Flesh Overdose
  6. GUT – For Those About To Suck (Feat. Willy Idol)
  7. GUT – Undefeated Champs
  8. GUT – The Nympho Is A Gee *
  9. GUT – Brown Winds Of Destiny *
  10. GUT – Girls On Acid *
  11. GUT – My Goat Gets A Cold *
  12. GUT – Pump Da Cum *
  13. GUT – Tary Thomas Polka *
  14. GUT – Crack Cleaner *
  15. GUT – Fisted On The Dancefloor *
  16. Satan’s Revenge On Mankind – Forewarning
  17. Satan’s Revenge On Mankind – Satanic Supergasm
  18. Satan’s Revenge On Mankind – Got Guts?
  19. Satan’s Revenge On Mankind – XStraightxFleshx
  20. Satan’s Revenge On Mankind – Dirty Mrs. Sanchez
  21. Satan’s Revenge On Mankind – Another Fukk Song

*
Track 8 – 11: von der Girls On Acid – EP – Split mit Rompeprop, 2006
Track 12 – 15: von der Gigolo Warfare – EP – Split mit Disorted Impalement, 2007

Die ersten 7 Tracks sollten eigentlich auf die Platte Real Men Watch Porn Compilation, die aber niemals veröffentlicht wurde. Und so beginnt das rund 70 minütige Spektakel mit bis Dato unveröffentlichten Songs der drei Porngrinder von GUT. Dreckig, gnadenlos und wider erwartend ohne elektrische Hilfsmittel knüppeln sich die ‚Erfinder des Porngrinds‘ in gewohnter Manier grunzend, krächzend und groovend durch die ersten dreieinhalb Minuten der Split CD.
Die folgenden Songs stammen von früheren Veröffentlichungen und sind für Fans der ausverkauften Platten Girls On Acid und Gigolo Warfare ein kleines Goody.
Musikalisch ergänzen sich die neuen Tracks mit den anderen acht und machen nochmal deutlich, dass GUT noch immer die Undefeated Champs im Genre sind – da dürfen die Einspieler aus mehr als schlüpfrigen FSK 18 Filmchen natürlich nicht fehlen.
Kurze Songs, die dennoch richtig rein hauen und einfach nur Spaß machen! Geil!

Nach gut 12 Minuten Spiellänge beginnen Satan’s Revenge On Mankind ihr Werk – in Form einer eingespielten, 29 Sekunden langen Warnung, die in etwa so lautet: „…körperliche Verstümmelung und kannibalische Riten werden von erfahrenen Profis durchgeführt und sollten auf keinen Fall nachgemacht werden!“. Und schon fängt das 7 Tracks lange Gemetzel dort an, wo GUT aufgehört haben. Anders als bei dem Album Supreme Malicious Necro Terror halten SxRxOxM, was der Bandname verspricht: Die Rache an der Menschheit. Tempo, Drumgewitter, urtiefe gutteralte Klänge, dreckige groovende Gitarrenriffs, eingespielte Filmszenen aus den tiefsten Schubladen des Genres ‚Metzel-Film‘ und natürlich: Keksdosen gekloppe.
So muss das sein!
Einziges Manko ist, dass die Song ein wenig unter ihrer Länge leiden, was aber nicht den Spaß am Hören mindert.

Mathias D.
8
8
Weitere Beiträge
Nitrogods – Rebel Dayz