Korpiklaani, Turisas + Trollfest – Wayfarers & Worriors Tour 2019 am 19.03.2019 in Berlin

Zwischen Karneval, Kriegern und Wanderern

Eventname: Korpiklaani, Turisas + Trollfest – Wayfarers & Worriors Tour 2019

Headliner: Korpiklanni

Vorband: Turisas, Trollfest

Orte: Huxleys Neue Welt, Berlin

Datum: 19.03.2019

Genre: Folk Metal, Viking Metal

Veranstalter: Trinitiy Music

Link: https://www.facebook.com/events/1292857514183944/

Dienstagabend – Berlin Neukölln! Vor Huxleys Neue Welt schlängeln sich überwiegend dunkel gekleidete, langhaarige Musikliebhaber, um die Berliner Show von Korpiklaani, Turisas und Trollfest zur Wayfarer &Worriors Tours 2019 zu sehen.

Mit guten 20 Minuten Verspätung stehen Trollfest, die erste Band des Abends, auf der Bühne. Die siebenköpfige Folk Metal Band aus Norwegen ist bekannt für ihre nicht ganz so ernste Metalseite und so stehen keine brachialen Metaltiere auf der Bühne, sondern sechs entzückende Prinzessinnen mit etwas zu viel Schminke und ein König mit Luftballonkrone. Humor haben Trollfest und die Show heizt die sonst eher seriöse Metalgemeinde ein. Hat zwar ein bisschen was von Fasching oder Karneval, aber alle haben sichtlich Spaß.

Dieser Eindruck bestätigt sich, als der Bassist der Band im Publikum eine Polonaise anzettelt. Ob das „die längste Polonaise der Metalgeschichte“ ist, wie es Frontmann Jostein „Trollmannen“ Austvik ankündigt, bleibt jedoch fraglich. Bei bester Partystimmung darf natürlich auch ein bisschen Herzlichkeit nicht fehlen. Das finden auch Trollfest und haben zum Abschluss kurzerhand eine kuschlige „Wall of Hugs“ veranstaltet. Zusammengefasst ist der Auftritt von Trollfest amüsant. Für mein Empfinden geht dabei aber die Musik etwas unter.

Als Nächstes stehen die Finnen von Turisas auf dem Programmpunkt. Im starken Gegensatz zu der vorherigen Kombo haben wir es hier mit einer Viking Metalband zu tun, wie sie im Buche steht. Mit Kriegsbemalung, Fellen und in Leder gekleidet, ziehen sechs Musiker in den Bühnenkampf, bereit das Publikum mit sich zu reißen. Turisas haben einen bunten Mix im Gepäck und glänzen mit einer soliden und energiegeladenen Show. Zusehen und Zuhören macht hier viel Freude, vor allem Caitlin De Ville, die Dame an der Geige, zieht einen mit ihrer Darbietung in den Bann.

Deswegen sind Turisas auch mein Favorit des Abends. Leadsänger Mathias bedankt sich für die immer größer werdende Fangemeinde und damit verbundenen tollen Auftritte. Eine Band, die ich sicher weiter im Auge behalten werde. Zum Abschluss des Auftrittes stimmen die Finnen dann noch einen etwas ruhigeren Ton an. Alle sechs Musiker versammeln sich auf rasch aufgebauten Stühlen im vorderen Bereich der Bühne. E-Gitarre und E-Violine werden kurzerhand gegen akustische Instrumente getauscht und schaffen plötzlich eine ganz andere, fast schon intime Atmosphäre. Ein sehr gelungener und besonderer Abgang des Gigs.

Wenige Minuten später ist dann auch der Headliner auf der Bühne zu erleben. Mit Korpiklaani befinden wir uns wieder im Folk Metal, was genretechnisch den Kreis wieder schließt. Neben den typischen Instrumenten gehören auch hier Akkordeon und Geige zum guten Ton. Auftreten und Bühnenpräsenz der Bandmitglieder lässt keinen Zweifel daran, dass nun die Wanderer der Wayfarers & Worriors Tour für Unterhaltung sorgen werden.

Die bühnenerfahrenen Finnen liefern in Berlin eine gute Show ab und hinterlassen ein zufriedenes Publikum. Auch die Kollegen von Trollfest dürfen später noch einmal auf die Bühne kommen und so startet eine wilde Party auf der Huxleys-Bühne. Für die Fans ein gelungener Abend, mich persönlich können Korpiklaani aber nicht fesseln. Es stehen sechs wirklich gute und erfahrene Musiker auf der Bühne – gar keine Frage, wirklich „catchen“ konnte mich an diesem Abend nur die Vorband – Turisas.

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Party.San Metal Open Air vom 08.08. – 10.08.2019 am Flugplatz Obermehler in Schlotheim